Mindset

Schluss mit der Motivationslosigkeit: 10 Tipps für mehr Antrieb

Motivationslosigkeit: Jeder kennt es: Die Motivation ist gesunken, der Antrieb ist weg und die Ziele scheinen in weiter Ferne. Wir zeigen dir, wie du wieder motiviert wirst und dich selbst antreibst. 

Du lernst in diesem Artikel 10 nützliche Motivationstipps, wie du deine Leistung steigern kannst und was du tun kannst, wenn die Motivation einmal nicht da ist.

Motivation? Was ist das eigentlich?

Deine Motivation ist das, was dich antreibt. Es ist das, was dich dazu bringt, aufzustehen und etwas zu tun. Ohne den passenden Antrieb wirst du schwierig etwas erreichen. 

Motivation ist die Antwort auf die Frage: Warum tue ich etwas? Sie ist die Triebfeder, die uns handeln lässt. 

Wenn die Motivation fehlt, würden wir nichts tun und wir hätten keine Lust auf gar nichts.

Motivationslosigkeit: Wie findest du deine Motivation und wie motiviere ich mich?

Wie findest du deine Motivation

Nun, es gibt keinen festen Weg, dies zu tun. Jeder muss seinen eigenen Weg finden. Doch es gibt einige Tipps und Tricks, die dir helfen können:

Setze dir realistische Ziele: 

Wenn deine Ziele zu hochgesteckt sind oder du dir keine realistische Chance auf Erfolg gibst, wird das auf Dauer zu Motivationsprobleme führen. 

Setze dir also realistische Ziele und gib dir selbst eine Chance auf Erfolg.

Vision Board gestalten: Wie du deine Zukunft & Ziele ganz einfach mit einem VISION BOARD visualisieren kannst

Finde heraus, was dich antreibt: 

Warum willst du etwas erreichen? Was ist deine Motivation? Wenn du weißt, warum du etwas tust, wirst du es auch gerne tun und deine Antriebslosigkeit überwinden.

Belohne dich selbst: 

Nachdem du ein bestimmtes Ziel erreicht hast oder du etwas Besonderes getan hast, solltest du dir selbst eine Belohnung gönnen. 

Dadurch geht keine Motivation verloren und hast etwas, auf das du dich freuen kannst.

Was motiviert Menschen am meisten?

Die meisten Menschen werden am meisten durch Anerkennung und positives Feedback motiviert. Dies kann in Form von Lob oder Feedback in einem persönlichen Gespräch geschehen, aber auch in Form von öffentlicher Anerkennung.

Zitate Motivation – 30 positive Sprüche zur Motivation

Warum verliert man seine Motivation und warum haben wir Motivationsprobleme?

warum haben wir motivationsprobleme

Je sichtbarer die Ergebnisse, desto kleiner sind die Motivationsprobleme. Dies kann durch den Austausch mit Kollegen oder Vorgesetzten geschehen. 

Das ist eine Möglichkeit, die Motivation zum Arbeiten zu steigern. 

Vergiss allerdings nicht das Setzen klarer und sichtbarer Ziele.

Zum Beispiel durch ein Schild mit der Aufschrift „Ziel: 100 Tage lang, jeden Tag 100 Liegestütze“. 

Hier sind noch ein paar Motivationstipps:

  • Sei stolz auf dich: Jeder Fortschritt ist etwas Besonderes! Sei stolz auf dich und deine Leistung – das gibt dir neue Kraft.
  • Bleib positiv: Auch wenn es mal nicht so läuft wie geplant – bleib positiv! Denk immer daran, was du alles schon erreicht hast und was noch möglich ist.
  • Finde Unterstützung: Suche dir Menschen, die dich unterstützen und motivieren – zum Beispiel in einem Verein oder einer Selbsthilfegruppe. Umgebe dich mit Menschen, die dich begleiten wollen.

Funktioniert Selbstmotivation wirklich und was tun bei fehlende Motivation?

Eine der häufigsten Ursachen für Motivationslosigkeit ist, dass Menschen einfach nicht wissen, was sie wollen. 

Sie ziehen es vor, sich treiben zu lassen und auf das zu warten, was kommt, anstatt aktiv nach ihren Zielen zu suchen. Natürlich ist es viel einfacher, einfach nur zu reagieren und das zu tun, was man gerade fühlt oder was andere von einem erwarten. 

Aber auf lange Sicht führt das nur dazu, dass man sich selbst verliert und keine Richtung mehr hat.

Wenn du also wirklich motiviert sein willst, musst du die Frage: „Wie motiviere ich mich“ beantworten. Das hilft, wenn du keine Motivation für irgendwas hast. 

Du musst Selbstmotivation lernen. Das klingt vielleicht einfacher gesagt als getan, aber es ist absolut notwendig. 

Was motiviert mich? Wenn du keine klaren Ziele hast, wirst du dich immer fragen, ob das, was du tust, überhaupt Sinn ergibt. Und das ist es, was dich irgendwann demotivieren wird.

Warum mich motivieren? – Schaffe einen Plan

Wenn du vorhast, etwas zu ändern, dann ist es wichtig, dass du dir einen genauen Plan erstellst. Was motiviert mich? Dabei solltest du dir Folgendes überlegen:

  • Was will ich erreichen?
  • Wie komme ich dorthin?
  • Was brauche ich dafür?
  • Welche Hindernisse muss ich überwinden?
  • Wie lange werde ich brauchen?
  • Wie motiviere ich mich?

Beantworte diese Fragen so genau wie möglich und halte sie dir dann immer vor Augen. Dadurch weißt du genau, was du tun musst und kannst so Motivation lernen. 

Außerdem kannst du so auch besser einschätzen, ob dein Plan realistisch ist oder ob du vielleicht doch noch etwas ändern musst.

Motivationslosigkeit: Buchtipps für mehr Motivation

Soll ich klein anfangen oder aufs Ganze gehen?

Jeden Tag aufs Neue aufstehen und die Welt erobern – diese Einstellung klingt zwar gut, ist aber nur selten realistisch. 

Der beste Weg, um nachhaltig motiviert zu sein, ist es daher, sich kleine Ziele zu setzen und diese, Schritt für Schritt zu erreichen. Fang klein an: Versuche dich jeden Tag ein bisschen mehr zu bewegen, lege dir ein gesundes Frühstück zu oder trinke jeden Tag einen Liter Wasser. 

Wenn du dir kleine Ziele setzt und dich jeden Tag ein bisschen besser fühlst, wirst du schnell merken, dass auch deine Motivation steigt. Große Ziele und mangelnde Motivation passen nicht zusammen.

Was motiviert mich noch? Vielleicht ein Vorbild?

Kennst du das auch? Da sitzt man nun vor seinem Schreibtisch, den Blick auf den leeren Bildschirm gerichtet und die Worte wollen einfach nicht fließen.

In solchen Momenten hilft es unglaublich, sich ein Vorbild zu suchen – jemanden, der in der gleichen Situation ist wie du und es trotzdem schafft, kreativ und produktiv zu sein. 

Denn diese Person beweist dir, dass es möglich ist. 

Natürlich kannst du dich auch an deine bisherigen Erfolge erinnern und dir sagen: „Hey, ich habe das schon einmal geschafft, also schaffe ich es auch jetzt!“ Aber oft ist es doch motivierender, sich die Erfolge anderer Menschen anzuschauen.

Wie ist deine Reaktion?

Aufregend
0
Interessant
0
Liebe es
0
Unsicher
0

Antwort verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr in:Mindset

Next Article:

0 %