Beauty & Fashion

Jünger aussehen mit Anti-Aging-Outfits: Die Damenmode als Anti-Aging-Kur

Artlando Wandbilder

Die Zeiten, in denen du älter aussehen wolltest, als du eigentlich bist, sind seit dem 18. Geburtstag vorbei. Seien wir ehrlich: Die meisten von uns sind spätestens ab 35 darum bemüht, durch Styling-Hacks und Pflege-Tipps jünger auszusehen.

Schon gewusst, dass du dir nicht unbedingt Gurkenscheiben auf die Augen legen musst, um eine Verjüngungskur zu starten? Auch die richtige Kleidung kann wirken wie eine Anti-Aging-Kur. Wir erklären, welche Outfits dich alt aussehen lassen und wie dich die richtige Kleidung verjüngt.

Anti-Aging-Outfits: Wie dich die richtigen Kleidungsstücke verjüngen

Jeder kennt die Situation: Man steht morgens vor dem Kleiderschrank und verbringt Ewigkeiten damit, das richtige Outfit zusammenzustellen. Dass kaum jemand im Pyjama den Alltag beschreitet, hat seine Gründe. Mode hilft bei der Selbstdarstellung und entscheidet darüber, wie man von anderen wahrgenommen wird.

Im Wissen darum wollen wir Kleidungsstücke tragen, die unsere Problemzonen kaschieren und möglichst gut zu unserem Typen passen. Denn grundsätzlich gilt: Je wohler wir uns in unserem Outfit fühlen, desto attraktiver ist unsere Ausstrahlung und desto mehr Eindruck hinterlassen wir bei anderen.

In welchen Kleidungsstücken wir uns am besten fühlen, hängt nicht zuletzt von unserem Alter ab. Mit 20 haben wir uns mit Mut zum Stilbruch noch frech und experimentierfreudig gezeigt, während die meisten von uns ab 30 eher stilbewusst wirken wollen.

Ab 40 kleiden wir uns am liebsten zeitlos, wobei ab 50 schmeichelhafte Schnitte in den Fokus rücken.

Insofern können Damenkleidungsstücke in passenden Schnitten und Farben in jedem Alter dafür sorgen, dass wir uns wohlfühlen. Mit altersgerechter Kleidung stehen wir zu unseren Lebensjahren, ohne dabei altbacken wirken zu wollen.

Der erste Schritt dazu ist die Abkehr von Outfits, die uns älter wirken lassen, als wir eigentlich sind. Altbacken wirken wir unter anderem mit Kleidungsstücken und Accessoires wie:

  • Tweed-Outfits
  • kurzen Strickjacken
  • Twinsets
  • Pumps im klassischen Stil
  • einreihigen Perlenketten
  • Nylonstrümpfen in Hautfarbe
  • Jacken, Shirts und Hosen in übergroßen Schnitten

Genauso wie uns Mode älter wirken lassen kann, lässt sich mit den richtigen Kleidungsstücken ein Verjüngungseffekt erzielen. Folgende Tipps helfen dir beim modischen Anti-Aging.

Tipps zu: Jünger aussehen mit Anti-Aging-Outfits

jünger aussehen mit anti aging outfits

1. Klug kombinierte Klassiker

Unabhängig vom Alter und Typ stehen Modeklassiker wie Blusen, Hosenanzüge und Etuikleider jeder Frau. Wer diese zeitlosen Evergreens mit modernen Kleidungsstücken und Accessoires kombiniert, erzielt dadurch auf stilvolle Art und Weise einen Verjüngungseffekt.

Eine frische Ausstrahlung entsteht beispielsweise, wenn schicke Blusen zu Jeans im Destroyed-Look getragen werden. Ebenso frisch wirken Hosenanzüge und klassische Business-Kleider zu Mänteln in knalligen Trendfarben.

Beim Kombinieren ist allerdings Vorsicht geboten. Auch in Kombination mit Klassikern passt nicht jedes moderne It-Piece automatisch zu jedem Alter. Kleidungsstücke wie Hotpants und Bustier-Tops sind beispielsweise nicht immer die richtige Wahl.

Zusatztipp zu klug kombinierten Klassikern: Keine Angst vor Stilbrüchen! Wer sich traut, zu einem Kleid Sneaker zu tragen und zu einer Boyfriend-Jeans High-Heels, kann auch damit einen Verjüngungseffekt erzielen. Allerdings sollten Stilbrüche immer gewollt und modebewusst statt zufällig wirken.

2. Frische Farben und mutige Muster

Obwohl uns dunkle Outfits schlanker wirken lassen, erscheinen wir darin auch älter. Demgegenüber erzielen Kleidungsstücke in frischen Farben und Pastelltönen einen Verjüngungseffekt. Zu eintönig sollte die Farbauswahl dabei nicht ausfallen.

Beige darf beispielsweise gerne mit knalligen Tönen wie Rot oder Grün kontrastiert werden. Noch mehr Abwechslung schaffen wir durch richtig kombinierte Prints und Muster. Im Vergleich zu unifarbenen Outfits lassen uns Streifen, Karos und Blumenprints dabei zugleich moderner wirken.

Wer unterschiedliche Muster kombinieren möchte, kann auch damit Verjüngungseffekte erzielen. Das allerdings nur, wenn die Kombination nicht wahllos wirkt.

3. Auf schlau geschichtete Schnitte setzen

Je nach Körpertyp und Alter stehen uns bestimmte Schnitte besser als andere. Die Auswahl passend geschnittener Kleidungsstücke schmeichelt uns dementsprechend. Einen verjüngenden Effekt erzielt in diesem Zusammenhang vor allem die kluge Kombination unterschiedlicher Schnittformen.

Besonders frisch wirken asymmetrisch geschnittene Röcke, Kleider und Blusen, die im Layering-Look mit Schichten unterschiedlicher Transparenz und Länge kombiniert werden. Idealerweise stehen die einzelnen Schichten dabei nicht zu stark im Kontrast, sondern ergänzen sich gegenseitig.

Wichtig ist auch, dass sie alle zu unserem persönlichen Typen passen.

4. Anti-Aging mit ausgefallenen Accessoires

Für die meisten Anti-Aging-Outfits braucht man eine gewisse Portion Mut. Das gilt auch in puncto Accessoires. Ab bestimmtem Alter neigen wir dazu, eher zu dezentem Schmuck zu greifen. Wenn wir stattdessen auf Statement-Schmuckstücke wie auffällige Ohrringe und Ketten setzen, erzielen wir einen Verjüngungseffekt.

Auch Eyecatcher in Form von Mützen, Caps und Taschen lassen uns jünger wirken. Dasselbe gilt für knallige Gürtel. Mehr als ein Statement-Accessoire sollte es allerdings nicht sein. Das restliche Outfit halten wir so dezent wie möglich, um nicht chaotisch zu wirken.

Abschluss-Tipp: Shapewear schafft beste Basis für Anti-Aging-Outfits

Hand aufs Herz: Ab gewissem Alter sind unsere weiblichen Rundungen nicht mehr so straff, wie sie in jüngeren Jahren waren. Wenn wir mit unserem Outfit einen Anti-Aging-Effekt erzielen wollen, bekommen wir sie mit Shapewear wieder in Form.

Im Hinblick auf das Dekolleté lohnen Push-ups. Miederhosen heben den Po an und sorgen für jugendliche Rundungen. Ein angenehmer Nebeneffekt: Auch das ein oder andere Pölsterchen lässt sich so verstecken.

Wie ist deine Reaktion?

Aufregend
0
Interessant
1
Liebe es
1
Unsicher
0

Antwort verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Next Article:

0 %