Whitney Wolfe Herd, Tinder Erfinderin, Bumble Gründerin

Auf ihrer Mission Menschen bei der Partnersuche zu unterstützen, ist Whitney Wolfe Herd der jüngsten Selfmade-Milliardärinnen und bewundernswerte Frau, deren Auszeichnungen kein Ende kennen. Sie ist die Bumble und Tinder Gründerin und hat tausenden Menschen bei der Partnersuche geholfen! 

Im Jahr 2014 beginnt es mit dem ersten Preis von Business Insider als eine der 30 wichtigsten Unternehmerinnen unter 30, 2016 ist sie eine der Elle’s Women in Tech.

bumble gründerin Whitney Wolfe Herd

bumble gründerin Whitney Wolfe Herd – Copyrights

Whitney Wolfe Herd Vermögen

Damit nicht genug gehört sie 2017 und 2018 g zu den Forbes 30-under-30-Frauen und 2018 steht ihr Name noch auf der Times-100-Liste. 2021 wird sie zu der jüngsten Selfmade-Milliardärin, wobei Forbes ihr Vermögen auf 1,5 Milliarden US-Dollar schätzt. 

Ihr größter Preis bisher: über 100 Millionen User auf der von ihr gegründeten Dating-Plattform “Bumble” im Jahr 2020.

Wer ist die jüngste Milliardärin der Welt? Wer ist Whitney Wolfe Herd?

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Bay Street Bull (@baystbull)

  • Name: Whitney Wolfe Herd, geb. als Whitney Wolfe
  • Geburtsort: Salt Lake City, USA
  • Geburtsdatum: 05.Juli 1989, Sternzeichen Krebs
  • Personenstand: Verheiratet seit September 2017, ein Kind
  • Eltern: Michael Wolfe (Projektentwickler) und Kelly Wolfe (Hausfrau)
  • Geschwister: Danielle Wolf (Schwester)
  • Ausbildung: Southern Methodist University, Texas & Paris-Sorbonne University
  • Karriere: Hatch Lab, Tinder Erfinderin, Bumble Gründerin

Whitney Wolfe: von Berufseinsteigerin bis zur jüngsten Milliardärin innerhalb von 10 Jahren

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von ELLE India (@elleindia)

Als Studentin beschäftigte sich Wolfe Hard mit Wohltätigkeitsbusinesses im Bereich der Produktion von Taschen und Bekleidung.

Nach dem Studienabschluss in 2012 begann ihre tatsächliche Karriere mit der Mitarbeit und Partnerschaft an Tech-Start-Ups. Ihre erste Stelle war bei Hatch Labs – eine Firma, die am Konzept der modernen Transformation der Mobilität arbeitete.

Das Projekt war nicht besonders erfolgreich, allerdings hat es für Wolfe Herd eine wichtige Rolle auf dem Weg zu ihrer persönlichen Karriereentwicklung gespielt.

Whitney Wolfe Herd verließ aufgrund sexueller Belästigung das Projekt „Tinder“

Aus der Arbeit bei Hatch Lab und die Möglichkeit, sich mit verschiedenen Talenten aus der Branche der mobilen Technologien zu vernetzen, entstand die spätere Partnerschaft mit den Inhabern vom Start-up “Cardify”.

Zusammen mit ihnen zählt Whitney Wolfe Herd zu den GründerInnen von der kommerziellen Dating-App Tinder und übernahm damals die Rolle der Vizepräsidentin für Marketing.

Sie stand hinter der Marke und der steigenden Popularität der App, allerdings musste sie nur zwei Jahre nach der Gründung des Start-ups, in 2014, aufgrund Konflikten mit den anderen Co-Gründern und sexueller Belästigung ihr gegenüber aus diesem Projekt aussteigen.

Das passierte nicht ohne finanziellen Profit für sie – denn dank einer Klage wegen der sexuellen Belästigung verlangte und bekam sie von Tinder eine Entschädigung in Millionenwert.

Dating App tinder und bumble

Let’s talk about Dating Apps

Gibt es jemand, der kein Tinder-Account hat bzw. hatte oder nicht von Bumble gehört hat? Wenn ja, dann vielleicht auf einem anderen Planeten.

Denn die Dating-Apps zählen schon längst nicht mehr zum Neuen, Unerforschten, sondern zum Alltag und normalen Leben. Es sind auch genug Beispiele für Leute, die die große Liebe und Partnerschaften fürs Leben in der digitalen Dating-Welt gefunden haben.

Ein Teil dieses reizvollen Universums bleibt jedoch noch nur teilweise erforscht und von den Massen verborgen: Wer steht dahinter?

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Bumble (@bumble)

Tinder Erfinderin

Tinder, wie üblich im Start-Up-Bereich ist von kreativen Jugendlichen mit starkem Unternehmensgeist gegründet und entwickelt worden.

Der mobile Dating-App-Hit ist ein Produkt der Zusammenarbeit von Whitney Wolfe Herd, ein Teil der ehemaligen Gründer von Cardify, nämlich Sean Rad und Justin Mateen, sowie anderen jungen und kreativen Köpfen wie Jonathan Badeen, Joe Munoz, Dinesh Moorjani. 

Bumble Gründerin

Offensichtlich war Tinder nicht die berufliche Endstation für die damals 25-jährige Wolfe Herd. Dank ihrer harten Arbeit hat das Leben weitere Türe für sie geöffnet.

Nachdem sie Tinder verlassen hatte, zog sie nach Austin um und gründete (zusammen mit Badoo-Inhaber Andrey Andreev) eine eigene frauenfreundliche Dating-App. Nur kurze Zeit nach der Gründung, in 2016, war die App unter den 4 populärsten Dating-Apps weltweit.

Whitney Wolfe, Tinder Gründerin, Bumble Erfinderin

Copyright, Nan Palmero @flickr

Was ist das Besondere daran und woran liegt der Erfolg der App – sie hat Fokus auf den Komfort der Damen.

Auf Bumble können nur Frauen den ersten Schritt machen, was besonders beliebt sein sollte, wenn man sich die Zahlen der Nutzer, Matches und Gespräche über die App ansieht. Außerdem ist Whitney Wolfe Herd eine Marketing-Expertin und diese Skills sind auf keinen Fall zu unterschätzen.

Was auch sie unternimmt, weiß sie es auch populär und beliebt zu machen. So kann sie sich sowohl gegenüber der Konkurrenz durchsetzen, als auch ihre Erfolge und ihr Vermögen vermehren. 

Heute, als jemand, der einen Anteil von 11,6 % in Bumble hat und sich im Badoo-Vorstand befindet, verdient sie noch einen Platz auf der weltbekannten Liste “The World’s Billionairs”. 

Wie sieht es bei Whitney Wolf Herd privat aus?

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Whitney Wolfe Herd (@whitney)

Wolfe Herd hat ihr Gespür und Interesse für Technologien wahrscheinlich von ihrem Vater geerbt, der als Projektentwickler tätig ist. Da ihre Mutter Hausfrau ist, hat sie bestimmt auch sorglose Kindheit, Wärme und Unterstützung von ihrer Familie bekommen.

Im Dezember 2013, als sie noch bei Tinder beschäftigt war, hat sie ihren heutigen Ehemann – Michael Herd – auf einer Skireise in Aspen kennengelernt. Vier Jahre später in 2017 haben sie geheiratet und mit 30, im Dezember 2019 ist Whitney Wolfe Herd zum ersten Mal Mutter geworden.  

Erfahre mehr über Women in Tech auf der Webseite Mia Boss.
Autorin:

Petya Nikolova, Miaboss AutorinPetya Nikolova widmet sich beruflich ihren zwei Leidenschaften: Sie ist Autorin mit wertvoller Erfahrung in der digitalen Welt und Fachtrainerin, die Menschen auf ihrem Weg zu besseren Karrierechancen gern begleitet.

Ihre Erfahrung und Freude an der Arbeit mit Menschen macht sie heute zu Expertin in der On- und Offline Kommunikationsbranche.

 

Wie ist deine Reaktion?

Aufregend
0
Interessant
2
Liebe es
2
Unsicher
0

Vielleicht gefällt dir auch

Antwort verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr in:Business