Allgemein

Längst keine Männerdomäne mehr: Studie enthüllt das Glücksspielverhalten von Frauen

Frauen im Casino
Artlando Wandbilder

Das klassische Glücksspiel in Spielhallen ist eine Männerdomäne? Das ist keineswegs der Fall. Vor allem in den letzten Jahren haben immer mehr Frauen den Weg in die Spielhallen gefunden. Was hat sich in den letzten Jahren im Glücksspielwesen verändert und wie kann man verantwortungsvoll sein Glück herausfordern?

Spielhallen werden immer einladender für Frauen

Wenn man an die grell bunten Casinos und Spielhallen mit ihrem Schummerlicht und ihrem manchmal sogar leicht schäbigen Ambiente denkt, so kommen einem direkt Dutzende Männer in den Sinn, die ihre Münzen in den Spielautomaten versenken? Dieses Bild hält sich noch vielfach in den Köpfen, entspricht aber längst nicht mehr der Realität.

Fakt ist, dass sich die Spielhallen rein optisch in den letzten Jahren stark gewandelt haben. Viele kommen freundlicher und im Gesamten seriöser wirkend daher und das ist nicht zuletzt ein Grund dafür, dass auch immer mehr Frauen sich herein trauen, sich zunächst vielleicht einfach aus Spaß an einer Runde am einarmigen Banditen versuchen und nach und nach tatsächlich im schlechtesten Fall in die Glücksspielsucht rutschen.

Auch online verantwortungsvoll und sicher spielen

Trotz neuem und einladendem Look vieler Spielhallen mit dem expliziten Wunsch, mehr Frauen als Zielgruppe anzusprechen, spielen Frauen und natürlich auch Männer alternativ oder zusätzlich gerne im Online Casino. Hier gibt es vom Spielautomaten bis zum Poker und Blackjack eine große Auswahl an Spielen, die man bequem vom heimischen Sofa aus spielen kann. Wichtig ist es, dass man sich für einen legalen Anbieter entscheidet. Grundsätzlich gilt, dass Onlinecasinos eine deutsche Lizenz für das Glücksspiel haben müssen, um hier legal agieren zu dürfen.

Um in Deutschland seriöse Online-Casinos auf den ersten Blick zu erkennen, muss man sich bei sicheren Test- und Bewertungsportalen informieren. Außerdem gibt es auch eine Whitelist, die die zugelassenen Online-Casinos auflistet. Seriöse Vergleichsportale mit einer Auflistung aller in Deutschland lizenzierten Anbieter und ihrem Angebot sind dementsprechend eine gute Anlaufstelle, um seriös, sicher und verantwortungsvoll online zu spielen und seinen bewussten Umgang mit Geld nicht wortwörtlich zu verzocken.

Wie bewerten Frauen Online Casinos? – Das sagt die Statistik

Aus dem Jahr 2019 stammt die Studie der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), die sich dem allgemeinen Glücksspielverhalten und der Glücksspielsucht in Deutschland widmet. Der entsprechende Forschungsbericht folgte 2020. Es handelt sich dabei um eine Repräsentativbefragung von 16- bis einschließlich 70-jährigen Menschen als Querschnitt der Bevölkerung, die im Rahmen von Telefoninterviews zu ihrem Glücksspielverhalten befragt wurden.

Neben der klassischen Spielhalle zählen übrigens unter anderem auch Sportwetten oder Lotterien zum in der Studie involvierten Glücksspiel. Vor allem der Spaß und die Hoffnung auf einen schnellen Gewinn sind die Motive zum Spielen, wobei der Studie zufolge die Verlustquote bei immerhin 60 % liegt. Gemäß dieser Studie ist der Anteil an Männern im Glücksspiel noch immer höher als jener der Frauen.

Spannend ist, dass es keinen großen Unterschied zwischen Frauen und Männern gibt, wenn es um Lotterien wie etwa Soziallotterien oder Sofortlotterien wie Rubbellose geht, dafür jedoch der Anteil der Frauen in der Spielhalle und im Casino leicht ansteigt. Trotz allem scheinen Frauen im Allgemeinen zurückhaltender als Männer zu spielen und nicht zuletzt dadurch in der Gesellschaft in Bezug auf Glücksspiel gedanklich immer noch unter dem Radar zu fliegen.

Ab und zu mal ein Rubbellos aufrubbeln, den Lottoschein ausfüllen oder eine Runde im Onlinecasino oder der Spielhalle vor Ort spielen: gegen den kleinen Kick mit Hoffnung auf das ganz große Geld ist im Grunde nichts einzuwenden, solange man als wichtigsten Faktor verantwortungsvoll und bewusst spielt.

Hier gilt es, sich selber immer wieder zu reflektieren und sich am besten bereits bei den ersten Anzeichen einer Suchtentwicklung professionelle Hilfe zu holen – dann steht dem gelegentlichen Spaß und vielleicht ja sogar tatsächlich einem satten Geldregen nichts im Wege!

Wie ist deine Reaktion?

Aufregend
0
Interessant
0
Liebe es
0
Unsicher
0

Antwort verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mehr in:Allgemein

Next Article:

0 %