Beauty & Fashion

Gothic Damenbekleidung für den Herbst – das sind die absoluten Trends

Artlando Wandbilder

Gothic Damenkleidung erlebt ein echtes Comeback der Modetrends aus den 1990er- und 2000er-Jahren. Dass sich Trends in bestimmten Zyklen bewegen, ist ein Fakt. Noch weiter zurück liegt aber die sogenannte Neo-Gothic-Ästhetik, die bereits älter als 300 Jahre ist.

Der Trend aus der Barockzeit ist heute die Inspiration für feine Silhouetten und Stoffe. Ganz viel Schwarz, Spitze und Tüll sind die Zutaten des Neo-Gothic Stils.

Ein Trend, der ganz besonders durch die Netflix-Serie Wednesday angekurbelt wurde.  

Gothic und Neo-Gothic 

Während sich die ursprüngliche Gothic-Kultur als Subkultur aus dem Punk entwickelt hat und aus den 1980ern Jahren stammt, ist die Neo-Gothic Ästhetik ein eher neu interpretiertes Stilelement der Gotik. 

Während sich die ursprünglichen Anhänger der Gothic Szene eher düster kleiden und Kleidungsstücke wie Netzstrumpfhosen oder Leder-Teile bevorzugen, sind die Kernelemente des Neo-Gothic-Styles eher feine Spitzenstoffe, dunkles Leder und prunkvoller Schmuck.

Hier entsteht ein beinahe romantisches Flair durch die Kombination von antiken Stoffen mit modernen Silhouetten. 

Ein echter Hingucker 

Der Gothic Lifestyle zeigt sich in einer üppigen Form und vereint fließende Silhouetten mit glamourösen und auch gleichzeitig dramatischen Elementen. Hierzu gehören lange Roben mit ausgestellten XXL-Ärmeln, die weit über die Hände reichen.

Schwarz dominiert und die Kombination aus schwarzer Spitze, Schleife, Tüll und Schleier rundet das Ganze ideal ab. Die Augen funkeln durch dunkles Make-up und auch die Lippen sind schwarz.

Das ist der perfekte Gothic Look im Herbst 2023 / 2024.

Gothic Damenbekleidung: So wird der Trend alltagstauglich

gothic damenbekleidung herbst

Im Alltag wirkt der düstere Gothic-Look schnell etwas dramatisch. Allerdings kann er ganz einfach in eine sanftere Variante umgestylt werden. Empfehlenswert sind zum Beispiel ein bis zwei Elemente des Neo-Gothic-Styles mit anderen Kleidungsstücken zu kombinieren.  

Die Farbe Schwarz und Spitze können sehr gut als Basis für den Look genommen und dann mit einfachen Basic-Teilen kombiniert werden. Ein lässiger Blazer kombiniert mit einem romantischen Spitzenrock und Stiefeln wären zum Beispiel eine mögliche Variante. 

Der absolute Gothic Look für den Herbst gloomy 

Der englische Begriff Gloomy umfasst im Deutschen die Begriffe düster, melancholisch und ein bisschen unheimlich. Genau in diese gerade beschriebene Stimmung sehen sich viele Menschen im Herbst versetzt.

Doch das ist überhaupt nichts Negatives, sondern kann sogar regelrecht zelebriert werden.  

Das neue Mode-Phänomen, genannt Gloomy Girls, lässt sich erklären. Aktuell wird es auf Instagram und TikTok, je näher der Herbst rückt, immer populärer.

Während im Sommer die Szene noch die sogenannten Tomato Girls im rustikal-mediterranen Style in Leinenstoffen dominierten, werden diese nun in der nahenden dunklen Jahreszeit von düster-romantischen Gloomy Girls abgelöst. 

Eine Stilrichtung, die unterschiedliche Elemente miteinander vereint 

Mit der Vereinigung von Gothic- und Preppy-Style entsteht ein nostalgischer, zarter, aber sehr tougher Style.   

Nostalgie als Trendelement 

Zum Style der Gloomy Girls gehören viktorianische Elemente. Dazu zählt beispielsweise ein hoher Kragen, ebenso wie Puffärmel, Rüschen, Volants und natürlich auch Spitze. Zu diesem Style gehören auch immer sehr detailreiche Blusen und Kleider.

In der Kombination mit dunklem Make-up, schweren Lederjacken oder -mänteln und weiteren derben Accessoires entsteht das ideale Gothic Outfit für den Herbst. Chunky Boots runden den perfekten Look für den Herbst ab.

Ein Style, der sofort in die Vergangenheit katapultiert und dafür sorgt, dass man sich sofort wie eine echte Vampirbraut fühlt.  

Lingerie als Trendelement 

Zweifelsohne liegen hartes Leder und schwere Boots vor allem im Trend der Gloomy Girls, dennoch bietet dieser Modetrend aber auch noch eine zarte, feminine Seite. Zu den besonders angesagten Lingerie-Elementen gehören beispielsweise fließende Satinkleider, Spitzen-Oberteile oder Korsagen.

Die Korsagen werden häufig sehr gern über Hemden, Blusen und Kleidern getragen. Zwar mutet das dann nach einem aufregenden Stilbruch an, doch gleichzeitig entsteht hier ein einzigartiger und düster-romantischer Style.  

Leder und Oversize in Kombination 

Auch im Herbst 2023 geht natürlich für ein echtes Gloomy Girl nichts ohne Leder. Angesagt sind nach wie vor Lederjacken oder Mäntel, sie unterstreichen den Gothic Style immer.

Mit diesem Element sorgt man zudem dafür, dass der Style auch wirklich die notwendigen und dazugehörigen Ecken und Kanten aufweist. Besonders im Trend liegen in diesem Herbst extreme Oversize-Schnitte mit betonten Schultern.  

Preppiness als Trendelement 

Als Modetrend brachte schon der letzte Herbst den klassischen Preppy-Style mit Gothic-Elementen zusammen. An diesen Trend knüpfen nun die Gloomy Girls im Herbst 2023 an. Kombiniert werden hier zum Beispiel Spitzenblusen zu kurzen, karierten Faltenröcken und Loafern mit weißen Socken. Im Ergebnis sollte man dann genauso aussehen, als habe man die Absicht, sich unmittelbar in der Nevermore Academy einzuschreiben.  

Wichtig sind die passenden Accessoires 

Wie bei jeder anderen Stilrichtung spielen natürlich auch beim perfekten Gothic-Look die passenden Accessoires eine wichtige Rolle.

In diesem Fall, wenn man den idealen Gloomy-Girl-Style erreichen möchte, passen sowohl mädchenhafte Ballerinas genauso wie Preppy Loafer oder klassische Doc Martens zu diesem ausgefallenen Trend, der gerade im Herbst 2023 total angesagt ist.

Doch auch Haarschleifen, karierte Schals, Handtaschen und Bakerboy-Mützen sind eine perfekte Ergänzung für diesen herbstlichen Modetrend. 

Wie ist deine Reaktion?

Aufregend
0
Interessant
0
Liebe es
1
Unsicher
0

Antwort verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Next Article:

0 %