BeziehungGesundheit

So gehst du mit Menschen um, die unter einer Persönlichkeitsstörung leiden

Viele Menschen mit einer Persönlichkeitsstörung wissen nicht, wie sie mit ihrer Diagnose umgehen sollen. Vor allem für Angehörige und Freunde ist es oft schwierig, die richtigen Worte zu finden. 

Dabei sollte man bedenken: Jeder Mensch ist anders und reagiert auf bestimmte Situationen unterschiedlich.

In diesem Blog möchte ich meine Erfahrungen mit euch teilen und einige Tipps geben, wie ihr den Umgang mit Menschen mit Persönlichkeitsstörung erleichtern könnt.

Die verschiedenen Arten von Persönlichkeitsstörungen

Persönlichkeitsstörungen können in viele verschiedene Arten eingeteilt werden. Die häufigsten sind jedoch: 

Paranoide Persönlichkeitsstörung:

Eine paranoide Persönlichkeitsstörung ist gekennzeichnet durch ein starkes Misstrauen und eine paranoide Wahrnehmung der Welt.

Betroffene neigen dazu, andere Menschen als Bedrohung oder Feind zu sehen und haben oft Angst vor Verfolgung oder Intrigen. 

Schizoide Persönlichkeitsstörung:

Menschen mit einer schizoiden Persönlichkeitsstörung neigen dazu, sich von anderen Menschen zurückzuziehen und soziale Kontakte zu meiden.

Sie fühlen sich oft einsam und leiden unter einem Mangel an Gefühlen. Oft haben sie auch Probleme, ihre Gedanken und Gefühle auszudrücken. 

Dissoziale Persönlichkeitsstörung:

Dissoziale Persönlichkeiten weisen häufig ein antisoziales Verhalten auf. Sie neigen dazu, die Regeln der Gesellschaft zu missachten und sind oft kriminell tätig.

Dissoziale Persönlichkeiten haben oft kein Interesse an anderen Menschen und leiden unter einem Mangel an Mitgefühl. 

Borderline-Persönlichkeitsstörung:

Menschen mit Borderline neigen dazu, ihr Selbstwertgefühl stark zu schwanken. Sie haben oft starke Ängste und Sorgen und leiden unter Selbstzweifeln.

Borderline-Patienten können auch impulsive Handlungen vollziehen und haben oft Suizidgedanken.

Ursachen einer Persönlichkeitsstörung

Eine Persönlichkeitsstörung kann aus einer Vielzahl von Gründen entstehen. In manchen Fällen liegt sie in der Familiengeschichte begründet, in anderen wiederum ist sie das Ergebnis einer traumatischen Erfahrung

Für viele Menschen mit einer Persönlichkeitsstörung ist es schwierig, mit anderen Menschen in Kontakt zu treten und Beziehungen aufzubauen. 

Sie neigen dazu, sich von anderen abzuschotten und in ihrer eigenen Welt zu leben.

Dies kann dazu führen, dass sie sich von der Gesellschaft isolieren und einsam fühlen.

Anzeichen und Symptome einer Persönlichkeitsstörung

Anzeichen und Symptome einer Persönlichkeitsstörung

Die Diagnose einer Persönlichkeitsstörung ist oft schwierig, weil die Symptome anderer psychischer Erkrankungen ähnlich sein können. 

Die Behandlung hängt jedoch davon ab, ob eine Person an einer Persönlichkeitsstörung leidet oder nicht.

Einige Anzeichen und Symptome, die auf eine Persönlichkeitsstörung hinweisen können, sind:

  • Ein ungewöhnlich starkes Bedürfnis nach Aufmerksamkeit
  • Schwierigkeiten im Zusammenhang mit Vertrauen und engeren Beziehungen zu anderen Menschen
  • Häufige Stimmungsschwankungen oder Gefühle von Angst und Wut
  • Eine starke Abneigung gegen Veränderungen

Wenn du bemerkst, dass du oder jemand in deiner Umgebung diese Anzeichen und Symptome aufweist, solltest du unbedingt professionelle Hilfe in Anspruch nehmen.

Einige Verhaltensweisen, die typischerweise bei Menschen mit Persönlichkeitsstörungen zu beobachten sind

Menschen mit Persönlichkeitsstörungen neigen dazu:

  • ihre Gefühle zu verbergen
  • ihr wahres Selbst zu verbergen
  • soziale Kontakte zu meiden
  • andere Menschen zu manipulieren
  • sich selbst zu verletzen oder sich selbst zu schaden

Menschen mit Persönlichkeitsstörungen haben oft ein negatives Selbstbild, dazu kommt die Angst vor Ablehnung oder Kritik.

Behandlungsmöglichkeiten für Menschen mit einer Persönlichkeitsstörung

Behandlungsmöglichkeiten für Menschen mit Persönlichkeitsstörung

Die Behandlung einer Persönlichkeitsstörung ist eine Herausforderung, aber es gibt Hoffnung. 

Die erste und wichtigste Stufe der Behandlung ist die Anerkennung, dass du ein Problem hast. 

Dies kann ein schwieriger Schritt sein, aber es ist ein wesentlicher Teil der Behandlung.

Wenn du dich selbst nicht als jemanden mit einer Persönlichkeitsstörung anerkennst, kannst du nicht an der Behandlung teilnehmen und dein Leben verbessern. 

Ein weiterer wesentlicher Aspekt der Behandlung ist die Suche nach Hilfe.

Viele Menschen mit Persönlichkeitsstörungen leiden unter anderen psychischen Erkrankungen wie Depressionen oder Angstzuständen

Diese Erkrankungen müssen behandelt werden, bevor die Persönlichkeitsstörung behandelt werden kann. Es ist auch wichtig, professionelle Hilfe zu suchen, da Persönlichkeitsstörungen oft sehr komplex sind.

Ein Psychologe oder Psychiater kann dir helfen, deine Persönlichkeitsstörung zu verstehen und die Behandlungsmöglichkeiten zu erforschen, die am besten für dich geeignet sind. 

Eine weitere Stufe der Behandlung ist das Lernen über deine Persönlichkeitsstörung.

Dies beinhaltet das Verstehen der Symptome und ihre Auswirkungen auf dein Leben.

Viele Menschen mit Persönlichkeitsstörungen haben Schwierigkeiten, soziale Kontakte zu pflegen, Arbeit zu finden und in ihren Beziehungen zu funktionieren. Durch das Lernen über deine Störung kannst du diese Probleme besser verstehen und lernen, damit umzugehen. 

Eine weitere Stufe der Behandlung ist das Erlernen von Strategien zur Bewältigung deiner Symptome. 

Dies beinhaltet das Lernen, mit negativen Gedanken und Verhaltensweisen, die mit deiner Persönlichkeitsstörung verbunden sind, umzugehen. Es kann auch helfen, neue soziale Kontakte zu knüpfen und positive Verhaltensweisen zu erlernen. 

Dies kann ein langer Prozess sein, aber es kann dir helfen, besser mit deiner Störung umzugehen und ein besseres Leben zu führen.

Tipps für den Umgang mit Menschen mit einer Persönlichkeitsstörung

Umgang mit menschen mit Persönlichkeitsstörung
  • 1. Sei nicht überrascht, wenn die Person mit einer Persönlichkeitsstörung anders handelt oder spricht, als du es gewohnt bist. Dies ist kein Zeichen von Unhöflichkeit oder Ignoranz, sondern einfach ein Symptom der Störung. 
  • 2. Nimm die Person ernst und sei nicht abwertend. Persönlichkeitsstörungen sind ernsthafte Erkrankungen und die Betroffenen sollten mit Respekt behandelt werden. 
  • 3. Hör aufmerksam zu, wenn die Person mit einer Persönlichkeitsstörung dir etwas erzählt. Dies gibt ihr das Gefühl, dass du wertgeschätzt wirst und zeigt, dass du Interesse an ihr hast. 
  • 4. Sei geduldig und versuche, die Situation aus der Perspektive der betroffenen Person zu betrachten. Verurteile nicht zu schnell und versuche stattdessen, Verständnis für die Lage zu entwickeln. 
  • 5. Hilf der Person dabei, professionelle Hilfe aufzusuchen, falls dies gewünscht oder notwendig ist. Begleite sie bei Arztbesuchen oder unterstütze sie bei der Suche nach einem passenden Therapeuten.

Kommunikation mit Menschen mit Persönlichkeitsstörungen

Menschen mit Persönlichkeitsstörungen sind oft schwer zu durchschauen und zu verstehen. 

Ihr Verhalten kann auf den ersten Blick seltsam, beunruhigend oder gar gefährlich wirken. Doch hinter der Störung verbirgt sich ein Mensch, der genauso fühlt und denkt wie du und ich.

Mit dem richtigen Umgang kann man sehr gut mit diesen Menschen kommunizieren. 

Wenn du also jemanden triffst, der dir „komisch“ vorkommt, nimm dir einfach einen Moment Zeit für ein Gespräch. Sei offen, ehrlich und respektvoll – so kannst du vielleicht etwas über die Person lernen und gemeinsam eine Lösung finden.

Soziale Interaktion mit Menschen mit Persönlichkeitsstörungen

Wenn du soziale Interaktionen mit Menschen mit Persönlichkeitsstörungen hast, kann es schwierig sein zu wissen, was du tun sollst. Die folgenden Tipps können dir helfen, mit dieser Herausforderung umzugehen: 

  • Zunächst einmal ist es wichtig, dass du dich daran erinnerst, dass die meisten Menschen mit Persönlichkeitsstörungen keine bösen Absichten haben. Sie können einfach nicht immer die richtigen Worte oder das richtige Verhalten finden. 
  • Sei geduldig und versuche, die Person zu verstehen. Höre zu, was sie zu sagen hat, und sei einfühlsam. 
  • Vermeide es, die Person zu beurteilen oder zu verurteilen. Jeder hat Fehler gemacht und jeder hat Probleme. Sei einfach nett und versuche, die Person so zu akzeptieren, wie sie ist. 
  • Bleibe ruhig und gelassen in deiner Kommunikation. Hektik oder Aggression können die Situation noch verschlimmern. 
  • Wenn es dir möglich ist, versuche, der Person Hilfe anzubieten. Ob es sich um professionelle Hilfe handelt oder um einfach nur ein offenes Ohr, jede Art von Unterstützung kann helfen.

Wie ist deine Reaktion?

Aufregend
0
Interessant
0
Liebe es
0
Unsicher
0

Antwort verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mehr in:Beziehung

Next Article:

0 %