InspirationMindset

Vergangenheit loslassen: Warum Verzeihen lernen wichtig ist

„Du musst deine Vergangenheit loslassen.“ Solche, oder ähnliche Sprüche, hast du bestimmt schon einmal von deinen Freunden, oder deiner Familie gehört. Doch so einfach, wie sich das anhört, ist es gar nicht. Wie du den Weg aus der Vergangenheit zurück in die Gegenwart findest, erfährst du hier.

Die Antwort auf die Frage: Warum muss ich immer an die Vergangenheit denken?

Oftmals sind es nostalgische Gründe, die dafür sorgen, dass die Vergangenheit ein Teil von dir bleibt. Du identifizierst dich mit deinem vergangenen Ich. Immerhin bist du der Mensch, der du bist, weil deine Vergangenheit dich geformt hat.

In der Vergangenheit zu verweilen, bringt dich allerdings nicht vorwärts. 

Egal wie sehr du es versuchst, du wirst keine neuen Erkenntnisse aus der Vergangenheit ziehen. Im Gegenteil – Du trittst auf der Stelle.

Die Gedanken an deine Vergangenheit bremsen dich in der Gegenwart aus und behindern dich auf deinem Weg in eine Zukunft ohne Ballast.

Weitreichende Folgen, die das Verharren in der Vergangenheit mit sich bringt

Solange du an den belastenden Gefühlen deiner Vergangenheit festhältst, setzt du deinem Körper psychisch, aber auch physisch sehr zu.

  • Du leidest unter Schlafstörungen und Konzentrationsproblemen
  • Psychosomatische Beschwerden in Form von Kopfschmerzen, Übelkeit und Bauchschmerzen
  • Du kannst Depressionen und Panikattacken entwickeln
  • Die Entwicklung von verschiedenen Süchten wird begünstigt
  • Du lässt dich auf nichts Neues ein und bist anderen gegenüber verschlossen

Aus diesem Grund ist es so wichtig, Altes hinter sich zu lassen.

Die Vergangenheit loslassen: Warum Verzeihen lernen so wichtig ist!

Warum Verzeihen lernen so wichtig ist

Solange du dich mit deinen Gedanken und Emotionen in der Vergangenheit befindest, wird dir Energie geraubt. Du kommst nicht in der Gegenwart an. Dadurch ziehen dich die negativen Gedanken herunter.

Der entscheidende Punkt in diesem Fall heißt Vergebung. 

Das ist bei Weitem nicht leicht und erfordert viel Kraft und emotionale Stärke. Sobald du gelernt hast zu vergeben, wirst du durch die damit verbundenen positiven Emotionen beflügelt.

Was bedeutet, mit der Vergangenheit abschließen, überhaupt?

Mit deiner Vergangenheit abschließen bedeutet nicht, dass du sie ausradieren sollst. Das, was du vergessen und hinter dir lassen solltest, sind die negativen Erfahrungen und Emotionen.

Du sollst Verzeihen lernen und nach vorne blicken. Was geschehen ist, ist geschehen. Du kannst diese Dinge nicht mehr ändern. 

Ab dem Moment, wo du diesen Fakt realisierst, bist du einen weiteren Schritt in Richtung Vergangenheit losgelassen und nach vorne schauen gegangen. 

Aber wie kann man Vergangenes hinter sich lassen?

Lerne Loslassen und Vergangenes zu vergessen

Nun hast du schon so viel in Bezug auf deine Vergangenheit gelernt, doch einer der wichtigsten Punkte ist bisher außer Acht geblieben: Wie kann man mit seiner Vergangenheit Frieden schließen?

Ganz alleine, du bist die Antwort auf diese Frage.

Sobald du dazu bereit bist, dich mit deiner Vergangenheit auseinanderzusetzen, kannst du auch mit ihr abschließen.

1. Du musst loslassen wollen. Du alleine triffst die Entscheidung. Das heißt, dass du dir darüber klar werden musst, welche Ängste mit dem Loslassen verbunden sind. 

Frage dich, ob es negative Konsequenzen für dich hat, wenn du die Vergangenheit hinter dir lässt. Mach dir bewusst, welche positiven Folgen es für dich haben kann.

2. Stelle dir ganz bewusst die Frage, was dich in der Vergangenheit so sehr belastet hat, dass es dich noch verfolgt. Anschließend versuchst du, die Situation so objektiv wie möglich zu reflektieren.

3. Schreibe deine Gedanken nieder, zünde ein Feuer an und verbrenne das Geschriebene anschließend. Mit diesem Brief verabschiedest du dich von der Vergangenheit. 

Das Verbrennen des Briefes symbolisiert deinen eigenen Neuanfang.

4. Lerne zu akzeptieren, dass das Leben nicht immer fair ist und sich dir immer wieder Steine in den Weg legen werden. Du kannst dich nicht vor allen Widrigkeiten des Lebens schützen.

Sei dir jederzeit darüber im Klaren, dass Loslassen kein Zeichen von Versagen ist. Loslassen und Verzeihen sind Zeichen wahrer Größe.

Loslassen Sprüche – 50 motivierende Sprüche zum Loslassen und Neuanfang

Gründe, weswegen dir loslassen und nach vorne schauen schwerfällt

In den meisten Fällen fällt es dir schwer nach vorne zu schauen, weil das Ereignis aus der Vergangenheit dir Schutz bietet. Dieser Schutzmechanismus wird bewusst aufrechterhalten. 

So kann es sein, dass du dir selbst einredest nicht loslassen zu können.

Damit einher geht die Angst, auch positive Erinnerungen zu verlieren. Loslassen wird als Verlust gewertet. Und mit diesen kommen Menschen in der Regel nur schwer zurecht.

Was tun, wenn man mit der Vergangenheit nicht abschließen kann?

was tun wenn man mit der vergangenheit nicht abschließen kann

Trotz all deiner Bemühungen schaffst du es nicht, die Vergangenheit zu vergessen. Das kann verschiedene Gründe haben. Fakt ist, dass dir bewusst werden sollte, dass es sich beim Loslassen um einen längeren und intensiven Prozess handelt.

Mithilfe von Selbsthilfegruppen, verschiedenen Foren, Fachliteratur, oder einem Therapeuten kannst du die Sache ganz in Ruhe und ohne Druck angehen.

Versuch, deine Freunde in dein Vorhaben mit einzubeziehen.

Trauma überwinden: Wie mir die „The Work Methode“ dabei half

Das Wichtigste in deinem Leben bist du – Nicht deine Vergangenheit

An erster Stelle solltest du immer du stehen. Sobald du mit deiner Vergangenheit abgeschlossen hast, kannst du dir neue Ziele setzen.

Du kannst deine Gegenwart im Hier und Jetzt genießen und ohne Ängste und Sorgen aus der Vergangenheit in deine Zukunft starten.

Alles, was du dafür brauchst, ist Mut, den ersten Schritt in Richtung Vergebung und Loslassen zu starten. Lebe im Hier und Jetzt.

Wie ist deine Reaktion?

Aufregend
0
Interessant
0
Liebe es
0
Unsicher
0

Antwort verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr in:Inspiration

Next Article:

0 %