Mindset

Selbstbewusstsein stärken – so gelingt’s!

Artlando Wandbilder

Nicht jeder Mensch verfügt über ein starkes Selbstbewusstsein. Es fehlen besondere Fähigkeiten, sich selbst wertzuschätzen, manchmal mangelt es schlichtweg an ausreichendem Urteilsvermögen. Doch es ist niemals zu spät, das eigene Selbstvertrauen zu steigern.

Wer es wagt, sich selbst in einem anderen Licht zu betrachten oder auch etwas Neues auszuprobieren, wird mit Selbstbewusstsein belohnt. Doch wie kann das eigene Selbstwertgefühl optimiert werden? 

Wie kann ich mein Selbstbewusstsein stärken? 

Das Selbstbewusstsein entsteht bereits in Kindertagen. Wir alle werden durch verschiedene Erfahrungen und Situationen in der Kindheit geprägt. Nicht immer erleben wir dabei positive Situationen. Es kann auch immer wieder zu negativen Erfahrungen kommen, die das Selbstbewusstsein nachhaltig beeinflussen können.

Neben Eltern sind auch Verwandte, Freunde, Mitschüler und viele mehr verantwortlich für mangelndes Selbstwertgefühl. Das kann für die Weiterentwicklung des Kindes schwerwiegende Folgen haben, die uns sogar bis ins Erwachsenenalter begleiten.  

Wichtig ist, viele positive Erfahrungen zu sammeln, um das Selbstbewusstsein zu stärken. Oftmals benötigen Menschen jedoch Unterstützung, um Selbstvertrauen zu gewinnen.

Menschen, die stark mit ihrem Äußeren unzufrieden sind, nutzen z. B. chirurgische Eingriffe, um mehr Selbstbewusstsein zu entwickeln. Das kann bei zu kleinen oder unterschiedlich gewachsenen Brüsten von Vorteil sein. Vor allem Frauen, die aufgrund ihres Brustumfangs gehänselt werden, können nur schwer ein gutes Selbstbewusstsein aufbauen.

Mehr Informationen zu einer Brustvergrößerung erhalten Betroffene bei renommierten Chirurgen und den Krankenkassen.  

Doch nicht nur die Schönheitschirurgie kann dabei helfen, Selbstvertrauen zu gewinnen. Männer und Frauen können mit speziellen Übungen mehr Selbstbewusstsein erarbeiten. Diese Übungen lassen sich ganz einfach im Alltag integrieren und sind nicht schwer in die Tat umzusetzen.

Wichtig ist, die Übungen regelmäßig vorzunehmen, um insgesamt glücklicher und selbstbestimmter im Alltag auftreten zu können.  

Welche Übungen können mir helfen, mehr Selbstbewusstsein zu gewinnen? 

übung selbstbewusstsein stärken

Es gibt immer wieder Situationen, die ein gewisses Selbstwertgefühl erfordern. Vor allem bei Bewerbungsgesprächen, während Prüfungen oder vor Vorgesetzten ist es nötig, sich vorteilhaft darzustellen.

Wer gut vorbereitet ist, muss nicht in Panik verfallen oder sich in sein „Schneckenhaus“ zurückziehen. Es ist möglich, jeder Situation im Alltag, Berufsleben oder privaten Rahmen gestärkt entgegenzublicken.  

Übung 1: Körperhaltung korrigieren 

Die Körperhaltung sagt viel über Personen aus. Eine selbstbewusste Haltung strahlt Stärke, Souveränität und Ehrgeiz aus. Eine sinnvolle Körperhaltung lässt sich trainieren. Strecke dazu die Arme in die Luft und atme tief ein und aus.

Versuche dabei, den Körper so lang wie möglich zu machen. Stelle die Beine zudem hüftbreit auf. Halte diese Position für 20 Sekunden und senke die Arme anschließend wieder. Wiederhole diese Übung ungefähr fünfmal.

Die Körperübung kann eigentlich überall und zu jeder Tageszeit trainiert werden. Sie unterstützt nicht nur die Körperhaltung und somit das Wohlbefinden. Auch das Selbstwertgefühl lässt sich durch diese Maßgabe verbessern.

Natürlich dauert die Verbesserung eine gewisse Zeit. Wer jedoch durchhält und die Übung regelmäßig durchführt, merkt schon bald kleine Fortschritte.  

Übung 2: Positive Gedanken einfließen lassen 

Positive Gedanken haben einen starken Einfluss auf unser Leben. Die meisten Glaubenssätze sind tief in uns verankert. Auch das ist ein Hinweis auf Erfahrungen aus unserer Kindheit.

Während negative Denkweisen Zweifel, Ängste und Sorgen wecken, sorgen positive Glaubenssätze dafür, dass wir uns wohler fühlen. Dabei sind schlechte Gedanken am besten im Keim zu ersticken. Das gelingt, indem die Denkmuster umgekehrt werden.

In jeder Situation, mag sie gut oder schlecht sein, sollte das Positive überwiegen. Versuche dazu, die Gedanken direkt aufzuschreiben und die Negativität zu blockieren. Wenn etwas schlecht oder anders als erwartet läuft, ist das schließlich kein Drama.

Jede Situation sollte nicht belasten, sondern eine Erfahrung wert sein. Es ist jedoch niemals zu spät, sich Zeit für Mut, Selbstbewusstsein und positive Gedanken zu nehmen.  

Übung 3: Gelassenheit zulassen 

Wir werden alle jeden Tag mit Herausforderungen konfrontiert. Einige Menschen können damit gut umgehen, andere sind weniger gelassen. Doch auch Ruhe und Gelassenheit lassen sich trainieren. Atme dabei tief ein und aus. Hierfür können Yoga, Tai Chi oder Pilates hilfreich sein, um die geeignete Atemtechnik zu erlernen.

Durch diese Maßgabe kann jeder Mensch Kraft schöpfen und jedem Alltag mit mehr Leichtigkeit begegnen.  

Ob körperliche Beschaffenheit, Körpersprache oder Gedankenkarussell – es gibt viele Dinge, die unser Selbstbewusstsein beeinflussen können. Es ist allerdings möglich, unser Selbstbewusstsein zu stärken. Dazu ist es wichtig, das eigene Leben in die Hand zu nehmen und Veränderungen zuzulassen.

Somit kann das Selbstbewusstsein jeden Tag ein wenig wachsen, was wiederum zu einem besseren Leben führt.  

Wie ist deine Reaktion?

Aufregend
0
Interessant
2
Liebe es
0
Unsicher
0

Antwort verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mehr in:Mindset

Next Article:

0 %