Interview

Enise Atasoy – Beauty Expertin: „Für mich ist Kosmetik viel mehr als nur ein Business – es ist meine Leidenschaft.“

Enise Atasoy ist Beauty Expertin, Inhaberin der Face Two Face Academy und erfolgreiche Unternehmerin. 

Inhalte Anzeigen

Sie hat ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht und erfüllt sich damit ihren Traum. Natürlichkeit, Ästhetik, Perfektion und Hygiene sind für sie die wichtigsten Komponenten in ihrem Beruf.

Durch regelmäßige Teilnahme an Perfektionstrainings und kontinuierliche Weiterbildung in diesem Bereich bietet sie Professionalität und Präzision an.

Enis Wunsch ist es, ihr Fachwissen und ihre handwerklichen Fähigkeiten weitergeben zu können. Ihre Studenten erhalten bei der Face Two Face Academy bereits von Anfang an, ein fundiertes Wissen und alle Grundlagen perfekt zu beherrschen.

Enise Atasoy zu kosmetische Behandlungen und Schulungen

„In der Kosmetikwelt fehlt häufig das kaufmännische Hintergrundwissen.“
Du bist Beauty Expertin und bietest in deiner Face Two Face Academy kosmetische Behandlungen an und zudem auch Schulungen im kosmetischen Bereich.
Erzähl uns mehr darüber – war das schon immer deine Leidenschaft?

Ja! Ich meine, welche Frau mag Beauty nicht? Das ist doch die Leidenschaft von vielen Frauen.

Unabhängig davon komme ich ursprünglich aber tatsächlich aus einer anderen Branche. Ich habe Wirtschaft studiert und achteinhalb Jahre im Vertrieb gearbeitet, was im Vergleich zu meiner jetzigen Tätigkeit super trocken war.

Nach einer Weile habe ich gemerkt, dass mich das nicht erfüllt. Ich wollte meinen Job auf keinen Fall bis zur Rente machen.

Beauty hat mich schon immer interessiert. Ich komme aus einer Familie, in der es viele Friseurinnen gibt, so waren Berührungspunkte mit dem Thema schon immer vorhanden.

Es macht mich absolut glücklich, dass ich am Ende doch noch in der Beautywelt gelandet bin!

Obwohl es auch ein mutiger und schwieriger Schritt war, für den ich zunächst meine Sicherheit aufgeben musste, noch dazu bin ich keine gelernte Kosmetikerin. Ich habe mir alles von null auf aufbauen müssen.

Enise Atasoy Academy

Wie sieht es mit den Schulungen aus, die ihr anbietet?

Ich wusste schon früh, wie man coacht. Als ich dann in der Beautybranche tätig wurde, dachte ich mir: wieso nicht auch hier? Wieso nicht zwei Sachen kombinieren, die mir gut liegen, und somit mein Wissen weiterleiten?

So sind die Schulungsprogramme entstanden und heute bilde ich in sämtlichen kosmetischen Bereichen aus. 

Der Gedanke war dabei, die Praxis vorzuführen – also zu zeigen, wie es funktioniert – und gleichzeitig auch als Mentorin zu fungieren und anderen dabei zu helfen, sich ihre eigene Selbstständigkeit aufzubauen. Denn in der Kosmetikwelt fehlt häufig das kaufmännische Hintergrundwissen.

Ich hatte das glücklicherweise, wodurch es leichter wurde. 

Wie entstand die Idee, die Face Two Face Academy zu gründen?

Ich habe mir irgendwann gedacht: „Okay, das, was ich tue, reicht noch nicht – ich möchte mehr machen”. Außerdem stellte ich mir die Frage: „Was kannst du tun, um ein bisschen mehr Schwung in die Branche zu bringen?“ 

Diese ganz normale Routine – in den Salon rein, morgens aufschließen, abends abschließen, Kunden und Kundinnen bedienen – das bin ich einfach nicht.

Ich wollte mein Wissen zusätzlich weitergeben, das ich durch eine Vielzahl an Schulungen erworben hatte – und die ich bis heute übrigens auch immer noch besuche, da ich davon überzeugt bin, dass der Mensch nie auslernt.

Die Entscheidung, die Academy zu gründen, kam letztendlich aber einfach über Nacht. 

2018 lernte Enise die professionelle Technik des Microbladings kennen – Eine perfekte Symmetrie in Kombination mit der feinsten Härchenzeichnung, verleihen den Augenbrauen eine natürliche Kontur.

Enise Atasoy über Microblading – Prozess und Behandlung

„Wer sich zu dieser Behandlung entscheidet, sollte es nicht nur machen, weil es derzeit im Trend liegt.“

Enise Atasoy Behandlung Microblanding

Enise Atasoy: Ich behandle Minderjährige nicht, auch wenn es ein paar Ausnahmen gibt, bei denen eine Behandlung mit Einverständnis der Eltern durchaus möglich ist.

Derzeit ist das Microblading der Augenbrauen sehr beliebt. Sowohl Männer, als auch Frauen unterziehen sich dieser Behandlung. Wie genau ist der Prozess, wenn ein Kunde oder eine Kundin zu dir kommt und sich gerne die Augenbrauen machen lassen möchte?

Zunächst ist immer eine Beratung wichtig. Ich sehe mir den Menschen vorher gerne an. Wenn jemand eine weite Anfahrt hat, lasse ich mir zumindest Bilder schicken, denn nicht jede Haut eignet sich dafür.

Manche haben tatsächlich Hautkrankheiten oder befinden sich vielleicht mitten in einer Chemotherapie.

Das sind alles Dinge, die vorab abgeklärt werden müssen, sonst können Schäden folgen. Kommt es zu einem Vertrag mit uns, werden allerdings auch dort nochmal sehr viele Fragen zum Gesundheits- bzw. Hautzustand gestellt, um sicherzugehen.

Spätestens dann weiß man, ob man sich dieser Behandlung unterziehen kann oder ob erst eine Absprache mit einem Arzt bzw. Dermatologen erfolgen muss.

Wie sieht es mit Minderjährigen aus, die eine Einverständniserklärung der Eltern haben? Dürfen sie sich dieser Behandlung unterziehen oder ist das altersabhängig?

Ich behandle Minderjährige nicht, auch wenn es ein paar Ausnahmen gibt, bei denen eine Behandlung mit Einverständnis der Eltern durchaus möglich ist. 

Trotzdem sollte man das 18. Lebensjahr abwarten. Die Haut arbeitet in jungen Jahren noch, der Stoffwechsel ist schneller, die Entwicklung ist noch voll im Gang.

An sich ist es erlaubt, mit 16 Jahren und einer Einverständniserklärung der Eltern, eine Behandlung durchzuführen. Aber für mich persönlich ist das zu früh, weshalb ich es nicht empfehle. 

Wichtig ist hierbei auch, sich vorher ausreichend Gedanken zu machen – egal, in welchem Alter. Wer sich zu dieser Behandlung entscheidet, sollte es nicht nur machen, weil es derzeit im Trend liegt. Mein Tipp deshalb: Gut darüber nachdenken.

Enise Atasoy: Face Two Face Schulungen

„Die wenigsten haben den Luxus, etwas zu lernen, das einen glücklich macht.“
Es ist sehr spannend, dass ihr durch die Academy die Möglichkeit gibt, sich im Bereich Beauty und Schönheit weiterzubilden. Kann man an der Schulung als Amateur teilnehmen oder braucht man ein gewisses Basiswissen?

Nein, dafür braucht man keine Vorkenntnisse. Alle, die möchten, können die Microblading Schulung bei uns in Köln beginnen.

Es braucht dafür natürlich eine gewisse Ausdauer und Disziplin, man muss dranbleiben wollen. Denn die Schulungen bedeuten nicht Erfolg über Nacht. Viele unterschätzen das, aber man muss wissen, worauf man sich einlässt. 

Ein weiterer sehr wichtiger Punkt ist das Übernehmen von Verantwortung, schließlich behandeln wir das Gesicht von Menschen. Aber mit ein bisschen Fleiß und Disziplin kann das jeder erlernen. 

Welche Vorteile haben Leute, die sich dazu entscheiden, eine Schulung bei der Face Two Face Academy anzufangen?

Der größte Vorteil ist, dass man etwas lernt, das einen glücklich macht und ich glaube, diesen Luxus haben nur die wenigsten Menschen.

Ich selbst bin gefühlt 24 Stunden im Salon und auch wenn ich Zuhause bin, arbeite ich an meinem Business weiter, weil es mir einfach Spaß macht und ich es nicht als Arbeit ansehe.

Ein weiterer Vorteil ist, dass man anschließend mit Menschen zusammenarbeitet, die dankbar sind. Mir persönlich ist das extrem wichtig. Aus glücklichen und zufriedenen Kunden und Kundinnen werden dann irgendwann auch Freundschaften.

Wer es mag, mit Menschen zusammenzuarbeiten, ist auf jeden Fall richtig in dieser Branche.

Enise Atasoy über Erfolgserlebnisse

„Wenn du etwas verändern willst, dann warte nicht länger, sondern tue es!“

Enise Atasoy

Enise Atasoy: Traum. Natürlichkeit, Ästhetik, Perfektion und Hygiene sind für sie die wichtigsten Komponenten in ihrem Beruf.

Liebe Enise, du hast vieles in deinem Leben erreicht: Du hast deine eigene Academy gegründet und hilfst anderen, ihre Expertise in diesem Bereich zu erweitern. Doch was ist dein persönlich größtes Erfolgserlebnis?

Ich bin stolz darauf, mein eigenes Business zu haben. Ich habe es geschafft, etwas von ganz klein ganz groß aufzubauen. Und dabei motiviere ich vor allem auch andere Menschen, inspiriere sie und begleite sie sogar in diesem Bereich.

Meine Geschichte war nicht immer leicht, aber unabhängig davon weiß ich heute, dass ich etwas aufgebaut habe, das mich erfüllt.

Und zum Schluss: Welchen Rat würdest du unseren Leser:innen mit auf den Weg geben?

Das Leben ist sehr, sehr kurz. Ich empfehle jedem, das zu tun, was er oder sie will: Wenn du etwas verändern willst, dann warte nicht länger, sondern tue es!

Viele haben Angst davor, ihre Sicherheit aufzugeben, was ich auch absolut verstehen kann. Aber man kann sich seine Leidenschaft ja auch parallel aufbauen. Das ist zwar anstrengend, aber Fleiß wird am Ende belohnt.

Ich würde also jedem ans Herz legen: Wenn du unglücklich bist, dann ändere was  –  egal, was es ist.

Kontakt zu Enise Atasoy:

Enise Atasoy, Face Two Face Academy, Microblading Schulungen in Köln

Für mich ist Kosmetik viel mehr als nur ein Business – es ist meine Leidenschaft. Jeder von euch der diese Leidenschaft besitzt, kann in dieser Branche erfolgreich sein.

Wenn du etwas verändern willst, dann warte nicht länger. Vereinbare dein Beratung- oder Behandlungstermin.

Wie ist deine Reaktion?

Aufregend
1
Interessant
3
Liebe es
5
Unsicher
0

Antwort verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr in:Interview

Next Article:

0 %