Business

Wie funktioniert Twitch: Top 10 deutsche Streamerinnen: Anni the Duck, Gnu, Regina & LaraLoft

Twitch. Noch nie gehört? Ging mir auch so. Und ich kann schon mal vorwegnehmen: Da hast du einiges verpasst, aber gewaltig. Denn Twitch bedient einen gigantomanisch unterschätzten Markt: Gaming. Es handelt sich um ein Livestreaming-Portal für Gamer:innen und ist mittlerweile eine der einflussreichsten Internetplattformen überhaupt. Wie funktioniert Twitch überhaupt? Wer sind die größten Twitch Streamerinnen? Wie verdienen deutsche Streamerinnen Geld mit Twitch und wie du das kannst ?

Auf Twitch sehen Menschen Streamer:innen beim Videospielen zu.

Während einige das zum Spaß betreiben, können andere ihr Hobby sogar zum Beruf machen und sich ein profitables Business damit aufbauen. 

Doch wie genau ist Twitch eigentlich aufgebaut und welche Inhalte werden dort angeboten? Nehmen wir diese ominös beeindruckende Trend-Plattform mal etwas genauer unter die Lupe.

Wie funktiniert Twitch & Top deutsche Twitch Streamerinnen

Mit dem Anschauen von Livestreams wurde wahrlich ein neues Unterhaltungsmedium geboren. Wie beim klassischen Fernsehen stehen dem User auf Twitch verschiedene Kanäle zur Verfügung, die jeweils ein eigenes Programm haben.

Falls du immer noch verwirrt bist, warum du noch nie etwas davon gehört hast, bist du wahrscheinlich – tut mir leid, das so sagen zu müssen – zu alt. Denn auf Twitch sind eindeutig die Jüngeren unterwegs:

Fast die Hälfte aller Nutzer:innen sind zwischen 18 und 34 Jahre alt, mindestens 21 Prozent sogar minderjährig. Offiziell ist die Plattform allerdings erst ab 13 Jahren freigegeben.

Das Phänomen Videospiele

Twitch ist in erster Linie eine Gaming-Plattform. Vereinfacht gesagt, zockst du dort dein liebstes Videospiel und (im besten Falle) sehen dir Tausende dabei zu. That’s it. Egal, ob hitzige Online-Shooter, spannende Story-Games oder Sportsimulationen wie “FIFA 21”: Hier ist für jeden etwas dabei.

Platz 1: GTA 5

Auf Platz 1 der meistgeschauten Online-Spiele befindet sich allerdings das weltbekannte “GTA 5”, das die Massen schon seit über 7 Jahren unermüdlich begeistert.

In diesem Spiel stürzen sich die Gamer:innen in eine virtuelle Version von Los Angeles, in der ihnen nahezu unbegrenzte Möglichkeiten zur Verfügung stehen. 

Platz 2 und 3: League of Legends & Fortnite

 

View this post on Instagram

 

A post shared by League of Legends (@leagueoflegends)

 

View this post on Instagram

 

A post shared by Fortnite (@fortnite)

Auf Platz 2 und 3 folgen die Multiplayer-Titel “League of Legends” und “Fortnite”. In beiden Spielen tritt eine gewisse Anzahl von Spieler:innen gegeneinander an, bis nur noch eine:r übrig ist. 

Diese Partien sind durchaus anspruchsvoll und erfordern eine hohe Aufmerksamkeit, die richtige Taktik sowie tiefgreifende Spielkenntnisse.

Weil diese Spiele also richtiges Können erfordern, gehören sie zu sogenannten “eSports-Titeln“. Der Name lässt bereits erahnen: Hier wird das Spielen zum Sport – und damit auch zum Wettkampf. In regelmäßigen Abständen werden professionelle Turniere ausgetragen, von denen die meisten auf Twitch übertragen werden.

Und ähnlich wie bei einer realen Sportart werden davon auch jede Menge Schaulustige angezogen, die sich von den nervenaufreibenden Matches unterhalten fühlen.

Obwohl Twitch eigentlich für Spieler:innen konstruiert wurde, sind im Laufe der Zeit noch andere Kategorien hinzugestoßen, die mit Gaming nichts zu tun haben.

Zum Beispiel “Musik”, “Essen & Trinken”, “Reisen” oder “ASMR”. ASMR steht für “Autonomous Sensory Meridian Response“ und ist wirklich interessant!

Du kannst dir darunter entspannende Inhalte vorstellen, die sich zum Runterkommen oder sogar zum Einschlafen eignen. Damit entwickelt sich Twitch langsam, aber sicher zu einer Plattform für Jedermann.

Deutsche Streamerinnen

Twitch wurde also fürs Gaming konzipiert. Gut. Aber das ist wahrscheinlich überhaupt nicht der Grund, warum es so erfolgreich wurde. Vielmehr liegt das Geheimnis in einem unserer Grundbedürfnisse: der Möglichkeit zur Kommunikation.

Denn an der Twitch-Spitze steht mit weitem Abstand eine Kategorie namens „Just Chatting”.

Im vergangenen Monat waren hier im Durchschnitt etwa 358.000 Zuschauer:innen vertreten. Hier widmet sich der Streamer oder die Streamerin ausführlich der Community und spricht mit ihnen über alle mögliche Themen. Zu jedem Stream gibt es einen Live-Chat, in dem die Zuschauer:innen unmittelbar etwas zu dem Geschehen beitragen können.

Zum großen Erfolg dieses Formats hat vor allem ein bestimmter Trend beigetragen. Spätestens seit Anfang 2020 sind nämlich sogenannte “Reaction-Videos“ ein fester Bestandteil der Internetwelt. Dabei reagiert der:die Streamer:in auf Videos, die in den Weiten des Internets kursieren.

Egal, ob es sich um Comedy, eine Dokumentation oder sportliche Ereignisse handelt: Die Follower:innen sehen dabei zu, wie sich ihr Vorbild vor Lachen nicht mehr einkriegt, schockiert ist oder ein paar kritische Worte an die Öffentlichkeit richtet.

Dahinter steckt wohl das Gefühl der Zugehörigkeit. Anstatt ein Video allein zu konsumieren, schauen sie es sich zusammen an. Viele Nutzer:innen interessieren sich dafür, wie ihr Streamingstar auf ein aktuelles Ereignis reagiert.

Zudem kann man dank des Live-Chats die persönliche Meinung auch direkt mit der Community teilen.

Mit Twitch Geld verdienen – Finanzierungsmöglichkeiten

Klingt doch eigentlich wie ein Traum: Videospiele spielen, Videos aus dem Internet bewerten, mit seinen Zuschauer:innen reden – und damit auch noch mit Twitch Geld verdienen?

Ja, tatsächlich. Einige Streamer:innen betreiben dank Twitch ein lukratives Business. Dafür schöpfen sie die Möglichkeiten des beliebten Portals voll aus.

Ein kostenpflichtiges Abonnement

Wenn du einen eigenen Twitch-Kanal betreibst, bekommt deine Followerschaft die Möglichkeit, ein Abo mit dir abzuschließen. Dadurch können sie dich unterstützen und gleichzeitig in den Genuss einiger Vorteile kommen: Unter anderem erhält man dann Zugriff auf eine Reihe von exklusiven Emotes – für uns Ahnungslose:

Das sind die sogenannten Emojis des Twitch-Streamings. Und mit diesen wiederum lässt sich dann auf jegliche Aktionen im Stream-Chat reagieren. Zudem wird man im Live-Chat als Abonnement gekennzeichnet und erhält damit natürlich auch mehr Aufmerksamkeit. 

Die Abos werden in drei verschiedenen Stufen angeboten. Stufe 1 mit den wesentlichen Vorzügen wird bereits zu einem Preis von 4,99 Euro pro Monat angeboten.

Wer sich für allerdings für ein höherpreisiges Abo entscheidet, bekommt natürlich auch eine noch größere Anzahl an Emotes freigeschaltet.

Und dann gibt’s auch noch die Möglichkeit, Amazon mit ins Boot zu holen. War ja klar. Denn Amazon ist schließlich immer mit dabei, wenn dicke, schwarze Zahlen in einem Unternehmen eine Rolle spielen. Und deshalb überrascht es dich wahrscheinlich nicht, dass der amerikanische Versandriese Twitch 2014 zu einem sagenhaften Preis von 970 Millionen US-Dollar übernahm.

Wenn du also eine Prime-Konto bei Amazon besitzt, kannst du das ganz einfach mit deinem Twitch-Account verbinden. Das nennt sich bei Twitch dann – ganz kreativ – Prime-Abonnement.

Ab einer gewissen Reichweite entscheiden sich viele Streamer:innen dazu, ihren Chat auf “Nur für Follower” oder sogar “Nur für Abonnenten” umzustellen. Damit locken sie ihre Zuschauer:innen natürlich in ein Abo, ansonsten bleibt der Live-Chat nämlich für sie gesperrt.

Natürlich kannst du das Twitch Abo kündigen. Wähle dazu rechts oben auf deinem Profil „Abonnements“ und wähle die Kategorie aus. Klicke nun auf das gewünschte Twitch Abo, danach auf das Zahnrad-Symbol und wähle die Option „Abonnement kündigen. Dein Abo ist zum nächsten Monat beendet und Twitch zieht kein Geld mehr vom Konto ein.

Hinweis: Nach 30 Tagen läuft kostenlose Twitch Prime Abo automatisch aus.

Wer ein Abo abschließt, kann zukünftig außerdem auf Werbespots verzichten, womit wir auch gleichzeitig beim nächsten Punkt wären:

Werbung schalten auf Twitch

Genau wie YouTuber:innen haben Twitch-Streamer:innen die Möglichkeit, Werbung zu schalten. Diese wird dann beim Aufrufen ihres Kanals eingeblendet.

Entsprechende Werbespots können aber auch während des Livestreams manuell unterbrechen, was sogar noch deutlich effektiver ist. Allerdings solltest du als Streamer:in natürlich transparent damit umgehen und deine Follower:innen kurz darauf hinweisen, wenn Werbung folgt. 

Twitch Kooperationen & Influencer Marketing

Je größer der Kanal, desto mehr Möglichkeiten. Das ist doch immer so. So auch auf Twitch. Sobald dein Kanal daher eine größere Aufmerksamkeit erlangt, wird er auch interessant für bestimmte Unternehmen.

Diese möchten dann gerne die Reichweite des Kanals für sich beanspruchen – ganz im Sinne des Influencer-Marketings – und damit ihr Produkt bewerben.

Falls solch ein Deal zustande kommt, zahlt die jeweilige Firma dir einen individuell vereinbarten Betrag und du schaltest wiederum Werbung für sie auf deinem Kanal. Du baust dann Produktplatzierungen mit ein, beispielsweise in der Beschreibung deines Kanals, direkt unter dem Livestream oder über deine Social Media-Accounts.

Twitch Spenden

Last but not least: Spenden. Spenden gehen natürlich immer. Insbesondere, wenn du noch ein kleines Profil besitzt, wirst du dich über zusätzlichen Support deiner Community freuen.

Die 10 bekanntesten Twitch-Streamerinnen

Das wird dich vielleicht überraschen, aber anders als in vielen Geschäftsbereichen sind in der Streaming-Branche ungefähr genauso viele Frauen wie Männer unterwegs.

Werfen wir daher doch mal einen Blick auf das weibliche Geschlecht:  

Pokimane

 

View this post on Instagram

 

A post shared by pokimane ❤ (@pokimanelol)

Die 24-jährige Imane Anys, die unter dem Künstlernamen “Pokimane” auftritt, ist einer der größten Internetstars der heutigen Zeit. Auf Twitch besitzt sie nach aktuellem Stand weit über 7.000.000 Follower:innen (Stand: Mai 2021) und ist damit die größte Streamerin überhaupt.

Sie spielt unter anderem die eSports-Titel “Fortnite”, “League of Legends” und “VALORANT”, aber auch andere gehypte Spiele wie “Minecraft” oder “Among Us”. 

Sie nennt die Dinge gerne beim Namen und wurde deshalb in der Vergangenheit auch oft kritisiert. Zum Beispiel stichelte sie gegen den ehemaligen Präsidenten Donald Trump, als sie gemeinsam mit der US-amerikanischen Politikerin Alexandria Ocasio-Cortez live war.

Aktuelle Follower-Zahlen:

  • Twitch: 7,5 Millionen
  • YouTube: 6,52 Millionen
  • Instagram: 5,9 Millionen

LoserFruit

Kathleen Belsten nennt sich im Internet LoserFruit. Die Australierin spielt gerne “Fortnite” und besitzt in diesem Spiel sogar eine eigene Spielfigur, die genauso aussieht wie sie. Des Weiteren streamt sie andere beliebte Games wie “VALORANT” oder “Apex Legends”.

Aktuelle Follower-Zahlen:

  • Twitch: 2,5 Millionen
  • YouTube: 3,31 Millionen
  • Instagram: 1,4 Millionen

Amouranth

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Amouranth (@amouranth__official)

Die nächste erfolgreiche Streamerin ist anders: Denn sie hat mit Gaming fast nichts am Hut. Ihr Programm lässt sich in den meisten Fällen den Kategorien “Just Chatting” und “ASMR” zuschreiben.

Amouranth macht vor allem durch ihr freizügiges Auftreten auf sich aufmerksam und weiß ihre Reize gekonnt einzusetzen.

Aktuelle Follower-Zahlen:

  • Twitch: 2 Millionen
  • YouTube: 537.000 
  • Instagram: 3,6 Millionen

Anni The Duck

 

View this post on Instagram

 

A post shared by Anni The Duck (@annitheduck)

Es gibt auch erfolgreiche deutsche Streamerinnen. “Anni The Duck“, zum Beispiel, die mit bürgerlichem Namen Anissa Baddour heißt.

Die 23-Jährige steht hierzulande an der Spitze und hat auf Twitch über 638.000 Follower. Auf YouTube ist sie ebenfalls sehr erfolgreich und kann dort sogar eine noch höhere Followerzahl vorweisen.

Aktuelle Follower-Zahlen:

  • Twitch: 643.000
  • YouTube: 745.000
  • Instagram: 712.000

RevedTV

 

View this post on Instagram

 

A post shared by Antonia (@revedtv)

Die aus Aschaffenburg stammende Streamerin mit dem Namen “RevedTV” ist bereits vor längerer Zeit nach Madeira ausgewandert.

Sie ist vor allem in der beliebten “Just Chatting”-Kategorie vertreten, spielt aber auch diverse Videospiele wie “MineCraft”, “Super Mario” oder “Among Us”.

In der Vergangenheit hat sie durch mehrere Kooperationen mit erfolgreichen Streamern wie Papaplatte oder Trymacs auf sich aufmerksam gemacht und ihre Reichweite dadurch deutlich vergrößert.

Aktuelle Follower-Zahlen:

  • Twitch: 533.000
  • YouTube: 439.000
  • Instagram: 155.000

Gnu – Twitch Streamerin

 

View this post on Instagram

 

A post shared by Jasmin – Gnu (@saftigesgnu)

Die Streamerin und YouTuberin ist unter dem Pseudonym “SaftigesGnu” bekannt geworden, hat sich jedoch dazu entschieden, ihren Namen zu kürzen.

Wie viele andere Streamer:innen ist sie durch den Battle Royale-Hit “Fortnite” bekannt geworden. Nachdem sie für längere Zeit in Australien gelebt hat, wohnt sie inzwischen in Stuttgart.

Genau wie “Anni The Duck” ist sie auch auf YouTube überaus erfolgreich.

Aktuelle Follower-Zahlen:

  • Twitch: 343.000
  • YouTube: 1,02 Millionen
  • Instagram: 250.000

ReginaHixt

 

View this post on Instagram

 

A post shared by Regina (@reginahixt)

Regina machte sich bereits vor ihrer Karriere als Streamerin einen Namen in der Internetwelt. Der mittlerweile inaktive YouTube-Kanal “ApeCrime” zeigte eine Zeitlang überwiegend Comedy-Videos, in denen sie teilweise mitspielte.

Zu dieser Zeit gründete sie auch einen eigenen YouTube-Kanal, auf dem sie allerdings heute nur noch selten Videos hochlädt.

Mit “Real Regina” hat sie im vergangenen Jahr aber einen neuen YouTube-Kanal eröffnet, auf dem sie die Zusammenschnitte ihrer Twitch-Livestreams veröffentlicht. 

Regina spielt am liebsten den Online-Shooter “Call of Duty: Warzone”, aber auch das Trend-Spiel “Among Us”. Darüber hinaus plaudert sie gerne mit ihren Zuschauer:innen und sagt dabei stets offen ihre Meinung.

Aktuelle Follower-Zahlen:

  • Twitch: 328.000
  • YouTube: 462.000/174.000
  • Instagram: 722.000

LaraLoft

 

View this post on Instagram

 

A post shared by Lara Loft (@laraloft)

Lara Trautmann ist ein wahres Multitalent. Sie ist unter dem Decknamen “Lara Loft” bekannt und neben ihrer Tätigkeit als Streamerin, ist sie auch als Synchronsprecherin und Moderatorin tätig.

Außerdem nahm sie vor fünf Jahren an der Casting-Show “The Voice of Germany” teil, wo sie es immerhin unter die 40 besten Kandidaten schaffte. Sie verbringt die meiste Zeit in der “Just Chatting”-Rubrik, spielt aber ansonsten auch verschiedenste Spiele.

Aktuelle Follower-Zahlen:

  • Twitch: 287.000
  • YouTube: 188.000
  • Instagram: 182.000

Zusammenfassung

Twitch richtet sich vor allem an junge Menschen, die hier die Möglichkeit sehen, ihren liebsten Livestreamer:innen ganz nah zu sein. Obwohl es sich hauptsächlich um eine Gaming-Plattform handelt, sind dort inzwischen auch andere, spielunabhängige Kategorien vertreten, womit sich Twitch heutzutage an ein breites Publikum richtet.

Dadurch konnten sich in den letzten Jahren auch zahlreiche Menschen dank des beliebten Streaming-Portals ein erfolgreiches Business aufbauen.

Welche Streamerin kennst und verfolgst du? Hast du selber schon Erfahrung mit Twitch gemacht und konntest damit erfolgreich Geld verdienen?

Wie ist deine Reaktion?

Aufregend
1
Interessant
5
Liebe es
4
Unsicher
0

Antwort verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mehr in:Business

Next Article:

0 %