Interview

Judith Girschik – Persönlichkeitsentwicklung für beruflichen Erfolg

Dr. Judith Girschik ist international zertifizierter Führungskräfte Coach in Wien. Sie unterstützt Führungspersönlichkeiten wie Manager, Geschäftsführer, Vorstände und Unternehmer in ihrer beruflichen und persönlichen Entwicklung.

Als Gründerin des Leadership Institute in Wien und Geschäftsführerin der LSS Leadership Services GmbH verfügt sie über langjährige Beratungs- und Führungserfahrung in international tätigen Unternehmen.

Ihre Berufslaufbahn begann sie als Management Consultant bei Coopers & Lybrand, später PriceWaterhouseCoopers in Wien. 

Judith Girschik spricht darüber, wie Business Coaching und Mediation im Zentrum ihres Tuns steht und wie sie Frauen stärkt, ihnen Kraft gibt für ihre berufliche Entwicklung

Beschreibe Dich bitte mit drei Worten
  • Cool
  • calm
  • collected
Hast Du feste Rituale oder Routinen im Leben?

Ich genieße meinen Frühstückskaffee und lese dazu Zeitung. Offline.

Was genau tust Du und wie hilfst Du dadurch anderen?

Gemeinsam mit meinen Kollegen und Kolleginnen helfe ich Führungskräften und High Potenzials, Ihre Potenziale zu entwickeln und so beruflich rascher voranzukommen.

Immer mehr junge Frauen interessieren sich für diesen Service und profitieren davon.

Judith Girschik Business Coach

Spezifisches Coaching für Frauen stärkt sie und gibt ihnen Kraft und Zuversicht für ihre berufliche Entwicklung.

Wie bist Du zu dieser Berufung gekommen?

Persönlichkeitsforschung und -entwicklung begeistern mich seit Jahrzehnten.

Im Anschluss an meine Konzernkarriere hatte ich endlich die Möglichkeit, einen Beruf daraus zu machen. Heute stehen Business Coaching und Mediation im Zentrum meines Tuns.

Dafür bin ich dankbar.

Judith Girschik über Karriere -entscheidungen

Was sind die häufigsten Fehler bei der Karriereentscheidung?

Am Start in ein erfolgreiches Berufsleben wollen viele junge Menschen mit dem Kopf durch die Wand. Sie wollen das eigene persönliche „Strickmuster“ mit Nachdruck durchsetzen.

Die Reflexion des eigenen Persönlichkeitsprofils wird dann oft vernachlässigt. Das kann dann zu Konflikten und Rückschlägen führen.

Oft reflektieren junge Menschen auch Ihre persönliche Eignung für bestimmte Branchen oder Karrieren nicht genug. Wer etwa intellektuell und introvertiert ist, wird sich in einem Vertriebsjob langfristig nicht wohlfühlen.

Seine (oder ihre) Entwicklungsmöglichkeiten sind dann beschränkt. Wer das erst nach Jahren erkennt, verliert mitunter wertvolle Zeit in seiner beruflichen Entwicklung.

Mit professioneller Karriereberatung lässt sich hier gezielt und erfolgreich gegensteuern.

Judith Girschik über das Persönlichkeitsprofil für berufliche Erfolge

3 Tipps, die Unternehmerinnen umsetzen sollten, um eine Karriere -Entscheidung zu treffen

Reflexion: Vor wegweisenden Karriereentscheidungen hilft immer eine grundlegende Prüfung der eigenen Begabungen, Fähigkeiten und persönlichen Neigungen.

Dabei helfen etwa ein wissenschaftlich gut fundierter Persönlichkeitstest und ein zugehöriges Persönlichkeitsprofil.

Struktur: Stecken Sie sich Ziele und strukturieren Sie Ihren Tag vorab. Prüfen Sie am Abend, wie viel von Ihren Zielen Sie erreichen konnten.

Dann können Sie für den kommenden Tag nachschärfen.

Sich mit den richtigen Menschen umgeben: Verbringen Sie Ihre Zeit mit Menschen, die Sie unterstützen und bereit sind, Ihnen auf Ihrem Weg Hilfestellung zu geben.

Manchmal kann hier auch ein Coach die richtige Wahl sein. Er oder sie ist unvoreingenommen und kann helfen, unternehmerische Herausforderungen mit dem nötigen Abstand zu betrachten.

Was sind die wichtigsten Eigenschaften, um beruflich erfolgreich zu sein?

Persönlichkeit spielt eine erhebliche Rolle für beruflichen Erfolg. Wesentliche Eigenschaften, die den beruflichen Durchbruch beschleunigen, sind Disziplin, Durchhaltevermögen, Gewissenhaftigkeit und ein gewisses Maß an Extraversion.

Das gilt vor allem für traditionelle Karrieren in großen Strukturen, etwa in Konzernen.

Judith Girschik Management Consultant

Im unternehmerischen Bereich bedarf es zusätzlich einer großen Offenheit für neue Erfahrungen, dazu zählen Kreativität und Interesse an Innovation.

Welche Person, Mentor oder welches Buch hat Dich in Deinem Leben am meisten beeinflusst?

Ich lese mit Begeisterung Peter Drucker, z. B. Adventures of a Bystander.

Im Bereich der Persönlichkeitsforschung sind es vor allem Costa & McCrae, die mit Ihrem Durchbruch mit den Big Five (Personality in Adulthood) beeindrucken.

Privat lese ich gerne die Bücher von Philip Roth und Irvin Yalom. 

Judith Girschik über Erfolge & Misserfolge

Erzähl uns von Deinem bisher größten Erfolgserlebnis:

Erfolg verspüre ich immer dann, wenn ich einer Klientin oder einem Klienten zu einem beruflichen Durchbruch verhelfen konnten, oder dabei, wesentliche Ziele zu erreichen.

Als persönlicher Erfolg zählt für mich auch, dass es mir gelungen ist, eine Passion zu einem erfolgreichen Karriereweg zu machen.

Was war bisher Deine größte Niederlage und wie verarbeitest Du Misserfolge?

Der unverhoffte Lockdown des vergangenen Jahres war ein harter Schlag und hat auch bei Kunden  Kettenreaktionen ausgelöst, mit denen es zunächst schwierig war, umzugehen.

Die beste Möglichkeit, Misserfolge zu verarbeiten, liegt in einer möglichst objektiven Reflexion des Geschehenen. Daraus die richtigen Konsequenzen zu ziehen, mag zwar schmerzhaft sein, hilft aber so gut wie immer.

In unserem konkreten Fall hat das bedeutet, noch mehr auf unsere Online-Expertise zu bauen und mehr Aktivitäten als bisher in digitaler Form anzubieten.

So findet bei uns aktuell etwa die Hälfte aller Coaching Sitzungen online statt.

Was hast Du aus diesem Scheitern gelernt?

Es geht immer weiter. Auch in schwierigen Situationen.

Was ist Dein Lieblingsort um abzutauchen?

Ein gutes Buch.

Welche Marketing-Tools setzt Du ein und weshalb?

Als Unternehmen versuchen wir die Leadership-Institute Website immer am aktuellsten Stand zu halten. Darüber hinaus sind wir auch auf Facebook und LinkedIn präsent.

Den wertvollsten Marketingeffekt bietet allerdings immer noch die persönliche Empfehlung durch zufriedene Kunden.

Was wird in den nächsten Jahren an Wichtigkeit gewinnen und was verlieren?

Viele Unternehmen konnten im Zuge der Corona-Krise zahlreiche unternehmensinterne Abläufe erfolgreich verschlanken. Viel davon ist digitalen Technologien geschuldet, wie etwa der Einsatz von Videokonferenzen anstelle von persönlichen Meetings und den damit verbundenen aufwendigen Geschäftsreisen.

Viele dieser Veränderungen werden wohl nicht mehr revidiert werden und damit längerfristige Veränderungen, etwa in der Reise- oder Immobilienbranche bewirken.

Selbst in Beratungsberufen, also etwa auch im Coaching finden nun immer mehr Sitzungen online statt. Das beeinflusst mittelfristig wohl auch die Preis -strukturen. 

Darüber hinaus beobachte ich zunehmende Nachfrage im Bereich der Mediation. So suchen deutlich mehr Unternehmen als noch vor einem Jahr die Unterstützung eines Mediators, wenn es darum geht, Konflikte am Arbeitsplatz oder zwischen Unternehmen und deren Eigentümern zu lösen.

Judith Girschik Meditation

Persönliche Coaching-Sitzungen werden damit immer mehr zum Luxusgut.

Mit welchem Thema sollten sich die Leser derzeit befassen, um sich persönlich weiterzuentwickeln?

Die Auseinandersetzung mit den eigenen Persönlichkeitseigenschaften und wozu diese führen, ist so gut wie immer wertvoll.

Gleichzeitig ist es auch wichtig, sich mit den Herausforderungen, die der zunehmende Konsum digitaler Medien mit sich bringt, auseinanderzusetzen

Zu welchem Thema wirst Du Dir Fachwissen aneignen und Dich weiterbilden?

Persönlichkeitsforschung interessiert mich brennend. Gibt es da ein neues, interessantes Paper, lese ich es.

Entweder oder Fragen:
  • Meer oder Berge? Genieße ich am liebsten gemeinsam.
  • Steak oder Salat? Wie oben.
  • Kochen oder Liefern lassen? Bitte um Zustellung.
  • Kaffee oder Tee? Abwechselnd.
  • Hund oder Katze? Katze.
  • Netflix oder Prime? Netflix.
  • Sachbuch oder Roman? Roman.
  • Anruf oder Text? Telefon.
  • Wien oder New York? Im Moment grade Wien.
  • Tablet/Smartphone oder Desktop Computer? Zum Arbeiten Desktop. Für Privates lieber Tablet.
  • Spa oder Fitness-Studio? Bin lieber im Freien. Tennisplatz?

Wie hat die das Interview mit Judith Girschik gefallen? Hast Du spezielle Fragen, die sie Dir noch beantworten soll?

Stell Deine Frage im Kommentar!

Weitere spannende Interviews:

Facebook Comments Box

Wie ist deine Reaktion?

Aufregend
3
Interessant
7
Liebe es
1
Unsicher
0

Antwort verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in:Interview

Next Article:

0 %