Heutzutage, wenn Frauen immer mehr in die Geschäftswelt involviert sind, immer mehr Fortschritte machen und Seite an Seite mit Männern um Positionen kämpfen, wird das Thema Familie irgendwie immer mehr beiseitegeschoben.

Jede Mutter möchte mehr Zeit für ihre Familie, aber wenn sie den Wunsch und den Ehrgeiz nach geschäftlichem Erfolg hat, ist es zweifellos wichtig, dass sie gleichzeitig an ihrem beruflichen Fortschritt arbeitet und dies in diesem Sinne erreicht.

Aber wie kann man beides in Einklang bringen?

Diese Frage gehört zu einer der häufigsten unter modernen Frauen und Müttern. Bei all den Aufgaben, einen Haushalt und eine Familie zu führen, scheint es unmöglich, genug Begeisterung, Zeit und Motivation zu finden, um in der Geschäftswelt Fortschritte zu erzielen.

Du wirst sicherlich positiv überrascht sein, dass es möglich ist!

Tipps, wie Du Familie, Haushalt und Arbeit am besten in Einklang bringen kannst, erwartet Dich weiter unten!

Beruf und Familie – wie organisiert man die Zeit?

Es ist wichtig zu wissen, dass Gleichgewicht und Harmonie geschaffen werden müssen. Oft leiden Familie und Beruf, und das ist die schlechteste Option. Mach Dir sofort klar, dass eins von beiden leiden muss.

Es gibt keine Frau, die ganz oben in ihrem Geschäft steht, ohne dass die Familie darunter leidet. Du kannst jedoch ein gewisses Gleichgewicht herstellen und andere Entscheidungen treffen.

Setze klare Grenzen zwischen Arbeitstag und Privatleben

Viele Menschen antworten auf E-Mails oder machen Projekte dann, wenn sie nach Hause kommen, besonders nachts. Auf diese Weise hast Du das Gefühl, nie die Arbeit verlassen zu haben.

Es bedeutet zwar nicht, dass Du jeden Tag auf die Minute genau den Arbeitstag beendest, aber versuche, die gesamte Arbeit dort zu lassen, auch wenn Du etwas länger bleiben müsstest.

Verbringe Deine Freizeit entspannt mit Deiner Familie, ohne über die Arbeit zu reden, ohne Technologien zu verwenden oder für Spannung zu sorgen.  Es reicht aus, 30 Minuten am Tag sich davon zu trennen und sich ganz anders zu fühlen.

Du wirst Dir selbst, Deinen Kindern oder Deinem Chef keinen Gefallen tun, wenn Du durch zu viel Arbeit durchdrehst.

Es ist klar, dass Du auch Haushaltsverantwortung hast, aber Du musst ein paar Minuten finden, um geistig und nicht nur körperlich im Leben Deines Partners und Deiner Kinder präsent zu sein.

Bleib fokussiert!

Um neben der familiären Verantwortung auch bei der Arbeit produktiv zu bleiben und wirklich ein Gleichgewicht zwischen Geschäftserfolg und Familie zu finden, ist es notwendig, während des Arbeitstages konzentriert zu bleiben.

Viele Mütter haben bei der Arbeit ein Problem damit, konzentriert zu bleiben und somit nehmen sie familiäre Verantwortung mit auf die Arbeit und selbst während der Arbeitszeit erfüllen sie ihre Aufgaben nicht optimal.

Der Schlüssel besteht darin, die Verantwortlichkeiten voneinander zu trennen.

Dies hilft Dir, den Fokus zu behalten und die Arbeitsaufgaben bestmöglich auszuführen.

Eine gemeinsame Routine verbindet Euch

Stehe Deiner Familie nah, indem ihr Eure Alltagsroutine gemeinsam erledigt.

Wir leben im 21. Jahrhundert, Männer in entwickelten europäischen Ländern nutzen den Mutterschaftsurlaub in großem Umfang und erledigen die gesamte Hausarbeit. Nehme Deinen Kindern nicht die Möglichkeit, zu lernen, wie sie auf sich selbst aufpassen und eine Mahlzeit zubereiten oder ihre Kleidung bügeln können.

Überlege, wie viel besser es für alle sein wird, wenn ihr Eure Aufgaben gemeinsam erledigt und dann gemeinsam Freizeit habt.

Finde einen Weg, Deine Hausarbeiten als eine gemeinsame Zeit für das Reden und Verbinden zu nutzen. Zum Beispiel bei den gemeinsamen Tischdecken oder beim Stapeln von getrockneter Wäsche.

Gemeinsame Mahlzeiten und Kaffeezeit

Kaffeezeit mit Familie

Du denkst wahrscheinlich an schlaf und bist vielleicht müde, aber 20 Minuten weniger Schlaf sind geistig weniger effektiv als ein 20-minütiges Gespräch, während Du morgens in Ruhe mit Deinem Partner Kaffee trinkst.

Du kannst Euren gemeinsamen Tag planen, sich entspannen, über bevorstehende Verpflichtungen sprechen und Pläne für das Wochenende machen.

Gemeinsame Mahlzeiten sind eine der effektivsten Möglichkeiten, Zeit miteinander zu verbringen und Informationen über den vergangenen Tag auszutauschen.

Schließlich müssen wir alle mal essen und wieso dann nicht gleich diese Zeit nützlich verwenden.

Wochenenden sind dazu da, damit die Arbeit außen vor bleibt

Wenn Du während der Arbeitswoche zu viel Arbeit hast und die Kinder schulische und außerschulische Aktivitäten haben, stell sicher, dass das Wochenende eine Zeit ist, in der ihr zusammen seid.

Auch wenn Du noch keine Kinder hast, widme Dich Deinem Partner.

Vielleicht findest Du in Eurer Stadt kostenlose Aktivitäten, macht eine Exkursion oder verbringt den Tag vor dem Fernseher mit Popcorn und einem neuen Film.

Es ist eine Zeit, in der Du Dich Deiner Familie und Dir selbst verpflichtet fühlst. Du beginnst die nächste Arbeitswoche mit Ruhe und bist möglicherweise weitaus effizienter, als wenn Du die Zeit bei der Arbeit verbracht oder gelegentlich von zu Hause aus gearbeitet hast.

Sei offen für eine neue Arbeitsstelle

Es kommt oft vor, dass Mütter zwischen Beruf und Familie wählen müssen, weil sie nicht beides erreichen können.

Das Problem der Einschreibung in Kindergärten in unserem Land verschärft die ohnehin schwierige Situation nur noch weiter.

Frauen sind manchmal nicht offen für neue und innovative Beschäftigungsformen wie die Arbeit von zu Hause aus. Und manchmal ist Flexibilität und Offenheit für neue Möglichkeiten der Schlüssel zum Erfolg.

Es ist nicht einfach, eine Mutter zu sein, die von zu Hause aus arbeitet. Es ist tatsächlich schwieriger als es von der Seite aussieht. Du wirst selten Zeit haben, konzentriert und in Ruhe zu arbeiten, und Du musst möglicherweise auf alle Mahlzeiten des Kindes zählen, das zu Hause ist, sowie auf den Toilettengang, Fragen stellen und das zu Bett bringen.

All dies verkürzt Deine Effizienz, sodass einige Dinge spät in der Nacht oder am Wochenende nachgeholt werden müssen.

Der Einklang von Familie und Beruf ist oft nur eine Frage guter Organisation.

Es ist wichtig, dass Du lernst, Deine geschäftlichen und privaten Aufgaben so effizient wie möglich auszuführen, und dass Du in Deiner Freizeit sehr entspannt und engagiert für Deine Familie bist.

Mit ein wenig Aufwand und Planung musst und solltest Du Deinen Job nicht aufgeben.

Wir haben noch ein paar Tipps für Dich, wie Du, Familie, Haushalt und Arbeit am besten im Gleichgewicht hältst

Tipps Familie, Haushalt und Arbeit im Gleichgewicht

Gute Organisation

Ohne gute Organisation gerätst Du ins Chaos und es schwierig, da wieder herauszukommen.

Mache einen Planer und organisiere Dich gut, was, wann und wohin Du gehen musst und was zu tun ist. Notiere Dir die Aufgaben, die Du anderen anvertraut hast, damit Du alles zusammen hast und überprüfen kannst, ob es erledigt wurde.

Dafür empfehlen wir Dir, einen Familienkalender zu erstellen, in dem auch andere Familienmitglieder die auf sie wartenden Verpflichtungen, wichtige Daten und zu erledigende Dinge aufschreiben.

Ohne Verzögerung

Wenn Du auf morgen verschiebst, wirst Du nur noch einen Tag länger arbeiten müssen, und selbst heute war dies zu viel für Dich. Tue, was Du tun musst, und fahr morgens auf Hochtouren, damit Du abends Zeit für Dich und Deine Familie hast.

Perfektion existiert nicht

Du musst keine perfekte Mutter, Frau oder Geschäftsfrau sein.

Arbeit und Qualitätsarbeit bedeuten sicherlich Fehler und Rückschläge. Das bedeutet nicht, dass Du etwas nicht tun kannst, Du hast es nur versucht und jetzt entscheidest Du Dich, es anders zu machen.

Jeder Fehler kann Dir etwas beibringen.

Zeit für Dich

Wenn Du nicht auf Dich selbst aufpasst, wer wird es dann tun?

Um auf andere aufpassen zu können, musst Du zuerst gesund und ausgeruht sein. Widme Dir, Deiner Gesundheit und Deinem Aussehen Zeit.

Tue von Zeit zu Zeit etwas für Dich selbst was Dich glücklich macht, ohne Gefühl von Reue zu bekommen.

Bitte um Hilfe

Viele Frauen im Wettlauf um Beruf und Familie denken, dass sie in all dem allein sein müssen, aber das stimmt keineswegs.

Du hast einen Partner und er sollte einen Teil der Arbeit übernehmen. Du kannst auch ein Kindermädchen oder einen Babysitter einstellen, wenn Du es Dir leisten kannst.

Kinder werden im Laufe der Zeit wachsen, sodass sie bestimmte Aufgaben übernehmen können.

Mutter, Frau und Geschäftsfrau zu sein ist keineswegs einfach. Aber alles ist möglich, wenn Du es willst.

Mit ein wenig Jonglieren zwischen Verpflichtungen, mit der Hilfe anderer und mit großen Willen und Ausdauer kannst Du fast alles erreichen. Aber dafür brauchst Du einen qualitativen Partner der Dein Anker sein wird, der Dich dabei unterstützt und Dir unter die Arme hilft genauso wie Du für ihn.

Weitere spannende Beiträge

Facebook Comments Box

Wie ist deine Reaktion?

Aufregend
0
Interessant
2
Liebe es
1
Unsicher
0
Danijela Veselinovic
Danijela ist die kreative Kraft, die sich liebevoll um die Formatierung der Beiträge, Interviews und Gastartikel kümmert. Außerdem schreibt sie selber tollen Content für MiaBoss und ist als Marketingassistentin die erste Ansprechpartnerin für neue Autoren und Social Media Fragen.

Vielleicht gefällt dir auch

Antwort verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.