6 Fragen Kleiderschrank ausräumen

Wenn wir es gerade noch so es schaffen, unseren Kleiderschrank zu schließen, dann kommt der Zeitpunkt, an dem wir uns endlich dazu entschließen, den nächsten Samstag zu opfern und nur dem Aufräumen zu widmen. Es folgen Tipps, wie du dein Kleiderschrank am besten aufräumst.

Wir stellen dir in diesem Beitrag 6 Fragen, die du dir stellen solltest, wenn du über das Schicksal eines Kleidungsstückes nachdenkst und es erwarten dich tolle Tipps und Tricks, damit dein Kleiderschrank perfekt sortiert ist.

Kleiderschrank richtig ausmisten – Stelle dir diese 6 Fragen

Kleiderschrank richtig ausmisten

Ein geräumiger Schrank, in dem die Regale übersichtlich sind, die Kleidung nach Farben und Modellen sortiert, am besten so groß wie ein kleineres Wohnzimmer, ist der Traum vieler Frauen.

So sehr wir von einem wunderbaren Kleiderschrank träumen, die unsere morgendlichen Kopfschmerzen, nie genug Kleidungskombinationen zu haben, auf magische Weise löst, nur wenige können sich tatsächlich eine raumweite Garderobe leisten.

Bevor du anfängst, deinen Kleiderschrank zu organisieren, entsorge all deine Klamotten und stelle dir diese 6 Fragen:

1. Passt es mir noch?

Ob es uns gefällt oder nicht, unser Körper verändert sich im Laufe der Zeit. Manchmal gibt es Stresssituationen, in denen wir den Appetit und die Lust auf Essen verlieren, manchmal gibt es einfach eine Zeit (z. B. Winter), in der wir durch all die Feiertage an Gewicht zunehmen. 

Die Chancen sind gering, dass wir ein Kleidungsstück behalten wollen, das uns an die Tage zurückerinnert, wo wir nicht in Bestform waren.

Viel höher stehen die Chancen, wenn wir uns endlich dazu zwingen, etwas zu ändern und uns mit einer neuen Bluse oder Hose dabei belohnen. 

>> Designer Kleidung zum kleinen Preis? Die 4 besten Hotspots für Designermode <<

Wenn dir etwas nicht passt, dann hat es auch keinen Platz im Schrank, stattdessen finde jemanden, der vielleicht genau in diesem Kleidungsstück perfekt aussehen würde. 

2. Habe ich das im letzten Jahr getragen?

Falls deine Antwort „Nein“ lautet, wirst du es wahrscheinlich auch nie wieder tragen. Es besteht keine Notwendigkeit, an materiellen Dingen, einschließlich Kleidung, zu hängen.

Wenn ein Kleidungsstück mehr als 12 Monate im Schrank verstaubt, sammelt es weitere 12. Es nimmt nur Platz für all die neuen Kleidungen, die noch darauf warten, leicht für hart verdientes Geld ausgegeben zu werden.

3. Werde ich das jemals wieder tragen?

Das ist eine knifflige Frage. Wir können nicht in die Zukunft blicken und wissen, wie wir uns in der kommenden Zeit fühlen werden.

Manchmal können wir keine Kleidungskombination für morgen früh vorbereiten, weil wir nicht wissen, in welcher Stimmung wir aufwachen werden, geschweige denn etwas anderes.  

Aber höre hier auf deinen Instinkt. Wenn er dir sagt, dass du das definitiv nie wieder tragen wirst, wirst du es auch nicht. Wie in der Liebe ist auch bei der Einrichtung eines Kleiderschranks oft der erste Instinkt, worauf zu hören ist. 

4. Passt das aktuell zu meinem Stil?

Stil ist zwar für die Ewigkeit, aber manchmal kann er sich mit dem Aufkommen neuer Trends ändern.

Man kleidet sich anders, wenn man blonde Haare hat, anders, wenn man sich für Kupfertöne entscheidet, … manchmal ist man in der Blütephase, und manchmal geht man nicht aus Schwarztönen heraus.

Und wenn du dann ein Kleidungsstück hast, bei dem du dir nicht sicher bist, ob du es behalten sollst, überlege, ob es zu deinem aktuellen Stil passt. 

5. Werde ich diese Bluse nähen oder die Hose zur Reinigung bringen?

Seien wir realistisch, jeder von uns hat Kleidungsstücke im Schrank, die entweder zerrissen oder mit Flecken sind, wo nicht einmal die Waschmaschine helfen konnte.

Wir sagen immer wieder, dass wir es beheben werden, sobald wir „ein wenig Zeit“ haben, und wenn es so weit ist, ignorieren wir es oft einfach. 

Es ist an der Zeit, die Tatsache zu akzeptieren, dass wir uns nicht die Zeit nehmen werden, dieses zusammenzunähen oder zur Reinigung zu gehen, außer es handelt sich um etwas, an der wir sentimental hängen. 

6. Fühle ich mich wohl darin?

Auch unser Schönheitsempfinden verändert sich zusammen mit unserem Aussehen und Stil.

Früher konnten wir mit einem bauchfreien Top herumlaufen, jetzt würden wir uns das nicht mehr trauen. Wenn du zum Beispiel keine weiten Hosen mehr trägst, dann kannst du sie sehr gerne loswerden. 

Ich hoffe, wir konnten dir mit diesen Fragen weiterhelfen, dass du deinen Kleiderschrank so schmerzlos wie möglich ausräumen und platzt für neue Kleidungsstücke frei machst, die dann im Schrank nicht nur herumliegen werden.

Wie räume ich mein Kleiderschrank am besten auf?

Wie räume ich mein Kleiderschrank aus

Organisiere deine Kleidung

Nachdem du deine Kleidung nach unseren 6-Fragen-Prinzip aussortiert hast, ordne die Garderobe nach Farbe, von helleren bis zu dunkleren Tönen.

Außerdem ist es empfehlenswert die Kleidung nach Typ, d.h gruppiere dickere Strumpfhosen und Hoodies zusammen.

Der Kleiderschrank wird organisierter und du findest leichter die gewünschten Teile, was die morgendliche Zusammenstellung eines Outfits definitiv beschleunigt.

Bewahre nur saisonale Kleidung auf den Kleiderbügeln auf

Es ist wirklich unnötig, deine Sommerkleider im Winter auf Kleiderbügeln aufzubewahren, es nimmt nur Platz in deinem Schrank weg.

Lege die saisonale Kleidung, die du nicht benötigst, in Kisten oder Schubladen, lasse das, was du wirklich verwendest, auf den Kleiderbügeln.

Tipp: Wenn du Platz sparen willst, dann empfehlen wir die Vakuumbeutel für Kleidung von Amazon.

Amazon Kleider Vakuumbeutel

Wähle stilvolle Kleiderbügel

Damit dein Kleiderschrank ordentlich und sauber aussieht, verraten wir ein kleines, aber sehr funktionales Detail: Einheitliche Kleiderbügel sind die halbe Miete.

Wenn du einen zusätzlichen Glamour-Effekt wünschst, investiere in ein Set stilvoller Kleiderbügel, die eine gewöhnliche Garderobe in ein echtes kleines Boudoir verwandeln.

Eine große Auswahl an stilvollen Kleiderbügel findest du hier: Kleiderbügel Garderobenbügel Wing Silber und weiß 6er-Set : Amazon.de: Küche, Haushalt & Wohnen

Zeige deine Schuhe

Wenn du zu den Frauen gehörst, die eine Schwäche für Schuhe hat, spricht nichts dagegen, deine Sammlung im Auge zu behalten und sie von Zeit zu Zeit zu bewundern. 

Bewahre sie in separaten Regalen in der Nähe deines Kleiderschranks auf, da dies die schnelle Auswahl des Stylings erleichtert.

Tipp: Falls du Platz sparen willst, empfehlen wir dir den HOMIDEC Schuhregal von Amazon. Dieses Regal bietet eine multifunktionale Aufbewahrung an, wo du nicht nur deine Schuhe, sondern auch deine Taschen aufbewahren kannst. 

Eine gute Kleiderschrank-Beleuchtung ist ein Must-have

Wie für den Rest deines Hauses ist eine gute Beleuchtung unerlässlich, um eine warme Atmosphäre zu schaffen.

Wenn du am Vortag die Kleidung auswählst, die du zu Arbeit tragen wirst, und die Lichtquelle schlecht verteilt ist, sind wir uns sicher, dass du diese Verpflichtung irgendwann aufgeben und auf morgen früh verschieben wirst.

Stelle also sicher, dass dein Kleiderschrank gut beleuchtet ist, entweder mit einer Steh oder Wandlampe. Vorteilhaft sind natürlich Schränke, die eine Beleuchtung schon beinhalten, falls nicht, sehe dir die LED Band Kleiderschrank Beleuchtung von Amazon an.

Auch hier gilt: Dekoration

Stelle eine Vase mit Blume auf, wo immer du kannst. Dieses bewährte Dekor erfrischt und verschönert einen Raum sofort.

Wenn du die Ecke um die Kommode mit Blumen dekorierst, verwandelst du sie in ein echtes kleines Frauenparadies.

Spare nicht an Spiegeln

Das Wichtigste bei jedem Kleiderschrank oder daneben ist ein großer Spiegel. Je größer, desto besser.

Es ist nicht nur eine trendige Dekoration, besonders wenn du ein Spiegel mit einem effektvollen Rahmen hast, sondern es vergrößert auch optisch den Raum.

Schau dir jetzt die große Auswahl an Spiegeln an, die Amazon anbietet.

Ständer für deine Lieblingsteile

Ganz gleich, ob es sich um modische Details wie Halsketten, Armbänder, Ringe, Hüte oder deinem Lieblings-T-Shirt handelt, füge deinem Kleiderschrank einen Ständer hinzu, der ausschließlich für häufig verwendete Stücke entworfen wurde.

Eine vielfältige Auswahl an Ständern für deinen Schmuck oder Lieblings-Kleidungsteile findest du auf Amazon.

Fazit:

Hast du es geschafft, auf unsere 6 Fragen zu antworten und deinen Kleiderschrank aufzuräumen? Dann kannst du stolz auf dich sein!

Die Übersichtlichkeit deiner Garderobe und die Freude, nur hochwertige Stücke zu besitzen, ganz zu schweigen von dem Gefühl der Freiheit, alles Überflüssige aus deinem Modeleben zu entfernen.

Vermeide es in Sachen Nachhaltigkeit möglichst viel deiner Kleidung wegzuwerfen, sondern lieber zu vergeben oder zu spenden.

Wie ist das bei dir? Hast du das Projekt Kleiderschrank ausmisten in diesem Jahr erfolgreich abgeschlossen?

Wie ist deine Reaktion?

Aufregend
0
Interessant
0
Liebe es
0
Unsicher
0

Vielleicht gefällt dir auch

Antwort verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.