Business

Digitale Nomaden: Digitaler Nomade werden, ortsunabhängig leben und Geld verdienen

Artlando Wandbilder

Digitale Nomaden verdienen ihr Geld online und arbeiten ortsunabhängig. Sie bereisen die Welt und tauchen in fremde Kulturen ein. Dabei liegen sie mit ihrem Laptop am Strand und verdienen locker ihr Geld.

Diese Vorstellung klingt für viele Menschen verlockend.

Aus dem Homeoffice zu arbeiten, ist mittlerweile ohnehin für viele eine Normalität. Alles, was es zum digitalen Arbeiten braucht, ist ein Laptop, W-LAN und stabiles Internet. Nicht zuletzt seit der Pandemie wurde dieses Arbeitsmodell flächendeckend gesellschaftsfähig.

Eine Vielzahl von Jobs läuft heute vollständig digital.

Daher träumen immer mehr Menschen davon, sich als nächsten Schritt den Traum von einem Lifestyle als digitaler Nomade zu verwirklichen.

Doch braucht es für diesen Traum einiges an Fähigkeiten. Es ist nichts, was unterschätzt werden sollte.

So arbeiten digitale Nomaden tendenziell eher weniger in Angestelltenverhältnissen. Sie sind oftmals Freelancer oder verdienen als Unternehmer passive ihr Geld. Sie müssen sich ihr Business erstmal aufbauen und haben einige Risiken zu tragen.

Dennoch, immer mehr Menschen träumen davon, ihr altes Leben hinter sich zu lassen, den festen Wohnsitz aufzugeben und sich in ein völlig neues Leben als digitaler Nomade zu stürzen.

Doch wie sieht die Realität digitaler Nomaden wirklich aus? Was für Know-how brauchst du, um als digitaler Nomade erfolgreich zu sein?

Wer den großen Schritt wagt und seine Sachen packt, sollte eine Vorstellung haben, was auf ihn zukommt.

Soll ich digitaler Nomade werden?

soll ich digitaler nomade werden

Vielleicht hast du schon darüber nachgedacht, als digitaler Nomade zu leben.

Eine stabile Internetverbindung ist schließlich in den allermeisten Teilen der Welt vorhanden. Dennoch ist online sein Geld zu verdienen gar nicht so leicht und es gibt einiges zu beachten.

Wer sind digitale Nomaden?

Die allermeisten digitalen Nomaden kommen derzeit aus der Generation der Millennials, die auch als Generation Y bezeichnet wird.

Es handelt sich um die Generation, die zwischen 1990 und 1997 geboren wurde.

Sie wurden im Digitalzeitalter groß und wuchsen mit der Globalisierung auf. Auch für die Gen Z, die nachfolgende Generation, steht das digitale Nomadentum und ortsunabhängiges Arbeiten weiterhin hoch im Kurs.

Wie viele digitale Nomaden gibt es?

Die Zahl ist in den letzten Jahren stetig und rasant angestiegen.

Die genaue Anzahl variiert je nach Quelle und Zählweise stark. Einige Institute erwarten, dass deren Zahl sich in den nächsten Jahren verdoppeln könnte. Schätzungen liegen weltweit derzeit etwa bei 500.000.

Was brauchen digitale Nomaden und wie arbeiten digitale Nomaden?

Digitale Nomaden haben einen Lifestyle, der sich deutlich vom sogenannten 9-to-5-Job unterscheidet.

Sie verzichten auf einen festen Wohnsitz und brauchen lediglich einen Laptop, ein Tablet oder ein Smartphone.

Optimale Bedingungen finden sie in einem urbanen Umfeld.

Sie verlegen ihr Homeoffice gern kurzerhand in ein schickes Café oder einen gemütlichen Co-Working-Space, in dem sie auf Gleichgesinnte treffen.

Dort haben sie stabiles Internet und den nötigen Strom. Viel mehr scheint für ihre Arbeit, die ortsunabhängig stattfindet, nicht nötig zu sein. Geld verdienen von überall ist scheinbar so leicht, doch gehören weitere Ausgangsbedingungen für ein solches Leben dazu.

Welche weiteren Ausgangsbedingungen sollten vorhanden sein?

weiteren ausgangsbedingungen für digitale nomade

Falls du mit dem Gedanken spielst, dich für ein Leben als digitaler Nomade zu entscheiden, solltest du wissen, dass neben dem reinen Geld verdienen weitere wichtige Faktoren eine Rolle spielen.

Wichtige Rahmenbedingungen für digitale Nomaden:

  • Lebenshaltungskosten
  • Einreisebedingungen / Visa
  • Aufenthaltsbedingungen und Steuern
  • Infrastruktur zum Arbeiten
  • Natur, Landschaft, Klima
  • Soziales Leben und Sicherheit
  • Sprache

Wo leben viele digitale Nomaden?

Digitale Nomaden und den berühmten Co-Working-Space findet man heutzutage in jeder Stadt. Auch wer im eigenen Land umherreist bzw. dauerhaft remote von einem Ort im Ausland arbeitet, lässt sich zu ihnen dazu zählen.

Das Bild, was die meisten im Kopf haben, ist das vom eingefleischten Nomaden, der niemals an ein und demselben Ort verweilt. Wie auch immer dieser Lifestyle im Detail gelebt wird, weltweit haben sich zahlreiche Hotspots etabliert.

Manche Orte sind mittlerweile berühmt für ihre große Anzahl an digitalen Nomaden. Sie gelten als beliebte Hotspots.

Mit bestem Wetter, Urbanität und guter digitaler Infrastruktur. Zahlreiche attraktive Coworking-Spaces, Cafés und Unterkunftsmöglichkeiten runden dieses Bild ab.

8 weltweit beliebte Hotspots digitaler Nomaden

8 weltweit beliebte hotspots digitaler nomaden
  • Bali (Indonesien)
  • Thailand
  • Berlin
  • Valencia (Spanien)
  • Prag (Tschechien)
  • Malta
  • Südafrika (Kapstadt u.a.)
  • Portugal

Hoch im Kurs: Bali und Malta

Manche dieser Hotspots stellen sich immer besser auf ihre neuen Bewohner ein. Bali hat im Zuge ausbleibender Gäste durch die Pandemie sein Steuersystem reformiert.

Es bietet digitalen Arbeitern neuerdings an, 5 Jahre lang steuerfrei auf der Insel zu leben.

Malta ist ein weiterer Kandidat, der aktiv für sich und seine 320 Sonnentage wirbt. Es schreibt sich den Status eines Hochtechnologielandes auf die Fahne und verfügt über eine superschnelles Gigabit Internet.

Hinzu kommen zahlreiche weitere günstige Bedingungen.

Praktisch außerdem, die Landessprache ist von Haus aus Englisch. Zahlreiche Coworking-Spaces und moderne Wohnmöglichkeiten laden zu einer perfekten Work-Life-Balance ein. Weiterer Pluspunkt: das Land hat es sich zum Ziel gesetzt, an der Schaffung von Jobs für Freelancer und Remote Worker aktiv mitzuwirken.

Wie verdienen digitale Nomaden ihr Geld?

Jobs für digitalen Nomaden finden sich meist im Feld der Wissensarbeiter, die ihr Wissen und digitale Tools verwenden, um ortsunabhängig zu arbeiten. Sie arbeiten in Medienberufen und im E-Commerce.

Sie haben Jobs, die unabhängig von Zeit und Ort funktionieren.

Wie kann ich ortsunabhängig und/oder passiv online Geld verdienen?

Wie kann ich ortsunabhängig, passiv online verdienen

Die allermeisten digitalen Nomaden starten als Freelancer durch. Das heißt, sie arbeiten in der Regel selbstständig als Unternehmer.

Dabei verkaufen sie digitale Produkte, sie bieten ihre Dienste für einzelne Aufträge an. Auch im Affiliate-Marketing sind viele tätig. Dabei verdienen sie passives Einkommen über Werbung auf Webseiten.

Natürlich darf in diesem Zusammenhang auch das Influencer-Marketing nicht fehlen, bei dem über Instagram Marken, Produkte und Dienstleistungen beworben werden.

Das sind typische digitale Nomaden Jobs:

  • Influencer
  • Blogger
  • Texter
  • Coaches
  • Social-Media-Designer / Content Creator
  • Grafiker / Webdesigner
  • Informatiker / Programmierer

Arbeiten als virtueller Assistent

Eine Methode, die sich wachsender Beliebtheit erfreut, ist das Arbeiten als virtueller Assistent. Hier bietest du online deine Dienste quasi als „Mädchen für alles“ an. Hierfür ist zwar keine spezifische Ausbildung nötig.

Dennoch ist es natürlich leichter Aufträge zu ergattern, wenn du über gewisse Kompetenzen verfügst.

Virtuelle Assistenten übernehmen für ihre Kunden die eher lästigen und zeitraubenden Tätigkeiten, wie:

  • das Schreiben und Lektorieren von Texten
  • einfache Büroaufgaben bzw. Sekretariatstätigkeiten
  • Datenpflege
  • Erstellen von Präsentationen
  • Social-Media- und Webseiten-Management
  • Buchhaltung und Steueraufgaben

Wie funktionieren Visa für digitale Nomaden? – VisumAntrag.de hilft weiter

Natürlich kannst du nicht einfach nach Lust und Laune das Land verlassen und bleiben, wo es dir gerade passt. Denn weltweit gelten natürlich Visa-Regeln. Innerhalb der EU hast du es als EU-Bürger leicht.

Außerhalb der EU ist es komplizierter und du braucht ein Visum. Touristen-Visa enden nach 30 bis 90 Tagen und lassen sich manchmal nicht verlängern.

Oftmals ist die einzige Möglichkeit, das zu umgehen, in eines der Nachbarländer zu reisen und später wieder einzureisen.

Doch manche Länder sind bezüglich Visa für digitale Nomaden wie geschaffen.

Außerdem entstehen gerade weltweit mehr Visa für jegliche Art von Remote Work. Um diese zu bekommen, brauchst du nichts weiter, als ein ortsunabhängiges Business. Oder, du bist für Firmen tätig, die ihren Sitz nicht in dem Land haben, für welches du das Visum beantragst.

Du willst zeitnah ein Visum beantragen? Spezifische Informationen für Länder weltweit findest du auf der Website von VisumAntrag.de. Also, worauf wartest du noch? Nichts wie weg!

Wie ist deine Reaktion?

Aufregend
0
Interessant
1
Liebe es
0
Unsicher
0

Antwort verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mehr in:Business

Next Article:

0 %