Gesundheit

Start-up-Unternehmen „Greenforce“ sagt die nächste Food-Revolution an!

Vegane Ernährung ist ein Begriff, über den immer mehr gesprochen wird und der immer mehr an Popularität gewinnt. Vielleicht hast du selbst daran gedacht deine Ernährung auf Vegan umzustellen. Greenforce Food könnte dich dabei unterstützen!

Im Gegensatz zu einigen Tierarten, die von Natur aus pflanzen- oder fleischfressend sind, ist der Mensch nicht von Natur aus darauf programmiert, sich auf nur eine Art von Nahrung zu beschränken.

Doch jetzt sagt uns das Start-up-Unternehmen „Greenforce“ eine Food Revolution an. Mit ihren einzigartigen Produkten, die weder auf die Kosten von Tieren, der Umwelt noch uns selbst entstehen.

Greenforce – alternative Proteinquelle

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von greenforce.food (@greenforce.food)

Das Münchener Start-up-Unternehmen, das im Jahr 2020 gegründet wurde, mit gerade mal 10 Mitarbeitern, hat nun vegane Burger, Hackfleisch und Frikadellen auf den Markt gebracht.

Mit ihrer „nachhaltigen Food-Revolution“ will Greenforce den Menschen eine alternative Proteinquelle anbieten.

Sie revolutionieren mit ihren Produkten den Markt für vegane Fleischalternativen. Mittlerweile ist Greenforce auch im Handel bei Lidl oder Rewe erhältlich!

MiaBoss Erstausgabe bestellen

Wer steht hinter dieser veganen Idee von Greenforce Food?

Hinter diesem Start-up stehen Thomas Isermann, Hannes-Benjamin Schmitz sowie ein gesamtes Expertenteam.

Ihre Mission ist es, zukünftige Generationen mit Proteinen zu versorgen, denn laut ihrer Meinung, könne sich die Menschheit in Zukunft nicht mehr mit tierischen Proteinen ernähren.

Dies bedeutet, dass der Umstieg auf pflanzen basierte Lebensmittel in den kommenden Jahrzehnten eine der größten Veränderungen sein wird. Nach jahrelanger Arbeit an der Produktentwicklung haben sie etwas geschaffen, das die Lebensmittelindustrie komplett verändern wird.

Wo liegt das Geheimnis von Greenforce?

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von greenforce.food (@greenforce.food)

Ihr Geheimnis liegt im Pulver auf Erbsenbasis, und wenn Wasser und Öl hinzugefügt werden, erhalten wir eine fleischähnliche Mischung. Dieses Verfahren basiert auf dem „Do-it-yourself“- Prinzip.

Die Produkte sind 100 % vegan und made in Germany.

Greenforce erhält hochwertige Rohstoffe von zuverlässigen Lieferanten mit vollständiger Transparenz der Wertschöpfungskette. Mit ihren Mischpulvern stellen Kunden genau die Menge her, die sie benötigen, ohne unnötige Lebensmittelabfälle zu verursachen.

Ein weiterer Vorteil – Langes Mindesthaltbarkeitsdatum

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von greenforce.food (@greenforce.food)

Die Produkte werden trocken gelagert und in strapazierfähigen Kraftpapierverpackung geliefert. Nach dem Öffnen kann man es wieder verschließen und kann somit länger verwendet werden.

Die Pulver sind lange haltbar und können in größeren Mengen gelagert werden. Für Lagerung und Transport werden keine Kühlgeräte benötigt, was zusätzliche Energie spart und somit bietet Greenforce das nachhaltigste vegane Fleisch der Welt.

Food-Produkte zum Selbst mischen

Obwohl ihre Konkurrenz von Tag zu Tag größer wird, haben sie keine Angst, da ihre Produkte sich durch einen hohen Innovationsgrad auszeichnen und sich deutlich unterscheiden.

Ein weiterer Vorteil – Sie geben den Kunden die Möglichkeit, ihr veganes Fleisch selbst zu mischen, während die Konkurrenz im Gegensatz zu ihnen, meist fertige und tiefgekühlte Produkte in Plastik verpackt anbietet.

Eine der größten Herausforderungen ist die Optimierung von Rezepturen sowie die Vermarktung von Produkten wie ihrem, weil es innovativ und einerseits auch erklärungsbedürftig ist.

Dazu kommt der Kampf gegen große Konzerne.

Greenforce hat es jedoch geschafft, mit seiner Idee namhafte Partner und diverse Großhändler und Restaurants für sich zu gewinnen.

Sie habe die Auszeichnung „Green Product Award Winner 2021“ erhalten, welche besonders nachhaltige und innovative Produkte von Start-ups anerkennen. Noch dazu ist ihr Produkt, Sieger in der Kategorie „Bester veganer Burger“

Wer gerne mal ein veganes Gericht ausprobieren möchte, kann tolle Rezepte auf ihrer Unternehmerwebseite finden.

Facebook Comments Box

Wie ist deine Reaktion?

Aufregend
0
Interessant
1
Liebe es
1
Unsicher
0

Antwort verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in:Gesundheit

Next Article:

0 %