Suade Iris Nauert, Weiblichkeit-Coaching, Köln

Wie kann ich eine erfüllte Weiblichkeit und Intimität leben, Frieden mit der Vergangenheit schließen und wie folge dem inneren Ruf meiner Seele?

Heute geht es mir so gut, dass ich in meinem Innenhof auf der Terrasse sitze und schreiben kann. Die letzten Tage waren dagegen nicht besonders angenehm, da ich mich mit einem Magen-Darm-Virus infiziert hatte, und demzufolge auch keine Nahrung in mir blieb.

Warum fange ich mir ausgerechnet jetzt auch einen verdammten Virus ein?

Die Antwort darauf kommt tief aus meiner Seele: „Weil mein Leben an einem Wendepunkt steht. Es geht um eine Entscheidung. Die Entscheidung, mit meiner Berufung sichtbar zu werden.“

Damit auch DU das verstehst, möchte ich gerne meine Geschichte mit dir teilen. Und sie beginnt schonungslos: Mit 4 Jahren wurde ich mehrfach von einem Betreuer im Kinderheim missbraucht, in dem meine Mutter damals als Erzieherin tätig war.

Sexueller Übergriff mit 18

Dieses Erlebnis fror ich tief in mir ein und mein Bewusstsein vergaß es einfach, damit ich weiterleben konnte. Mit 18 erlebte ich aber einen sexuellen Übergriff, bei dem ich erstarrte, mich nicht mehr wehren konnte, und deshalb alles über mich ergehen ließ. Danach folgten Jahre, in denen mir bei der bloßen Vorstellung von Sex sofort schlecht wurde.

Doch glücklicherweise gab es auch einen heilen, inneren Kern in mir, der mich führte, und der mich an die Liebe glauben ließ. Und so begegnete ich mit 26 Jahren meinem damaligen Mann.

Weiblichkeit leben, MiaBoss Coverstory, Suade Iris Nauert

MiaBoss Coverstory, Suade Iris Nauert „Die erwachte Frau“

Meine Weiblichkeit war verletzt

Ich fühlte mich sicher in meinen männlichen Qualitäten. Ich wurde Architektin und arbeitete 20 Jahre lang selbstständig in diesem Beruf. Mit 36 Jahren wollten mein Mann und ich Eltern werden, doch es klappte nicht.

Das war der Zeitpunkt, an dem ich mir eingestehen durfte, dass ich so sehr in meiner Weiblichkeit verletzt war, dass ich nicht empfangen konnte.

Erwachte Weiblichkeit

Ich öffnete mich meinem ganzheitlichen Weg und in einer schamanischen Frauenrunde erzählte ich unter Tränen, nach 18 Jahren des Schweigens, von dem sexuellen Übergriff und dessen Einfluss auf meine Weiblichkeit.

In einem Schwitzhüttenritual gab ich dann meiner verletzten 18-Jährigen endlich einen sicheren Platz in meinem Herzen.

Wochen danach öffnete sich mein Unterbewusstsein und gab schließlich auch die Bilder des frühen Missbrauchs frei. Jahre der Heilung begannen dank schamanischer Frauenseminare mit Heilritualen und vielen weiteren eigenen, energetischen Heil-, Persönlichkeits- und Coachingausbildungen.

Trotzdem dauerte es ganze 10 Jahre, bis meine Freude und Leidenschaft, Frau zu sein, endlich wiedererwachte.

Heute ist mir klar, dass mich das Leben damit auf meine eigene Berufung vorbereitet hat. 2012 fing ich an, parallel zu meinem Architektenberuf, Frauen zu coachen. Und im Mai 2018 kam dann auch „der finale Ruf“, während ich auf einem Seminar von Christian Bischoff mit 800 weiteren Teilnehmer:innen auf Selbstentdeckung ging.

Denn zwei Frauen hatten dort den Mut, über ihre verletzte Weiblichkeit zu sprechen. Die eine war in ihrer Heimat beschnitten worden, die andere hatte in ihrer Kindheit Missbrauch erfahren. Durch Anweisung von Andrea Hetterich, die diesen Seminarabschnitt damals mitleitete, bildeten wir einen Heilkreis für diese zwei Frauen.

Mit ausgebreiteten Armen stellten sich 400 Männer um sie, um sie zu beschützen. Es war magisch und wenn ich an diesen Augenblick zurückdenke, bekomme ich auch heute noch eine Gänsehaut, weil eine tiefe Kluft zwischen Mann-und-Frau-Sein dadurch auch in mir geheilt wurde. Und währenddessen flüsterte mir eine innere Stimme ins Ohr:

Mach auch du etwas für Frauen, die sich in ihrer Weiblichkeit verletzt fühlen. So, wie du es auch einst warst.

Ich hörte dieser Stimme zu. Und so begann ich im April 2019 hauptberuflich mit meiner heutigen Arbeit. Ich führe Frauen in den Frieden mit ihrer Vergangenheit, damit sie voller Selbstliebe und Wertschätzung in ihrer Weiblichkeit erblühen.

Denn sie flüchten mit ihrem Sein in den Kopf, weil sie sich dort unbewusst vor grenzüberschreitenden Erfahrungen sicher fühlen, die sie zuvor über sich ergehen lassen mussten.

Die erwachte Frau –Erfüllte Weiblichkeit leben

Suade Iris Nauert: Es macht keinen Unterschied, ob der Missbrauch auf sexueller, seelischer oder emotionaler Ebene stattgefunden hat

Der Körper fühlte und verursachte den Schmerz, der bis heute noch anhält. Der Kopf gibt vermeintlich Sicherheit und Kontrolle über all das, was in ihrem Leben Kummer verursacht hat.

Er stellt ständig Fragen, die dazu dienen, eine Antwort auf eine mögliche Gefahr zu finden, damit sie weiter überleben können. Im Kopf! Dadurch entsteht eine Angst vor der Angst, die immer größer werden kann.

Die Angst, nicht gut genug zu sein, die Angst, verlassen zu werden, die Angst, einsam zu sein und so viel mehr.

All das bringt eine immer wiederkehrende Schwere mit sich, Zweifel und Minderwertigkeitsgefühle mit negativen und abwertenden Gedankenschleifen über sich selbst.

Aber wie kommt Frau da nur raus?

Frieden mit der Vergangenheit schließen

Weiblichkeit leben - vergangenheit verarbeiten

Raus aus dem Kopf und rein in den Körper mit dem ganzen Bewusstsein. Der Kopf, unser Verstand, ist nur an einem interessiert: Er will, dass wir überleben, nicht mehr und nicht weniger.

Er hat kein Interesse daran, dass wir lieben, lachen, leicht und glücklich sind, Frieden mit der Vergangenheit schließen, die eigene Weiblichkeit und Intimität erfüllt leben oder gar dem inneren Ruf unserer Seele folgen.

All das verbucht unser Verstand unter GEFAHR, da wir neue Wege gehen, die er nicht kennt, und er deshalb auch nicht kontrollieren kann. Es setzt Mut voraus, den Weg zu gehen, der uns zu unserer geheilten Weiblichkeit und Essenz zurückführt.

Es bedarf Mut, sich wieder ganz zu fühlen und mit der Seele in den Körper zurückzuziehen.

Weiblichkeit Coaching

Während ich meine Berufung ausübe, führe ich als Seelenarchitektin und Weiblichkeits-Coach Frauen auf die Seelenebene – und dort zu Kraftplätzen ihres höheren Selbst.

Dort finden Rituale statt, in denen ihr Schmerzkörper aufgelöst wird, und die Fesseln der Vergangenheit endgültig gesprengt werden.

Die Gummibänder der schmerzenden Prägung der Vergangenheit werden gekappt und die Verbindung zur inneren, geheilten Frau hergestellt. Diese Arbeit ist sehr effektiv und wirkungsvoll!

Ich darf so viele Wunder erleben, wie Frauen nach kurzer Zusammenarbeit endlich wieder sie selbst werden.

Ich darf mit ansehen, wie sie sich voller Staunen in Selbstliebe und Wertschätzung annehmen, um auch später noch ihren Weg weiterzugehen. Einen Weg, der sie innerlich heilt und sie Intimität und Sexualität endlich wieder genießen lässt.

Raus aus dem Opfersein

Die Voraussetzung für diesen Weg ist aber immer die Entscheidung, die Verantwortung für sein eigenes Leben, für sein eigenes Glücklichsein, zu übernehmen. Raus aus dem Opfersein der Vergangenheit und rein in die Kraft der Selbstermächtigung für das eigene Glück.

Dann öffnet das Leben Türen und unterstützt mit innerer Heilung und weiteren Geschenken, die schöner sind als alles, was wir uns vorher vorzustellen wagten.

… Und auch meine Entscheidung ist durch, danke Durchfall!

Coaching für Frauen in Köln

Über die Verfasserin: SUade Iris Nauert

Suade Iris NauertSuade Iris Nauert, Weiblichkeit Coaching, Erfahrung, Online Training möchte mit ihren Gaben und Fähigkeiten in der Öffentlichkeit sichtbar werden, um vielen Frauen die Tür zu ihrer geheilten Weiblichkeit zu öffnen.

Die Fesseln der Vergangenheit zu sprengen und endlich Frieden mit der eigenen Geschichte zu finden.

Denn das ist der Startschuss für ein erfülltes Leben auf allen Ebenen!

Wie ist deine Reaktion?

Aufregend
1
Interessant
6
Liebe es
5
Unsicher
0

Vielleicht gefällt dir auch

Antwort verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr in:Lifestyle