Beziehung

Phasen einer Affäre: Die 5 Phasen einer emotionalen Affäre

Phasen einer Affäre: In jeder Beziehung gibt es Höhen und Tiefen. Es ist völlig normal, dass die Leidenschaft mit der Zeit nachlässt. Was aber, wenn du dich in einer Phase befindest, in der du dich mehr für andere Menschen interessierst? 

Weshalb ist der Ehepartner bzw. Partner untreu und riskiert seine Partnerschaft durch einen Seitensprung? Wie erkennst du, ob es sich um eine Affäre handelt oder ob dies nur eine vorübergehende Phase ist?

In diesem Blog findest du heraus, wie eine Affäre beginnt, welche Phasen typisch für eine Affäre sind und wie du diese beendest.

Wann beginnt eine Affäre?

Es gibt keine endgültige Antwort auf diese Frage, da Affären auf unterschiedliche Weise und zu unterschiedlichen Zeitpunkten beginnen können.

Manche Affären beginnen mit einer emotionalen Verbindung, die sich im Laufe der Zeit langsam entwickelt, während andere durch eine plötzliche körperliche Anziehung ausgelöst werden können.

Letztendlich ist der Beginn einer Affäre für jede einzelne Beziehung spezifisch.

Was sind die verschiedenen Phasen einer emotionalen Affäre?

5 phasen einer emotionalen Affäre

Die erste Phase: Verliebtheit

Die erste Phase einer Affäre ist von starken Verliebtheitsgefühlen gekennzeichnet. Es fällt schwer, an etwas anderes zu denken und die meiste Zeit wird mit dem Gedanken an die neue Person verbracht. 

In dieser Phase werden Entscheidungen oft aufgrund der Gefühle getroffen und nicht logisch überlegt. Die Beziehung und Zuneigung zu der neuen Person scheint perfekt und alle negativen Aspekte werden ignoriert.

Die zweite Phase einer Affäre: Euphorie und Aufregung

Die zweite Phase einer Affäre ist geprägt von Euphorie und Aufregung. 

In dieser Phase kann es passieren, dass man sich ständig trifft und sehr viel Zeit miteinander verbringt. 

Allerdings ist in der zweiten Phase auch die Gefahr am größten, dass man entdeckt wird. Deshalb sollte man in diesem Stadium besonders vorsichtig sein und nur dann treffen, wenn es wirklich notwendig ist.

Die dritte Phase: Routine und Gewohnheit

Die dritte Phase in einer Affäre ist Routine und Gewohnheit. Die Beziehung hat sich jetzt etabliert und ist zu einem Teil des Alltags geworden. 

Das Paar kennt nun die Macken und Marotten des anderen, aber sie sind immer noch fasziniert voneinander. 

In dieser Phase können Leidenschaft und Romantik verloren gehen und die Beziehung wird auf die Freundschaft reduziert. Dies ist jedoch nicht unbedingt eine schlechte Sache, da das Paar inzwischen einen tieferen Sinn füreinander entwickelt hat.

Die vierte Phase: die Krise

In dieser Phase geht es oft um Fragen wie: Kann ich mit diesem Menschen mein Leben verbringen? Ist er der Richtige für mich? Muss ich mein ganzes Leben ändern, um mit ihm zusammen zu sein? 

In der Krise stellen wir uns also die großen Fragen und müssen Entscheidungen treffen. 

Diese Entscheidungen sind nicht immer leicht, aber sie müssen getroffen werden. Wenn du in einer Beziehung bist, in der es keine Krisen gibt, dann ist das auch keine richtige Beziehung. 

Denn in jeder Beziehung kommt irgendwann einmal der Punkt, an dem man sich entscheiden muss: 

Will ich mit diesem Menschen weitermachen oder nicht?

Die fünfte Phase: Trennung oder Neubeginn?

Es ist an der Zeit, sich zu entscheiden: Will man den Kontakt abbrechen und die Beziehung beenden?

Oder will man den Kontakt aufrechterhalten und eine emotionale Bindung aufbauen? Diese Entscheidung ist nicht leicht, denn einerseits fühlt man sich dem anderen sehr hingezogen, andererseits weiß man nicht, ob es gut ist, den Kontakt aufrechtzuerhalten. 

In dieser Phase ist es wichtig, sich Zeit zu nehmen und in Ruhe zu entscheiden.

Die Sichtweise einer Frau: Was tun, wenn man die Affäre ist?

Was tun wenn man die Affäre ist

Viele Frauen sind sich nicht bewusst, dass sie in einer Affäre stecken. Es gibt viele Gründe, warum Frauen in eine Affäre geraten. Vielleicht ist es die Aufregung und Spannung, die eine Beziehung mit jemandem außerhalb ihrer Ehe bietet. 

Oder vielleicht ist es das Gefühl der Zweisamkeit und Nähe, das sie in ihrer Ehe vermissen. 

Was auch immer der Grund sein mag, wenn du dich fragst: „Bin ich in einer Affäre?“, dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass du es wirklich bist! 

Hier sind die Top 10 Anzeichen für eine emotionale Affäre:

  1. Du denkst ständig an die Person, mit der du dich triffst und kannst dich kaum auf etwas anderes konzentrieren.
  2. Du hast Geheimnisse vor deinem Partner und hast ein schlechtes Gewissen, wenn du an die Zeit mit der anderen Person denkst.
  3. Du verbringst mehr Zeit mit der Person außerhalb deiner Ehe als mit deinem Partner und vernachlässigst deine Ehe dadurch.
  4. Du fühlst dich lebendiger und attraktiver in der Gegenwart der anderen Person und genießt es, von ihr begehrt zu werden.
  5. Die Zeit mit der anderen Person ist aufregender als alles andere in deinem Leben und du denkst ständig an mögliche Treffen mit ihr.
  6. Du tust Dinge, die sonst nicht typisch für dich sind – Dinge, von denen du weißt, dass dein Partner sie nicht gut finden würde – weil du dich frei fühlst und Spaß hast, wenn du mit der anderen Person zusammen bist.
  7. Die Beziehung zu deinem Partner hat sich verändert und ist entweder kalt oder streitlustig geworden, seitdem du mit der anderen Person zusammen bist.
  8. Du erfindest Ausreden, um die andere Person zu sehen oder Zeit mit ihr zu verbringen, anstatt mit deinem Partner.
  9. Du beginnst, dich von Freunden und Familie zurückzuziehen, um dich mehr auf deine Beziehung mit der anderen Person zu konzentrieren.
  10. Du möchtest deine Ehe beenden, um dauerhaft mit der anderen Person zusammen zu sein.

Verlauf einer Affäre beim Mann VS. bei Frau

verlauf einer affäre mann vs frau

Wie verläuft eine Affäre bei einem Mann?

Es gibt viele Vorurteile über Männer und Affären – doch stimmen sie wirklich? Wie entwickelt sich eine Affäre bei ihm, und was unterscheidet sie von einer Frau? In der Regel beginnt eine Affäre für einen Mann ganz harmlos. 

Er trifft die Frau, es funkt zwischen ihnen, und er denkt sich: „Warum nicht?“ 

In der Anfangsphase ist er ganz entspannt und genießt die Situation. Er macht sich keine großen Gedanken über Konsequenzen oder Folgen, dass er seine Partnerin betrogen hat, sondern lebt einfach im Moment. 

Wie verläuft eine Affäre bei einer Frau?

Frauen hingegen neigen dazu, in einer Affäre mehr emotionale Investitionen zu tätigen. Sie machen sich häufig schon in der Anfangsphase Gedanken über die Zukunft – ob es etwas Ernstes sein könnte oder nicht. 

Dieser Unterschied kann später oft zu Konflikten führen, wenn die Frau merkt, dass eine emotionale Bindung für den Mann gar nicht im Interesse steht. Auch kann die Frau manchmal eine gewisse emotionale Abhängigkeit gegenüber dem Partner empfinden.

Fremdgehen: Warum beginnen Menschen eine Affäre?

Warum beginnen Menschen eine Affäre

Wenn wir eine Affäre eingehen, ist es, als würden wir auf einer Achterbahn fahren. 

Wir fühlen uns aufgeregt, lebendig und vital – aber auch verwirrt, ängstlich und schuldig. Die meiste Zeit fühlt es sich an, als ob wir die Kontrolle hätten – aber dann, plötzlich und unerwartet, geraten wir in eine Situation, in der wir uns völlig hilflos fühlen. 

Eine Affäre ist ein Abenteuer.

Zunächst einmal ist es wichtig zu verstehen, dass eine Affäre ein Abenteuer ist. Und Abenteuer sind aufregend. Sie bringen uns aus unserer täglichen Routine heraus und wecken unsere Lebensgeister. 

Wenn wir in einer Affäre sind, fühlen wir uns lebendiger und es herrscht meist eine sexuelle Spannung.

Aber Abenteuer haben auch ihre Schattenseiten. Sie können uns nervös und ängstlich machen. Und sie können uns in Schwierigkeiten gegenüber unseren betrogenen Partnern bringen.

Wie funktioniert eine Affäre?

In einer Affäre haben wir normalerweise die Kontrolle. Wir entscheiden:

  • ob und wann wir den Kontakt zu unserem Liebhaber haben
  • ob und wann wir miteinander schlafen.
  • ob und wann wir unseren Partnern von der Affäre erzählen

Aber manchmal geraten wir in Situationen, in denen wir die Kontrolle verlieren. 

Vielleicht treffen wir uns mit unserem Liebhaber an einem Ort, an dem uns jemand sehen könnte. Vielleicht erzählt er unserem Partner von der Affäre oder droht damit, es zu tun. Du solltest dich hinterfragen, ob es sich hierbei um eine toxische Beziehung handelt.

Oder vielleicht passiert etwas Unvorhersehbares – ein Unfall oder eine Krankheit –, das unsere Beziehungen durcheinanderbringt.

Wenn wir die Kontrolle verlieren, fühlen wir uns oft hilflos und alleingelassen. 

Aber es ist wichtig zu verstehen, dass dies nur vorübergehend ist. Wenn wir die Situation meistern, haben wir die Kontrolle zurück. 

Was kannst du tun?

Wenn du dir Sorgen machst, dass du nicht die Kontrolle über deine Affäre hast oder dass du immer wieder in dieselbe Situation gerätst, gibt es einige Dinge, die du tun kannst:

  • Nimm dir Zeit für dich selbst: Stelle sicher, dass du genug Zeit für deine eigenen Bedürfnisse hast. Gehe spazieren oder lese ein Buch. Tu etwas, das dir guttut und entspannend ist.
  • Sprich mit Freunden oder Familie: Rede mit Menschen, denen du vertraust. Erzähle ihnen von deiner Situation und suche Rat bei ihnen.

Wie beendet man eine emotionale Affäre?

wie beendet man eine emotionale Affäre

Es kann schwierig sein, eine emotionale Affäre zu beenden, aber es ist wichtig, das zu tun, was für die Beziehung am besten ist.

Wenn du dich entschlossen hast, die Affäre jedoch zu beenden, findest du hier einige Schritte, die dir helfen, den Prozess reibungsloser zu gestalten:

  • Spreche mit deinem Partner über deine Gefühle für die andere Person. Sei ehrlich und sage ihm, was zwischen dir und der anderen Person vorgefallen ist.
  • Gehe die Verpflichtung ein, die Affäre zu beenden. Gestehe ein, dass du ein untreuer Partner warst und dass das, was du getan hast, falsch war.
  • Breche jegliche Kommunikation mit der anderen Person ab. Lösche ihre Telefonnummer, lösche ihre Freunde in den sozialen Medien und stelle sicher, dass du in keiner Weise in Versuchung gerätst, mit ihr zu kommunizieren. So bist du dir sicher, dass die Affäre auch wirklich zu Ende ist.
  • Suche bei Bedarf eine Beratung oder Therapie auf. Wenn du das Gefühl haben, dass du Hilfe brauchst, um mit deinen Gefühlen umzugehen, suche professionelle Hilfe auf.
  • Nehme dir etwas Zeit für dich selbst. Gebe dir etwas Zeit, um darüber nachzudenken, was passiert ist und warum du dich überhaupt auf eine emotionale Affäre eingelassen haben.

Fazit zu Phasen der Affäre

Eine emotionale Affäre kann für eine Beziehung sehr schädlich sein. Sie kann oft zur Entwicklung von Gefühlen für eine andere Person führen, die dann in eine körperliche Affäre münden können.

Es gibt zwar fünf verschiedene Phasen einer Affäre, die emotional durchlaufen kann, aber es ist wichtig zu wissen, dass diese Phasen nicht immer linear verlaufen und sich oft überschneiden.

Wie ist deine Reaktion?

Aufregend
0
Interessant
0
Liebe es
1
Unsicher
0

Antwort verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mehr in:Beziehung

Next Article:

0 %