Beauty & Fashion

Diese Schuhtrends 2023 verschönern uns den Sommer

Artlando Wandbilder

Von einigen Dingen gibt es kein „zu viel“ – beispielsweise von schicken Schuhen. Damit im Schuhschrank kein Platz leer bleiben muss, lohnt ein Blick auf die modischen Must-haves für den Sommer.  

Von klassisch bis ultra-modern – die Trendschuhe 2023 ziehen die Blicke auf sich 

sommer trendschuhe 2023

Nachhaltigkeit ist wichtig, das steht auch für viele Trendsetter außer Frage. Daher solltest du die Schuhe in deinem Regal gut pflegen, sodass sie möglichst lange halten. Allerdings bedeutet das nicht, dass du dich beim sommerlichen Styling nur auf deine „alten Treter“ beschränken darfst.  

Beim Kauf neuer Schuhe ist die Optik das A und O, oder? Die Antwort auf diese Frage lautet ganz klar: Nein.

Denn damit dir nach Einkaufsbummel oder Spaziergang nicht die Füße schmerzen, solltest du auf hochwertige Materialien und eine langlebige Verarbeitung deines Schuhwerks achten. Auch eine möglichst anpassungsfähige Sohle sowie eine angenehme Passform machen einen guten Schuh aus

Die Suche nach „funktionalen Modellen“ ist ein wichtiger Schritt bei der Schuhauswahl. Doch oft kommt es vor, dass gerade die bequemen Schuhe der nächsten Aufräumaktion zum Opfer fallen.

Schließlich wagen wir uns kaum vor die Tür, wenn unser Schuhwerk modisch einer Katastrophe gleichkommt. Damit die nächsten Sommerschuhe ihr Dasein nicht traurig im Schuhschrank fristen müssen, hilft ein Blick auf die Trends 2023: 

Trend 1: Wedges – für alle, die stylish hoch hinauswollen 

Warum ein Keilabsatz viele Frauenherzen höherschlagen lässt – das wissen wahrscheinlich nicht einmal die Designer. Doch die schicken Wedges gehören in den Sommermonaten 2023 an die Füße trendbewusster Damen. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Absatz aus Bast, Kork, Kunststoff oder Leder besteht.

Auch die Schuhform – Stiefel, Sandale, Pantolette – spielt bei diesem Trend eine eher untergeordnete Rolle.

Daher kannst du ihn ganz nach Belieben interpretieren und zu deinem Sommerkleid beispielsweise elegante Cut-out-Stiefel mit Keilabsatz kombinieren. 

TIPP: Wedges sind sowohl für den Stadtbummel als auch für den Ausgehabend mit Freunden bestens geeignet. Wer allerdings schnell zur Bahn sprinten oder über unebenen Untergrund wandern muss, kann mit den hohen Absätzen schnell Probleme bekommen. 

Trend 2: Flip-Flops – für das Urlaubsgefühl an den Füßen 

Schuhe mit Zehentrenner sind vielen von uns hauptsächlich aus dem Strandurlaub bekannt. Nun feiern die klassischen Flip-Flops ihr modisches Revival – mit einem kleinen Twist.

Denn der Riemen, der den großen Zeh von den anderen trennt, verbreitert sich optisch. Dadurch ähneln die Schuhe, die mit oder ohne Absatz zur Auswahl stehen, beinahe Sandalen aus der Antike. Zu einer engen Jeans oder einem wallenden Rock macht dieser Stil dennoch eine sehr moderne Figur. 

Tipp: Flip-Flops eignen sich durch ihr besonders sommerliches Design für Strandpartys oder einen kurzen Spaziergang zur Eisdiele. 

Trend 3: Clogs – für einen klassischen Style 

Lange Zeit galten Clogs als altbacken oder gar langweilig. Im Sommer 2023 ändert das Schuhwerk sein etwas verstaubtes Image komplett. Mit schicker Holzsohle ausgestattet, können Clogs deinem Outfit eine natürliche Eleganz verleihen.

Besonders beliebt sind Modelle mit auffälligen Accessoires wie Nieten oder Lederelementen. Zu weit geschnittenen Hosen, Maxi-Röcken und langen Sommerkleidern passen Clogs ebenso wie zum trendigen Jumpsuit. 

Tipp: Viele Frauen finden Clogs aufgrund der breiten Absätze besonders bequem. Daher sind sie hervorragend als Alltagsschuhe geeignet. Modelle mit modernen Verzierungen sind auch zum Partyoutfit eine ideale Ergänzung. 

Trend 4: Loafer – für Damen, die Bequemlichkeit schätzen 

Ebenso wie Clogs scheinen Loafer aus der Vergangenheit wieder in die Trends gespült worden zu sein. Die Halbschuhe aus Stoff oder Leder verströmen optisch einen leichten Retro-Charme.

Das liegt vornehmlich an der etwas kompakten Form und dem massiven Absatz. Dafür trumpfen sie mit ihrem hohen Tragekomfort auf. Wer dem Trend einen besonders modernen Touch verpassen möchte, kann sich für Loafer in Lackoptik oder im schicken Bordeaux-Rot entscheiden. 

Tipp: Loafer sind tolle Alltagsschuhe, die du während der Arbeit und in der Freizeit tragen kannst. Auch auf einem längeren Spaziergang hast du mit dem Schuhwerk einen unkomplizierten Begleiter, der dich vor schmerzenden Füßen bewahrt. 

Trend 5: Square Toes – für die Freiheit der Zehen 

Wer seine Füße in enge Schuhe zwängt, tut seinem Körper nichts Gutes. Folgen können unter anderem anhaltende Schmerzen, Nagelpilz oder die Bildung eines Hammerzehs sein. Die Square Toes machen Schluss mit einengenden Schuhspitzen und versprechen unseren Zehen mehr Bewegungsfreiheit.

Als Stiefel oder Sandale bereichern die in zahlreichen Farben erhältlichen Modelle unseren Schuhschrank. Optisch harmonieren sie sowohl zum Business-, als auch zum Freizeit-Outfit. 

Tipp: Square Toes stehen dem beliebten Sneaker oder dem Loafer in Sachen Bequemlichkeit in Nichts nach. Daher handelt es sich auch bei ihnen um empfehlenswerte Alltagsschuhe, die zu jedem Anlass eine gute Figur machen. 

Trend 6: Ballerinas – für Frauen, die fest auf dem Boden bleiben wollen 

Schwindelerregende Absätze sind nicht dein Ding? Dann solltest du einen Blick auf diesen Sommerschuhtrend werfen: Die Ballerinas haben sich neu erfunden.

Noch immer sind die flachen Treter praktisch und bequem. Doch sanfte Pastelltöne, sportliche Designs und auffällige Accessoires verleihen ihnen 2023 neuen Charme. Im Gegensatz zu vielen anderen Modellen spielt es übrigens keine Rolle, mit welcher Schuhgröße du in Ballerinas schlüpfst.

Auch in Übergröße sehen die Schlupfschuhe elegant und modern zugleich aus.   

Tipp: Ballerinas lassen sich schnell an- und ausziehen, sodass du mit ihnen auch bequem kurze Wege erledigen kannst. Besonders für einen Stadtbummel oder Partys sind die flachen Schuhe aufgrund ihres hohen Tragekomforts eine Empfehlung. 

Wie ist deine Reaktion?

Aufregend
0
Interessant
3
Liebe es
6
Unsicher
0

Antwort verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Next Article:

0 %