Karriere

Geeignete Berufe für depressive & bipolare Menschen

Berufe für depressive: Wer sich traurig, launisch, energielos, erschöpft und leer fühlt, kann Depressionen oder eine bipolare Störung haben. All die Dinge sind nämlich Anzeichen, dass du eventuell mit einer Depression zu kämpfen hast. Es gibt viele Menschen, die an Depressionen leiden.

Doch können depressive Menschen arbeiten? Gibt es geeignete Berufe für psychisch kranke Menschen? In folgendem Text werden unter anderem diese Fragen beantwortet.

Wie genau äußert sich das Krankheitsbild Depression und wie unterscheidet es sich zu einer Bipolaren Störung?

Das Krankheitsbild äußert sich meist darin, dass die Menschen gedrückte Stimmung haben. Nichts im Leben macht ihnen mehr Spaß oder gibt ihnen Freude.

Neben dieser Stimmung zählt auch das Fehlen von Interesse an der Welt und den Freunde/der Familie zu den Hauptsymptomen, außerdem auch ein tiefes Erschöpfungsgefühl.

Hinzu kommt in den meisten Fällen starke Schlafstörungen und die meisten Menschen haben keinen Appetit mehr, dadurch kommt meist ein Gewichtsverlust.

Eine Bipolare Störung ist genau wie die Depression eine psychische Störung.

Allerdings schwankt hier die Stimmung immer zwischen zwei Extremen, die entgegengesetzt sind. Dies ist bei einer Depression nicht der Fall.

Bei einer Bipolaren Störung sind Menschen in ihren Hochphasen extrem aktiv, reizbar, unruhig und sprunghaft.

In den meisten Fällen wird der Betroffene vom Arzt krankgeschrieben, bis die Depression von einem Psychologen diagnostiziert ist. Wenn dieser den psychischen Zustand diagnostiziert hat, ist es für die meisten Betroffenen ratsam, eine weitere Psychotherapie zu beginnen.

Fakt ist: Berufe machen depressiv

berufe machen depressiv

Wenn du an einer Depression leidest, bist du keineswegs allein. Auf immer mehr Krankschreibungen steht die Diagnose Depression.

Die Zahl der Betroffenen Personen, die an Depressionen leiden und dadurch auch das Gefühl von einem Burnout haben ist laut der TK – Techniker Krankenkasse seit dem Jahr 2006 um 86 % gestiegen.

Es gibt immer mehr Menschen, die depressiv wegen der Arbeit werden.

Häufig ist die Veränderung unserer Gesellschaft, ebenso die Werte unserer Gesellschaft und der zunehmende Zeitdruck im Berufsleben der Grund für ein Burnout und die größtenteils dazugehörigen Depressionen.

Leider gibt es außerdem noch viele Menschen, die betroffenen Menschen das Gefühl geben zu übertreiben. Wie ein Mensch fühlt, kann niemand sehen, daher ist es für viele nicht unbedingt verständlich. Es gibt aber trotz allem einige geeignete Berufe für Depressive.

Welchen Job kann man mit Depressionen ausüben?

Geeignete Berufe für Depressive sind schwer zu finden. Auch wenn es viele Menschen gibt, die an Depressionen leiden, haben alle Menschen andere Interessen und Fähigkeiten.

Es gibt daher nicht den perfekten Beruf für Depressive.

Trotzdem gibt es einige geeignete Berufe für Depressive und daher möchten wir dir ein paar dieser Berufe für Depressive hier vorstellen. Die Psyche eines Menschen ist nicht zu unterschätzen. Wer depressiv ist, sollte nicht auch noch depressiv wegen der Arbeit werden, denn so kann dir noch zusätzlich Kraft geraubt werden.

14 Berufe für depressive & bipolare Menschen

Berufe für depressive und bipolare Menschen

Tiefpfleger

Dich schreckt der Gedanke ab, mit vielen Menschen zu tun zu haben? Vielleicht ist der Beruf Tierpfleger das richtige für dich. Die Arbeit mit Tieren ist zwar nicht nur knuddeln und streicheln, aber trotzdem bringt es dich auf andere Gedanken. Außerdem ist die Arbeit mit Tieren sehr erfüllend.

Florist oder Gärtner

Als Florist betrittst du jeden Morgen eine andere gut duftende Welt, in der du abschalten kannst. Von frischen Blumen umgeben kannst du dich in Ruhe auf deine Arbeit konzentrieren und dabei auch noch kreativ sein.

Als Gärtner arbeitest du viel im Grünen, durch die Arbeit mit den Händen bist du nicht nur gut beschäftigt, es hilft dir auch den Kopf freizubekommen.

Schneider:

Das Nähen oder Reparieren von Kleidung ist eine sehr kreative Arbeit, hier ist es ganz egal, ob du nach Schnittmuster arbeitest oder als Maß- oder Änderungsschneider tätig bist.

Bei dieser Arbeit wird sich ganz klar auf das Kleidungsstück konzentriert und als wärst du in einer anderen Welt sind alle Dinge, die dir sonst noch durch den Kopf gehen verschwunden.

Physiotherapeut

Dir ist der Kontakt mit Menschen wichtig, aber du möchtest trotzdem in einer entspannten Atmosphäre arbeiten? Vielleicht ist der Beruf des Physiotherapeuten eine gute Option für dich.

Auch wenn die Bipolare Störung kaum bekannt ist, ist sie in Deutschland bereits weit verbreitet. Etwa 4 Millionen Menschen leiden darunter. Aber auch mit einer Bipolaren Störung ist ein Berufsleben möglich. Geeignete Berufe für bipolare Menschen sind Berufe, in denen du nicht so viel Stress hast, denn gerade in manchen Phasen haben Menschen mit einer Bipolaren Störung enorm viel Energie, die sie allerdings im Nachhinein sehr erschöpft. Sollte die Bipolare Störung aber behandelt werden, ist es durchaus möglich auch in einem stressigen Beruf zu arbeiten. In manchen Fällen kann im Beruf auch eine Umschulung gemacht werden, damit auf diese Störung Rücksicht genommen werden und du somit den Job wechseln kannst.

Sozialarbeiter/in:

Sozialarbeit kann eine ein sehr lohnender Beruf für alle, die anderen helfen wollen. Als Sozialarbeiter/in hast du die Möglichkeit, mit Menschen aus allen Gesellschaftsschichten zu arbeiten und ihnen bei der Bewältigung ihrer Probleme zu helfen. 

Psychologe/in:

Wenn du dich für die Erforschung der menschlichen Psyche interessierst, könnte eine Karriere als Psychologe/in das Richtige für dich sein. Psychologen können arbeiten in einer Vielzahl von Einrichtungen wie Krankenhäusern, Schulen und privaten Praxen. 

Psychiater/in:

Ein Psychiater oder eine Psychiaterin sind ein Arzt oder eine Ärztin, der/die sich auf die Behandlung von psychischen Erkrankungen spezialisiert hat. Wenn du Psychiater/in wirst, kannst du Menschen helfen, die unter Depressionen und anderen psychischen Störungen leiden. 

Therapeut/in:

Als Therapeut/in kannst du Menschen zu helfen, die mit einer Vielzahl von Problemen zu kämpfen haben. Wenn du ein guter Zuhörer bist und die Fähigkeit hast, dich in andere hineinzuversetzen, könnte dies der perfekte Beruf für dich sein. 

Berater/in:

Als Berater/in arbeitest du mit Einzelpersonen, Familien und Gruppen, um ihnen bei der Bewältigung persönlicher Probleme zu helfen.  

Krankenschwester/Krankenpfleger:

Krankenschwestern und -pfleger spielen eine wichtige Rolle im Gesundheitswesen. Wenn du kranken oder verletzten Menschen helfen willst, könnte der Beruf der Krankenschwester/des Krankenpflegers die perfekte Wahl für dich sein. 

Pfleger/in:

Wenn du dich gerne kümmerst andere, könnte eine Karriere als Pflegekraft eine gute Wahl für dich sein. Pflegekräfte kümmern sich um ältere, behinderte und kranke Menschen. 

Spezialist/in für soziale Medien:

Wenn du daran interessiert bist, Produkte oder Dienstleistungen in den sozialen Medien zu bewerben, könnte eine Karriere als Social Media Spezialist/in das Richtige für dich sein. Als Social-Media-Spezialist/in, bist du für die Erstellung und Verwaltung von Social-Media-Konten verantwortlich. 

Fundraiser/in:

Wenn du daran interessiert bist, Geld für eine Sache zu sammeln, könnte eine Karriere als Fundraiser/in die perfekte Wahl für dich sein.

Fundraiser/innen arbeiten für gemeinnützige und andere Organisationen, um Geld für deren Programme und Dienstleistungen zu sammeln. 

Veranstaltungsplaner/in

Veranstaltungsplaner ist ein geeigneter Beruf für Depressive, weil er es ihnen ermöglicht, mit Menschen zu arbeiten und Veranstaltungen zu organisieren, die andere Menschen glücklich machen.

Diese haben oft mit schwierigen Situationen und Problemen zu tun, aber sie können eine positive Einstellung bewahren und sich auf ihre Ziele konzentrieren. 

33 Berufe für Hochsensible: Karrieretipps zu mehr Erfolg

Doch welche Berufe machen denn jetzt glücklich?

Welche Berufe machen glücklich

Ob ein Mensch in seinem Leben komplett glücklich ist, kommt nicht nur auf sein Privatleben an. Auch die Berufswahl kann dazu führen, dass ein Mensch unglücklich wird.

Durch die hohe Arbeitsbelastung kann es durchaus sein, dass einige Menschen unglücklich in ihrem Leben sind. Das Stresslevel steigt und die Angstzustände beginnen.

Wer möchte schon in einem Beruf arbeiten, bei dem der bloße Gedanke daran Bauchschmerzen bereitet? Trotzdem gibt es laut Studien Berufe, die als besonders glücklich machend gelten.

Floristin und Gärtner sind zu 87 % glücklich

Zum Beispiel gelten Floristen und Gärtner, die ständig an der frischen Luft sind und jeden Tag den Duft von frischen Blumen riechen als besonders glücklich. 87 % aller Floristen und Gärtner sind glücklich mit ihrem Job, ebenso mit dem, was sie in ihrem Beruf leisten.

Wer einen grünen Daumen hat und sich kreativ austoben möchte, sollte sich überlegen, ob dieser Beruf nicht der richtige ist.

Friseure sind zu 79 % glücklich

Auch Schönheitspfleger und Friseure gelten als besonders glücklich. 79 % der im Beruf tätigen Friseure und Schönheitspfleger lieben es, anderen Menschen eine Freude zu bereiten und sind zufrieden, wenn sie die glücklichen Gesichter der Kunden sehen.

Klempner und Installateure sind zu 76 % glücklich

Auch wenn du es vielleicht nicht glaubst, auch Klempner und Installateure, die auf Baustellen oder anderen Wohnungen dafür sorgen, dass der Abfluss wieder läuft, sind besonders glücklich.

Die Rate der glücklichen Klempner und Installateure liegt bei 76 %.

Es gibt also einige Berufe, die dafür bekannt sind, glücklich zu machen. Natürlich braucht man aber auch das Interesse für solche Berufe, denn sonst machen diese nicht sonderlich glücklich.

————–

Depressionen sind eine ernsthafte psychische Erkrankung, die es schwierig machen kann, im Alltag zurechtzukommen. Wenn du unter Depressionen leidest, fällt es dir vielleicht schwer, einen Job zu behalten oder dein Studium fortzusetzen. Es gibt jedoch bestimmte Berufe, die für Menschen mit Depressionen geeignet sind.

Wie ist deine Reaktion?

Aufregend
1
Interessant
0
Liebe es
0
Unsicher
3

Antwort verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mehr in:Karriere

Next Article:

0 %