Beziehung

Enttäuscht von Menschen: Wie ich mich mit Menschen abgefunden habe, die mich enttäuschen

Artlando Wandbilder

Wir alle sind Menschen und als solche machen wir Fehler. Aber was ist, wenn wir immer wieder von Menschen enttäuscht werden? Wie können wir mit dieser Enttäuschung umgehen, wenn uns Menschen, die uns nahe stehen, verletzen?

In diesem Beitrag findest du ein paar mutmachende Gedanken und Tipps, damit auch du weiterhin positiv durchs Leben gehst.

Was ist überhaupt Enttäuschung?

Wir alle kennen das Gefühl der Enttäuschung, oder? Aber was ist eigentlich genau Enttäuschung und woher kommt sie?

Das Wort „Enttäuschung“ stammt vom Verb „enttäuschen“ ab und bedeutet so viel wie „jemandem die Erwartungen nicht erfüllen“. Jemand ist also enttäuscht, wenn seine Hoffnungen oder eigene Erwartungen nicht in Erfüllung gehen.

Doch woher kommen diese Hoffnungen und Erwartungen?

Natürlich auch von Menschen! Meistens bilden wir uns ja unsere Vorstellungen über andere Menschen – beispielsweise Freunde, Familienmitglieder oder auch berühmte Personen – anhand der Informationen, die wir von ihnen bekommen.

Aber das sind alles nur repräsentative, unrealistische Ausschnitte ihres Lebens, sodass es gar nicht möglich ist, dass unsere Erwartung an sie vollständig zutrifft.

Welche Arten der Enttäuschung gibt es?

arten der Enttäuschung

Es gibt verschiedene Arten von Enttäuschung, die Menschen erleben können. Einige der häufigsten sind:

1. Die Erwartungs-Enttäuschung: 

Dies ist, wenn du dich auf etwas freust und es dann nicht so gut ist, wie du es erwartet hast. Vielleicht war das Buch, das du gelesen hast, nicht so gut, wie du gehofft hattest, oder der Film war enttäuschend.

Diese Art der Enttäuschung ist am häufigsten, weil wir uns alle auf Dinge freuen und sie dann manchmal nicht so gut sind, wie wir es uns vorgestellt haben.

2. Die Beziehungs-Enttäuschung: 

Eine Beziehungs-Enttäuschung tritt ein, wenn jemand in deinem Leben dich enttäuscht hat. Vielleicht war es ein Freund, ein Familienmitglied oder sogar ein Partner.

Diese Art der Enttäuschung kann sehr schmerzhaft sein, weil die Hoffnungen und Träumen für die Beziehung zerbricht.

3. Die Erfolgs-Enttäuschung: 

Wenn du dich für etwas entscheidest und es dann nicht funktioniert hat, wie du es erhofft hattest. Vielleicht hast du versucht, ein Unternehmen zu gründen und es ist gescheitert oder du hast versucht, in einer neuen Stadt Fuß zu fassen und es hat nicht so gut geklappt.

Diese Art der Enttäuschung kann sehr verstörend sein, weil sie unsere Hoffnungen auf den Kopf stellen kann.

4. Die Lebens-Enttäuschung: 

Tritt ein, wenn du das Gefühl hast, dass dein Leben nicht so läuft, wie du es gerne hättest. Vielleicht fühlst du dich unglücklich in deinem Job oder in deiner Beziehung oder findest keinen Sinn in dem, was du tust.

Diese Art der Enttäuschung kann sehr deprimierend sein und uns dazu bringen, unser Leben in Frage zu stellen.

5. Die Welt-Enttäuschung: 

Als Welt Enttäuschung bezeichnet man es, wenn du das Gefühl hast, die Welt ist gegen dich oder hat dich enttäuscht. Vielleicht fühlst du dich von Politikern oder von anderen Menschen entmutigt oder findest die Welt einfach ungerecht.

Diese Art der Enttäuschung kann sehr verstörend sein und uns dazu bringen, an allem zu zweifeln.

Die 5 Phasen der Enttäuschung

die 5 phasen der enttäuschung

1. Die Phase der Irritation 

In dieser Phase fühlen wir uns vor allem irritiert. Wir können die Handlung oder das Verhalten des anderen nicht nachvollziehen und sind verwirrt, warum sie/er so handeln. In diesem Stadium ist es noch möglich, dass wir dem anderen eine zweite Chance geben oder versuchen, mit ihm/r zu reden. 

2. Die Phase der Wut 

In dieser Phase steigt die Wut in uns hoch. Wir fühlen uns hintergangen und betrogen und sind enttäuscht über das Verhalten des anderen. In diesem Stadium können wir laut werden und den Kontakt zu der Person abbrechen. 

3. Die Phase der Depression 

In dieser Phase fühlen wir uns traurig und deprimiert. Wir sehen keinen Sinn mehr in dem, was wir tun und fühlen uns alleine gelassen. In diesem Stadium können wir uns zurückziehen und unsere Aktivitäten einschränken. 

4. Die Phase der Akzeptanz 

In dieser Phase haben wir uns mit der Situation abgefunden und können sie akzeptieren. Wir sind traurig, aber wissen, dass wir weitermachen müssen. In diesem Stadium können wir unsere Gefühle offen ausdrücken und den Kontakt zu der Person halten oder abbrechen. 

5. Die Phase der Heilung 

In dieser Phase haben wir unsere Gefühle verarbeitet und sind bereit, weiterzumachen. Wir haben gelernt, aus den Fehlern des anderen zu lernen und unsere Beziehung zu ihm/r neu aufzubauen oder zu beenden.

Menschen sind im Allgemeinen enttäuschend

Jeder von uns hatte schon einmal das Gefühl, von anderen Menschen enttäuscht zu werden. Ob es nun Freunde, Familie oder Kollegen sind – irgendwann haben wir alle das Gefühl gehabt, dass uns jemand nicht so behandelt hat, wie wir es erwartet haben. 

Das ist völlig normal und in gewissem Maße auch okay, denn Enttäuschungen gehören zum Leben dazu.

Schließlich sind Menschen keine Maschinen und können daher auch Fehler machen oder einfach nicht immer perfekt sein. 

Trotzdem musst du dir bewusst sein, dass es oft besser ist, deine Erwartungen etwas herunterzuschrauben, damit du nicht so leicht enttäuscht wirst. 

Wenn du zum Beispiel weißt, dass dein Freund manchmal vergisst, dir zu antworten, dann setze dich nicht unter Druck und wartest ständig auf eine Antwort – sonst bist du am Ende nur frustriert.

Stattdessen kannst du ihm/ihr einfach eine Nachricht schicken und fragen, ob alles okay ist und ob er/sie noch Zeit hat. So vermeidest du unnötige Konflikte und entwickelst gleichzeitig auch mehr Verständnis für die Macken des anderen.

Wie man mit der Enttäuschung von Menschen umgeht

mit Enttäuschung umgehen

Hier sind einige Tipps, die dir helfen können, die Enttäuschung zu verarbeiten:

Nimm dir Zeit

Es ist okay, Dinge für dich erst einmal zu verarbeiten. Wut und Schmerz sind völlig normale Reaktionen auf Enttäuschung. Lass dir also ruhig etwas Zeit und Raum, um dich zu sortieren und die Gefühle zu überwinden.

Rede mit jemandem darüber

Manchmal hilft es schon unheimlich, seine Gefühle offen auszusprechen. Suche dir jemanden, dem du vertraust und bei dem du dich gut aufgehoben fühlst und erzähle ihm/ihr von deiner Situation.

Vielleicht hat die Person ja auch schon ähnliche Erfahrung gemacht und kann dir einen Rat geben.

Schreibe alles auf

Ein anderer Weg, seine Gedanken zu sortieren ist es, sich alles von der Seele zu schreiben. Schreibe ruhig alles auf: Wie genau hast du dich gefühlt? Was denkst du über diese Person? Warum denkst du so?

Dieser Schritt hilft oft dabei herauszufinden, was genau eigentlich passiert ist und was man selbst dazu beitragen könnte.

Versuche die Sache positiv zu sehen

Auch wenn es manchmal schwerfällt: Versuche doch mal die Sache von einer anderen Seite zu betrachten. Vielleicht hatte die Person ja selbst einen schweren Tag oder steckte in Schwierigkeiten fest und konnte deshalb nicht so reagieren, wie du es dir gewünscht hast. 

Oder vielleicht hat sich ja alles gar nicht so negativ angefühlt, wie es jetzt im Nachhinein erscheint. Natürlich ist das nicht immer möglich, aber versuche doch mal flexibel zu bleiben.

Mach weiter

Vergiss nicht: Egal was passiert ist – du bist stark genug, um damit umzugehen! Lass dich nicht unterkriegen und mach weiter!

Was hilft gegen Liebeskummer? 10 Tipps gegen Liebeskummer

Du bist nicht alleine in der Enttäuschung

Wenn du enttäuscht bist, dann bist du nicht alleine. Viele Menschen werden in ihrem Leben von anderen Menschen enttäuscht. Es ist eine traurige Wahrheit, aber es ist eine Wahrheit. 

Wir alle werden von Zeit zu Zeit enttäuscht und manchmal kann es sehr schmerzhaft sein. Aber du musst dich nicht verstecken oder dich schämen, weil du enttäuscht bist.

Es ist völlig in Ordnung, enttäuscht zu sein und darüber zu sprechen. In der Tat ist es sogar gesund, über die Enttäuschungen zu sprechen, die wir erleben. 

Wenn wir unsere Gefühle unterdrücken, können sie uns innerlich zerstören.

Also lass uns offen darüber reden, warum Menschen uns enttäuschen und was wir tun können, um die Enttäuschung zu überwinden. Manchmal sind die Menschen, die uns am meisten enttäuschen, diejenigen, die wir am meisten lieben. 

Unsere Eltern, unsere Geschwister, unsere Freunde – sie alle können uns enttäuschen.

Und wenn sie es tun, tut es weh. Es ist schwer, jemanden zu lieben und zu vertrauen und dann von dieser Person enttäuscht zu werden. Aber leider ist es eine Tatsache des Lebens und wir müssen damit umgehen lernen. 

Wenn du von jemandem enttäuscht bist, musst du dir erst einmal klarmachen, warum du so enttäuscht bist. 

  • Hast du zu hohe Erwartungen an diese Person gestellt?
  • Warst du vielleicht blind für die Fehler dieser Person? 
  • Oder hat diese Person dich absichtlich betrogen oder hintergangen? 

Sobald du weißt, warum du so enttäuscht bist, kannst du beginnen, damit umzugehen.

Es ist okay, deine Gefühle zuzulassen und traurig oder wütend zu sein über die Enttäuschung. Du musst dich nicht verstecken oder versuchen, stark zu sein. Lass deinen Gefühlen freien Lauf und gib ihnen Zeit sich zu beruhigen.

Dann kannst du mit einem klaren Kopf überlegen, was du als Nächstes tun willst. 

Vielleicht willst du versuchen, mit der Person zu reden und herauszufinden, warum sie dich so enttäuscht hat. Vielleicht kannst du ihr verzeihen und euch beiden helfen weiterzumachen. Oder vielleicht ist es am besten für dich, diese Person aus deinem Leben zu streichen und neue Freunde zu finden. 

Was auch immer du tust – tu es für dich selbst und nicht für die Person, die dich enttäuscht hat.

Denke immer daran: Du bist es wert!

Fazit

Du wirst enttäuscht sein, aber das ist okay. Wenn jemand dir weh tut oder dich hintergeht, kannst du es zulassen, dass die Enttäuschung dich überwältigt – aber du musst nicht in einem Meer von Selbstmitleid ertrinken. 

Stattdessen kannst du dich damit abfinden, dass die Person, die dich enttäuscht hat, nicht perfekt ist – genauso wie du selbst. Dann kannst du sie loslassen und weiterhin deinen eigenen Weg gehen.

Wie ist deine Reaktion?

Aufregend
0
Interessant
2
Liebe es
0
Unsicher
2

Antwort verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mehr in:Beziehung

Next Article:

0 %