Flaute im Bett, Sexleben, Liebensleben Tipps

Flaute im Bett? Langeweile war gestern! Mit diesen Tipps kommt euer Sexleben wieder so richtig in Fahrt

Nach einigen Beziehungsjahren kennt man sich recht gut – dies macht sich auch beim Sexleben bemerkbar. Man kennt sich sprichwörtlich in- und auswendig. Die Luft ist bei vielen Paaren also raus und Sex ist kein Feuerwerk mehr, sondern höchstens noch ein kleines Knallbonbon.

Wenn dies bei Dir und Deinem Partner auch so ist, dann lies diesen Artikel, in dem wir Dir die besten zehn Tipps an die Hand geben, wie Du wieder neues Feuer im Bett – oder auch an anderen Orten – entfachen kannst.

Zehn Tipps für (neue) Abwechslung im Bett – Nie wieder Flaute im Bett

Tipp 1: Feste Dates vereinbaren

Flaute im BettAlltag frisst Sex, so heißt es im Volksmund. Und tatsächlich rutschen gewisse Bedürfnisse im stressigen Alltag gerne einmal hinten über. Damit dies nicht zu einem Dauerzustand wird, hilft es, feste Dates miteinander zu vereinbaren – genauso wie am Anfang eurer Beziehung vielleicht.

An diesen Dates haben Arbeit und andere Störfaktoren dann nichts zu suchen. Diese Zeit ist nur für euch beide reserviert. Ob es nun beim Kuscheln bleibt oder es so richtig abgehen soll im Bett, bleibt natürlich euch überlassen. Wichtig ist nur, dass ihr beiden intime Qualitätszeit miteinander verbringen könnt.

Tipp 2: Post-its der Lust

Nicht jedem fällt es einfach, offen über seine sexuellen Wünsche zu sprechen. Deutlich leichter ist es hingegen oft, sie einfach aufzuschreiben. Jeder von euch schreibt drei solcher Wünsche bzw. Fantasien auf einen kleinen Zettel und reicht sie dem Partner.

Eine wichtige Bedingung hierbei ist, dass die Wünsche des Partners nicht kommentiert oder hinterfragt werden, sondern als Anregung zum Ausprobieren dienen sollen – natürlich nur, wenn sich der Partner die jeweilige Praktik auch vorstellen kann. Erlaubt ist, was beiden Partnern gefällt.

Tipp 3: Let’s have a kiss

sexleben, küssenEs ist nicht ungewöhnlich, dass die Kuss-Häufigkeit im Laufe einer Beziehung weniger wird – schade aber eigentlich, oder?

Versucht einmal, das Knutschen wieder neu für euch zu entdecken.

Damit gebt ihr leidenschaftlichen Momenten wieder eine Chance und wer weiß: Vielleicht wird aus dem einen oder anderen Knutscher ja auch mehr.

Tipp 4: Lesen bildet

sexleben, bücherWenn die Lust in der Beziehung mal eine Pause eingelegt hat, lässt sie sich auch allein zurückholen – natürlich, um sie gemeinsam mit dem Partner wieder ausleben zu können.

Schlag doch mal einen erotischen Roman auf oder hör Dir ein erotisches Hörbuch an – hierdurch regst Du Dein Lustzentrum an und erhältst gleichzeitig neue Inspiration bzw. neue Ideen für lustvolle Momente mit Deinem Partner.

Tipp 5 gegen Flaute im Bett: Just look, don´t touch

Hast Du schon einmal versucht, Dich bei Deinem Partner rar zu machen? Tatsächlich kann auch Abstinenz Lust-fördernd wirken, insbesondere dann, wenn Du sie erotisch untermalst. Ihr beiden könnt vereinbaren, dass ihr euch selbst anfasst und dabei beobachtet.

Aber nicht mehr! Durch solche kleinen Verbote wird die Lust ganz automatisch gefördert, denn das Verbotene übt seit jeher einen unwiderstehlichen Reiz auf den Menschen aus.

Tipp 6: Lasst euch Zeit

Niemand drängt euch, wenn es um das Erleben lustvoller Momente geht; jedenfalls sollte das so sein. Nehmt euch also alle Zeit der Welt, wenn ihr romantische oder erotische Augenblicke miteinander erleben wollt.

Erkundet einmal wieder in aller Ruhe den Körper des Partners. Je mehr ihr euch für diese Tour über den Körper Zeit nehmt, umso entspannter und anregender wird diese Erfahrung sein.

Tipp 7 zum Sexleben: Das Stoppspiel

Wenn sich euer Sexleben nur noch durch Routinen definiert, gemäß dem Motto: Vorspiel, Geschlechtsverkehr, Orgasmus, Einschlafen, dann bringt doch etwas frischen Wind in das Liebesspiel.

Unterbrecht den Liebesakt, wenn es am schönsten ist – erfahrungsgemäß ist dies direkt vor dem Orgasmus. Nun legt ihr eine kurze Pause ein und fangt von Neuem an. Du und Dein Partner werden schnell merken, dass dieses Prinzip geradezu süchtig machen kann.

Tipp 8 zum besseren Liebensleben: Dirty Talk

Lust lässt sich zwar nicht einreden, DARÜBER reden kann man aber schon.Dirty Talk, Sexleben Das Stichwort an dieser Stelle lautet Dirty Talk. Wem es schwerfällt, dem Partner ein paar versaute Sachen zu erzählen, der kann es gerne mit Flüstern versuchen – oder aber zu erotischer Literatur greifen und dem Partner vorlesen.

Trau Dich also und hauche Deinem Partner ein paar schmutzige Wörter ins Ohr, wenn es an den Liebesakt gehen soll – das wird ihn garantiert richtig scharf machen.

Tipp 9: Von warm zu heiß

Der Geist folgt dem Körper oftmals von ganz allein, wenn dieser Lust empfindet. Dem könnt ihr ein bisschen auf die Sprünge helfen. Durch Wärme wird die Durchblutung angeregt, was gleichzeitig die Lust fördert, insbesondere dann, wenn ihr sie ganz gezielt im Intimbereich einsetzt.

Hierzu könnt ihr beispielsweise gemeinsam in eine heiße Badewanne steigen oder euch mit angewärmtem Massageöl gegenseitig verwöhnen.

Nie wieder flaute im Bett! Tipp 10: Seid nackt

Vor allem, wenn ihr gerne mit Schlafanzug ins Bett geht, dürfte dieser Tipp spannend für euer Liebesleben sein. Zieht euch vor dem Zubettgehen aus und präsentiert euch nackt eurem Partner. Nun liegt es an eurer Fantasie, wie es nun nach dem (vielleicht ja ungewohnten) Anblick weitergehen soll …

Liebensleben, Sexleben

Wichtiges Fazit – Nie wieder Flaute im Bett, Liebesleben aufpimpen

Wie ihr in diesem Artikel gesehen habt, ist es nicht besonders schwer, neue Lust in einer Beziehung zu wecken. Ein Hinweis am Ende noch: Ganz gleich, welche der genannten Tipps Dich besonders ansprechen, wichtig ist, dass es auch Deinem Partner gefällt.

Ihr solltet beide vom anderen nichts verlangen, was dieser nicht möchte – und schon gar nicht solltet ihr euch mit euren Wünschen gegenseitig unter Druck setzen. Freiwilligkeit ist auch bei sexuellen Dingen in einer Partnerschaft das A und O.

Wie haben euch die Tipps zur Abwechslung im Bett gefallen? Könnt ihr euer Sexleben damit aufpimpen? Ab jetzt sollte keine Flaute im Bett vorherrschen. Wir hoffen ihr habt ab jetzt viel Spaß zu zweit 😉 

Weitere interessante Artikel: 

Facebook Comments Box

Wie ist deine Reaktion?

Aufregend
0
Interessant
0
Liebe es
0
Unsicher
0

Vielleicht gefällt dir auch

Antwort verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in:Beziehung