Beziehung

Der weibliche Orgasmus – Mythen und Wahrheiten: So kommen Frauen zum Höhepunkt!

Sex gilt nach wie vor als Tabuthema. Es wird viel angedeutet, aber nur sehr wenig wirklich gesagt. Heute werden wir uns besonders auf einen Aspekt des Sex konzentrieren, und das ist der weibliche Orgasmus, seine Mythen und Wahrheiten.

Wie wir bereits sehr gut wissen, befasst sich die Sexualerziehung nicht mit dem weiblichen Orgasmus. 

Wenn wir etwas über Sex lernen, lernen wir etwas über Kondome, wie man verhindert, dass Frauen schwanger werden, wenn sie es nicht wollen, und wie man sich vor bestimmten sexuell übertragbaren Krankheiten schützt.

Auf der anderen Seite ist Masturbation nur etwas für Männer, also lernen Jungen durch Masturbieren von klein auf etwas über ihren Körper.

Weiblicher Orgasmus Klitoris

Die weibliche Sexualität ist so weit tabu, dass Männer nicht einmal wissen, wo sich genau die Klitoris (der Kitzler) befindet.

Falls du den Trend auf TikTok noch nicht kennst – verraten wir ihn dir! Eine Frau ging mit einem Bild der Anatomie der Vagina in der Hand und bat die Männer, ihr zu zeigen, wo die Klitoris sei. 

Es ist eine niederschmetternde Tatsache, dass nur drei von 20 Männern diese Tatsache wussten.

Wo befindet sich der Kitzler (Klitoris)?

Wenn wir über die weibliche Vagina sprechen, wird immer betont, dass alle Vaginas unterschiedlich sind, aber das betrifft ihr äußeres Erscheinungsbild oder den G-Punkt. 

Aber die Klitoris ist immer an der gleichen Stelle.

Die Klitoris ist ein Lustorgan, ihre Funktion besteht darin, Frauen sexuelle Befriedigung zu verschaffen. Sie enthält doppelt so viele Nerven wie die männliche Eichel und ist daher äußerst empfindlich.

Der sichtbare Teil der Klitoris ist die Klitorisperle. Diese befindet sich dort, wo sich die kleinen Schamlippen an der Spitze aufeinandertreffen. Die Klitorisperle ist mit einer dünnen Hautfalte bedeckt. Die Klitoriskappe oder Vorhaut genannt, soll die Klitoris schützen.

Genau aus diesem Grund müssen wir über weibliche Orgasmen sprechen, damit wir selbst Dinge lernen können, die uns verborgen bleiben, denn weibliche Sexualität ist genauso wichtig wie männliche Sexualität. 

Dies sind die Mythen über weibliche Orgasmen, die wir entkräften müssen.

Der weibliche Orgasmus – Mythen und Wahrheiten:

weibliche Orgasmus Mythen und Wahrheiten

Orgasmus NUR durch Penetration

Wir brechen das erste mythische Konstrukt – Frauen können nur während der Penetration zum Orgasmus kommen.

Viele Frauen brauchen tatsächlich eine klitorale Stimulation, um zum gewünschten Orgasmus zu gelangen. Eine Studie bestätigt, dass nur 33 % der Frauen angaben beim Sex einen Orgasmus erreichen. Auf die Frage:

Wie viel Prozent der Frauen kommen bei Penetration?

Gibt die Studie der Deutschen Gesellschaft für Sexualforschung an, dass gerade einmal 4 % der deutschen Frauen beim Eindringen des Penis einen Orgasmus erlebt zu haben. Erst durch die klitorale Stimulation schaffen es die meisten Frauen zum Höhepunkt.

Dieser Mythos entstand durch Pornofilme, denn die Pornoindustrie orientierte sich an der Befriedigung von Männern, ihren Bedürfnissen und ihren Fantasien. 

Da sich niemand mit weiblicher Sexualität auseinandersetzte, wurden weibliche Orgasmen in solchen Filmen nur durch Penispenetration erreicht, was die Aufklärung stark verzögerte.

12 anregende, sinnliche und geniale Sex Spiele für Paare

Sexspielzeug für Frauen – ruiniert die Freude am Sex

Dieser Mythos ist völlig absurd, aber auch verständlich, warum die Menschen das glauben. 

Sexspielzeug für Frauen werden mit dem Ziel hergestellt, Frauen zu explosiven Orgasmen zu bringen, was beim Sex mit Männern nicht immer passieren kann.

Männer hingegen interpretieren das oft falsch und sind der Meinung, dass Sexspielzeuge sie vom sexuellen Akt ausschließt und dass kein Interesse an Sex besteht. 

Sexspielzeug für Frauen Masturbation

Frauen, die beim Masturbieren Sextoys benutzen, sind sehr vertraut mit ihrem Körper und deshalb wissen sie, was sie wollen und was sie ihrem Partner vermitteln können.

Sexspielzeuge sind die besten Freunde aller Männer, die mehr über den weiblichen Körper, den weiblichen Orgasmus erfahren und Frauen diese Orgasmen bescheren wollen.

Die Größe der Klitoris – so groß wie eine Erbse?

Die meisten Menschen, die wissen, wie man die Klitoris findet, denken, dass es der kleine hervorstehende Teil ganz oben an der Vulva ist, also die Schamlippen – aber nein.

Zwar liegen diese Behauptungen nicht ganz falsch, aber dieser Teil, den man mit dem Finger fühlen kann, ist nur ein winziger Teil der Klitoris.

Wie groß ist die Klitoris?

Die komplette Klitoris ist mehr oder weniger 16 mm groß. Aber es gibt noch ein anderes Detail, das ebenso wichtig ist. Während des Eindringens in die Klitoris versteift sich diese und ist für den Bereich zuständig, den wir als G-Punkt kennen.

Der ganze Verdienst weiblicher Orgasmen geht an die Klitoris.

Der G-Punkt bei Frauen existiert nicht

Viele haben von ihm gehört und nur wenige wissen genau, wo sich der G-Punkt bei Frauen befindet. Denn auch hier liegt der Mythos falsch, dass diese Punkt nicht existiert.

Der G-Punkt ist der Bereich hinter dem fleischigen Teil der Klitoris, den wir mit unserem Finger fühlen können. Dieser Bereich befindet sich in der Vagina und ist eigentlich die gesamte Klitoris, die penetriert wird.

Flaute im Bett? Mit diesen 10 Ideen pimpt ihr euer Sexleben auf – Abwechslung im Bett

Fazit zu weibliche Orgasmus

Wie wir gesehen haben, gibt es viele Missverständnisse über den weiblichen Orgasmus. Neben Mythen gibt es auch Wahrheiten, die man in sexuellen Beziehungen kennen und berücksichtigen sollte.

Wie ist deine Reaktion?

Aufregend
0
Interessant
0
Liebe es
0
Unsicher
0

Antwort verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr in:Beziehung

Next Article:

0 %