Beziehung

5 Schwächen von Narzissten und andere Fragen rund um Narzissmus

Bist du in einer Beziehung mit einem Narzissten? Wenn ja, kann es schwierig sein, zu verstehen, warum sie so handeln, wie sie es tun. Vielleicht ist dir ihr Mangel an Empathie oder ihre Unfähigkeit, Fehler zuzugeben, aufgefallen, aber weißt du auch, was sich hinter diesen Verhaltensweisen verbirgt?

In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf 5 häufige Schwächen von Narzissten, damit du besser verstehen kannst, wie und warum sie so denken und sich so verhalten, wie sie es tun

5 Schwächen von Narzissten

schwächen von narzissten

1. Persönliches Scheitern

Für viele Narzissten ist Scheitern keine Option. Für sie ist Erfolg in jeder Situation das einzig akzeptable Ergebnis – und wenn das nicht eintritt, muss jemand oder etwas anderes schuld daran sein.

Das liegt daran, dass Narzissten nicht in der Lage sind, mit Misserfolgen allein umzugehen.

Stattdessen müssen sie jemand anderen finden, der die Verantwortung für ihre Fehler übernimmt. Das bedeutet auch, dass sie selten zugeben, wenn sie sich geirrt haben, und stattdessen Ausreden oder Rationalisierungen dafür finden, warum die Dinge nicht so gelaufen sind wie geplant.

2. Eigene Fehler und Schuldgefühle

Narzissten neigen dazu, ihre Fehler zu externalisieren, anstatt sie zuzugeben. Sie weigern sich, irgendeine Art von Verantwortung für ihre Handlungen zu übernehmen.

Das bedeutet, dass sie Schuld- und Schamgefühle beiseiteschieben, um anderen die Schuld für ihre Unzulänglichkeiten zu geben. Daher ist es für sie fast unmöglich, sich zu entschuldigen oder Reue zu zeigen, wenn etwas schiefläuft – selbst wenn es eindeutig ihre Schuld war.

3. Echte Emotionen

Eine der größten Schwächen von Narzissten ist das Fehlen echter Gefühle wie Freude, Traurigkeit, Mitleid oder Liebe. Das macht es ihnen schwer, sich in die Gefühle anderer hineinzuversetzen, da sie selbst nicht in der Lage sind, diese Gefühle zu empfinden.

Stattdessen verlassen sie sich auf oberflächliche Zurschaustellungen und falsche Komplimente, um anderen vorzugaukeln, dass sie ihnen etwas bedeuten, während sie in Wirklichkeit nur Bewunderung und Aufmerksamkeit von anderen wollen.

4. Mangelndes Einfühlungsvermögen

Wie bereits erwähnt, sind Narzissten aufgrund ihrer Unfähigkeit, echte Emotionen zu empfinden, oft nicht in der Lage, sich in die Gefühle ihrer Mitmenschen einzufühlen – insbesondere in die ihrer engsten Vertrauten wie Partner oder enge Freunde.

Sie verstehen nur schwer, wie sich ihre Handlungen auf andere auswirken und kann zu sehr giftigen Beziehungen führen, in denen sich eine Person von einer anderen ausgenutzt fühlt, die nicht in der Lage (oder sogar bereit) zu erkennen scheint, wie ihr Verhalten eine andere Person emotional verletzen könnte.

5. Narzissten und die Sucht nach Aufmerksamkeit

Narzissten haben oft ein unstillbares Bedürfnis nach Aufmerksamkeit und Bewunderung. Das bedeutet, dass sie alles tun, um sie zu bekommen, selbst wenn sie dazu andere manipulieren oder ausnutzen müssen.

Oberflächlich betrachtet sind sie in der Regel recht charmant und charismatisch, aber das ist ein Abwehrmechanismus, mit dem sie die Menschen um sich herum halten – so können sie ständig das Lob und die Bewunderung erhalten, nach der sie sich sehnen.

Was sind die Schwächen von Narzissten?

was sind die schwächen von narzissten

Die größten Schwächen von Narzissten sind:

  • ihre Unfähigkeit, mit Misserfolgen umzugehen,
  • zu ihren Fehlern zu stehen,
  • echte Emotionen zu zeigen,
  • Einfühlungsvermögen für andere zu zeigen und
  • übermäßig auf die Aufmerksamkeit anderer Menschen angewiesen zu sein.

Wenn du diese Schwächen verstehst und weißt, wie sie das Denken und Handeln von Narzissten beeinflussen, kannst du besser verstehen, warum sie sich so verhalten, wie sie es tun – und lernen.

Was ärgert einen Narzissten am meisten?

Narzissten sind leicht genervt von Menschen, die ihnen nicht die Aufmerksamkeit und Bewunderung schenken, die sie suchen.

Sie sind auch frustriert, wenn jemand ihre Autorität in Frage stellt, sie auf ihre Unzulänglichkeiten hinweist oder sich weigert, ihre Version der Ereignisse zu akzeptieren.

Außerdem neigen Narzissten dazu, hochsensibel zu sein und können wütend werden, wenn sie kritisiert werden oder ihnen das verweigert wird, was sie wollen. Zum Schluss, alles, was das Überlegenheits- oder Machtgefühl eines Narzissten stört, kann als lästig empfunden werden.

Wie reagiert ein Narzisst auf Kritik?

Narzissten neigen dazu, schlecht auf Kritik zu reagieren, egal wie gering sie auch sein mag. Sie können wütend um sich schlagen und in die Defensive gehen, um die Verantwortung für ihr Verhalten nicht übernehmen zu müssen und Fehler.

Sie können auch passiv-aggressiv werden und versuchen, die Situation zu manipulieren, um ihren Kritiker schlecht aussehen zu lassen.

Letztendlich hängt die Reaktion eines Narzissten auf Kritik von seinem Selbstbewusstsein ab – wenn er nur wenig Selbstbewusstsein hat, wird er eher defensiv oder sogar aggressiv reagieren



Was können Narzissten nicht ertragen?

Narzissten können es nicht ertragen, nicht im Zentrum der Aufmerksamkeit zu stehen. Sie können es nicht ertragen, kritisiert zu werden, zu versagen oder als gleichwertig behandelt zu werden.

Sie können auch nicht gut mit Ablehnung umgehen und können sogar feindselig werden, wenn jemand nicht ihrer Meinung ist oder ihre Erwartungen nicht erfüllt.

Kurz gesagt: Narzissten erwarten, dass man sich um sie kümmert und ihnen eine Sonderbehandlung zukommen lässt.

Welche Fehler machen Narzissten?

welche fehler machen narzissten

Narzissten machen oft den Fehler, zu glauben, dass sie allen anderen überlegen sind. Das führt dazu, dass sie Menschen mit Respektlosigkeit und Arroganz behandeln, was Beziehungen schwierig macht.

Sie können auch Entscheidungen treffen, ohne die Konsequenzen zu bedenken, lügen oder Tatsachen herunterspielen, um zu bekommen, was sie wollen, und Situationen zu ihrem eigenen Vorteil manipulieren.

Hat ein Narzisst auch gute Seiten?

Narzissten haben sicherlich einige positive Eigenschaften, z. B. sind sie selbstbewusst und ehrgeizig. Sie können auch charismatisch und charmant sein und sind gut darin, Kontakte zu knüpfen und Beziehungen aufzubauen.

Allerdings überwiegt ihr Bedürfnis nach Kontrolle, Überlegenheit und Aufmerksamkeit oft die positiven Eigenschaften, was es schwierig macht, eine gesunde Beziehung zu ihnen zu führen.

Warum weint ein Narzisst?

Narzissten können als Reaktion auf Kritik oder Ablehnung weinen, um die Situation zu manipulieren und Sympathie zu gewinnen. Sie können auch weinen, wenn sie sich bedroht oder beschämt fühlen, um ihre Verwundbarkeit zum Ausdruck zu bringen.

In jedem Fall werden ihre Tränen oft von einem Ausbruch von Wut und Ärger begleitet, weil sie ihre Gefühle nur schwer kontrollieren können.

Fazit:

Wenn du diese häufigen Schwächen verstehst, kannst du Einblicke in deine Beziehung zu einem narzisstischen Partner gewinnen und deine Erwartungen im täglichen Umgang mit ihm/ihr besser steuern.

Denke daran, dass emotionale Intimität mit jemandem, der narzisstische Tendenzen hat, zwar schwierig (wenn nicht sogar unmöglich) sein kann, aber wenn du mehr darüber erfährst, warum er/sie sich so verhält, wie er/sie es tut, können die Gespräche reibungsloser und weniger stressig werden – was letztendlich eure Beziehung mit der Zeit verbessern könnte!

Buchempfehlung zu Narzissten: Im Kopf des Narzissten: Schlage ihn mit seinen eigenen Waffen

Wie ist deine Reaktion?

Aufregend
1
Interessant
19
Liebe es
1
Unsicher
3

Antwort verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mehr in:Beziehung

Next Article:

0 %